Commodity-TV

Die Welt der Rohstoffe in einer App!

CEO- und Experteninterviews • TV-Projektbesichtigungen • Berichte von Messen und Konferenzen aus der Welt • aktuelle Mineninformationen • Rohstoff-TV, Commodity-TV und Dukascopy-TV • JRB-Rohstoffblog • und vieles mehr...

Kostenloser Download im App Store!
Commodity-TV App Store
Commodity-TV Play Store
Rohstoff App

Social Media


Newsletter-Ausgabe 21 /2018

Aktie der Woche: First Cobalt + Goldförderung steigt nur noch marginal – Gold-Peak erreicht?! + Copper Mountain Mining + White Gold + Endeavour Silver + Panoro Minerals + Aurania Resources + Uranium Energy + Caledonia Mining + Nordic Gold + Millennial Lithium + Auryn Resources + Treasury Metals + Cannabis Capital Market Conference in Frankfurt

Cannabis Capital Market Conference in Frankfurt – latest Videos out now!
Aphria: Increasing Cannabis Production To 255.000kg In 2019  
Wayland Group: Production Of 95.000kg Cannabis In 2019 - Already Exporting To Germany  
Ascent Industries: Establishing Multiple Brands & Products Around Cannabis Consumption  
MedPayRX: Creating An App To Simplify Drug Prescriptions

Aktie der Woche: First Cobalt
First Cobalt vermeldet mehrmals Top-Bohrresultate von Iron Creek

First Cobalt konnte vor wenigen Tagen Bohrergebnisse des Iron Creek Cobalt Projekts in Idaho, USA, bekanntgeben. Die Bohrungen bestätigten die Kobalt- und Kupfermetallzonierung, einschließlich höherwertiger Kupfer- und Kobaltzonen. Hochwertige Kupfer (Cu)-Abschnitte beinhalteten 10,0 m von 4,04 % Cu und 8,0 m von 3,16 % Cu, einschließlich 1,4 m von 6,56 % Cu und 20,5 g/t Ag; Kobalt (Co)-Abschnitte beinhalten 1,04 % Co über 1,5 m und 0,51 % Co über 4,1 m.
Weiterhin stieß man auf längere Abschnitte wie etwa 25,7 m von 0,35% Co und 0,62 Cu, 22,6 m von 0,34% Co und 0,59% Cu sowie 27,8 m von 0,27% Co und 1,09% Cu.
Das Unternehmen liefert damit einmal mehr exzellente Resultate von einem seiner beiden Flaggschiff-Projekte.

News 1: First Cobalt findet hochgradige Mineralisierung am Iron Creek

News 2: First Cobalt bohrt 25,7 Meter mit 0,35% Kobalt auf Iron Creek

Video Iron Creek: First Cobalt veröffentlicht Video zum Iron Creek Projekt

 

First Cobalt liefert Zahlen zur möglichen Inbetriebnahme seiner Kobalt-Raffinerie

Weiterhin konnte First Cobalt vor kurzem die Ergebnisse von drei Studien bekanntgeben, die einen Neustart der ersten Kobaltraffinerie in Ontario, Kanada, unterstützen. Bei einem Basisszenario von 24 Tonnen pro Tag könnte die Raffinerie 568 bis 1.063 Tonnen Kobalt pro Jahr produzieren; die Studie berücksichtigt auch ein Expansionsszenario von bis zu 50 tpd. Bei 24 tpd und unter Verwendung des aktuellen Flussdiagramms betragen die Investitionskosten für den Neustart 25,7 Millionen US$ (einschließlich einer 30%igen Eventualverbindlichkeit) und die Betriebskosten werden auf 6,7 Millionen US$ pro Jahr geschätzt. Die Genehmigungsprüfung kommt zu dem Schluss, dass ein Neustart innerhalb von 18 Monaten nach Auswahl eines Ausgangsmaterials im Rahmen des Basisszenarios möglich ist.
Ein Neustart innerhalb von 18 Monaten – das hört sich ganz danach an, als könnte First Cobalt schon eher vom sich abzeichnenden Kobalt-Boom profitieren, als erwartet.

News: First Cobalt-Bewertung zur Wiederinbetriebnahme der kanadischen Raffinerie

Raffinerie-Video: First Cobalt veröffentlicht Unternehmensvideo zur Einführung der Raffinerie

 

Marktüberblick:

Goldförderung steigt nur noch marginal – Gold-Peak erreicht?!

Seit der Jahrtausendwende konnte bis 2017 in jedem Jahr eine steigende Goldförderung verzeichnet werden, die sich zuletzt aber immer mehr abschwächte. Wurden 2007 weltweit etwa 2.380 Tonnen des gelben Metalls aus der Erde geholt, waren es 2011 2.700 Tonnen und 2015 3.233 Tonnen. Seitdem stieg die Förderung nur noch marginal auf 3.263 Tonnen im Jahr 2016 und auf 3.268,7 Tonnen im Jahr 2017. Auch wenn 2017 damit ein weiteres Rekordjahr bei der Goldförderung repräsentierte, ist davon auszugehen, dass der Gold-Peak erreicht ist und die jährliche Goldförderung vorläufig ihren Höhepunkt erreicht hat.
Dazu tragen gleich mehrere Faktoren bei.
Erstens erreichen immer mehr Lagerstätten das Ende ihrer Laufzeit. Die, die noch nicht vollständig ausgebeutet sind, müssen immer aufwendiger ausgebaut werden, um an weiteres Gold-haltiges Material zu kommen. Einige Minen reichen schon jetzt in Tiefen von 4.000 Metern und mehr. Für Mensch und Maschine bei Temperaturen um die 50 Grad Celsius eine Tortur. Zudem haben Produzenten immer wieder Probleme mit tektonischen Gegebenheiten. Kleinere Erdstöße führen in derartigen Tiefen oft zu Verschüttungen und Todesopfern.
Weiterhin sinkt der Goldgehalt stetig. Aktuell werden Goldvorkommen durchschnittlich noch mit über 1 Gramm Gold je Tonne Gestein (g/t) ausgebeutet. Jedoch deutet sich bei noch nicht entwickelten Vorkommen bereits an, dass diese Marke in wenigen Jahren auf nur noch etwa 0,9g/t fallen wird.
Ein dritter Punkt ist die (fehlende) Entdeckung neuer Lagerstätten. Wurden in den 1990er Jahren noch mehr als eine Milliarde Unzen Gold entdeckt, so waren es von 2000 bis 2014 nur noch etwas mehr als 600 Millionen Unzen. Seitdem sind die Neuentdeckungen nochmals regelrecht eingebrochen. Dies hat vor allem damit zu tun, dass sich die Goldproduzenten in den vergangenen Jahren aufgrund einer anhaltenden Baisse bei den Goldpreisen vornehmlich auf die Reduzierung der Abbaupreise konzentriert haben. Besonders gespart wurde bei der Exploration, was eben dazu führte, dass in den vergangenen Jahren quasi keine größeren Vorkommen mehr entdeckt wurden.
Das bedeutet nichts anderes, als dass die Förderung in den kommenden Jahren aufgrund der genannten Punkte mit hoher Wahrscheinlichkeit zurückgehen wird. 
Dabei können Goldinvestments die Anleger-Nerven spürbar beruhigen: Goldinvestments können Nerven beruhigen

Unternehmensnews:
Copper Mountain Mining veröffentlicht Top-PEA für New Ingerbelle

Copper Mountain Mining konnte vor kurzem eine wirtschaftliche Erstbewertung (PEA) für sein Projekt New Ingerbelle veröffentlichen. Für den Base Case Fall eines langfristigen Kupferpreises von 3,08 US$ verfügt das Projekt über einen Net Present Value (NPV) (8%) nach Steuer (Kapitalwert) von 394 Millionen US$. Die Internal Rate of Return (IRR) nach Steuer (interner Zinsfuß) beträgt starke 65%. Die durchschnittliche jährliche Kupferäquivalentproduktion (CuÄq) über die Lebensdauer der Mine von 12 Jahren beträgt 112 Millionen Pfund. Die Cashkosten wurden auf 1,52 US$ je Pfund geschätzt.

Sehr gute Zahlen, die alsbald zu einer Produktionsentscheidung führen sollten.

News: Copper Mountain gibt robuste Ergebnisse der wirtschaftlichen Erstbewertung für New Ingerbelle bekannt

 

Copper Mountain Mining veröffentlicht Machbarkeitsstudie für Eva Projekt

Weiterhin konnte Copper Mountain Mining auch für sein australisches Eva Projekt eine Machbarkeitsstudie veröffentlichen. Für den Base Case Fall eines langfristigen Kupferpreises von 3,08 US$ verfügt das Projekt über einen Net Present Value (NPV) (8%) nach Steuer (Kapitalwert) von 256 Millionen US$. Die Internal Rate of Return (IRR) nach Steuer (interner Zinsfuß) beträgt starke 28%. Die durchschnittliche jährliche Kupferäquivalentproduktion (CuÄq) über die Lebensdauer der Mine von 12 Jahren beträgt 121 Millionen Pfund. Die Cashkosten wurden auf 1,74 US$ je Pfund geschätzt.
Damit dürfte auch Eva in nicht allzu ferner Zukunft in Produktion genommen werden.

News: Copper Mountain gibt positive Ergebnisse der Machbarkeitsstudie für das Kupferprojekt Eva bekannt

 

Copper Mountain Mining präsentiert Quartalsergebnisse

Copper Mountain Mining gab vor wenigen Tagen die Produktionsergebnisse der Mine Copper Mountain im Süden von British Columbia für das dritte Quartal 2018 bekannt. Im dritten Quartal 2018 betrug die Produktion 18,3 Millionen Pfund Kupfer, 7.500 Unzen Gold und 64.900 Unzen Silber, was im Einklang mit den Erwartungen stand. Das Unternehmen prognostizierte, dass die Kupferproduktion im dritten Quartal 2018 um ungefähr 10 % unter der Produktion im zweiten Quartal liegen würde aufgrund niedrigerer Kupfergehalte im abgebauten Erz. die tatsächliche Kupferproduktion war um 8,5 % niedriger als im zweiten Quartal. Das Unternehmen erwartet, dass das vierte Quartal das Quartal mit der höchsten Kupferproduktion im Jahr 2018 sein wird.
Das Unternehmen ist weiterhin auf dem Weg, die Produktionsprognose für 2018 von 80 Millionen Pfund Kupfer zu erreichen.

News: Copper Mountain meldet Produktionsergebnisse des 3. Quartals 2018

Video: Copper Mountain Mining: Doubling Copper Production By 2020

White Gold präsentiert abermals Weltklasse-Bohrresultate

White Gold konnte einmal mehr Weltklasse-Bohrresultate vermelden. So stieß man innerhalb des Vertigo-Ziels auf dem JP Ross-Grundstück unter anderem auf 23,44 g/t Gold und 145 g/t Silber über 24,38 m von der Oberfläche. Dies beinhaltete ebenso 59,3 g/t Gold und 388 g/t Silber über 3,05 m. Zusätzliche hochgradige Schürfproben von bis zu 257,3 g/t Gold und 293 g/t Silber konnten über eine Streichlänge von 1,1 km erzielt werden.
Weiterhin vermeldete das Unternehmen erst jüngst, dass man in der Zone Golden Sattle unter anderem auf 2,32g/t Gold über 115,61 Meter gestoßen ist. Darin enthalten waren 3,76g/t Gold über 66,2 Meter, worin wiederum ein überaus hochgradiger Abschnitt von 14,21g/t Gold über 10,55 Meter verlief. Bei diesen Bohrarbeiten konnte zudem eine weitere Mineralisierung namens Golden Saddle West entdeckt werden.

News 1: White Gold bohrt 23,44 g/t Gold und 145 g/t Silber über 24,38 m von der Oberfläche, die in der Mineralisierung bei der Vertigo-Entdeckung endet

News 2: White Gold Corp. durchschneidet erfolgreich 3,76 g/t Gold mit 66,2 m Golden Saddle Lagerstätte und entdeckt neue mineralisierte Zone "GS West", die 750 m im Trend von Golden Saddle entfernt liegt

 

Endeavour Silver steigert Silberförderung

Endeavour Silver vermeldete vor kurzem die Produktionsergebnisse der drei Silber-Gold-Minen des Unternehmens in Mexiko für das dritte Quartal 2018. Die Produktion belief sich im dritten Quartal 2018 auf 1.428.828 Unzen Silber sowie auf 12.968 Unzen Gold, was unter Anwendung eines Silber-Gold-Verhältnisses von 75:1 eine Produktion von 2,4 Millionen Unzen Silberäquivalent bedeutet. Die Silberäquivalentproduktion war im dritten Quartal 2018 höher als im dritten Quartal 2017 und im zweiten Quartal 2018, was auf die deutlich höheren Silber- und Goldgehalte bei El Cubo zurückzuführen ist, die in der Mitte des Erzkörpers Villalpando-Asunción abgebaut wurden. Der Durchsatz und die Gehalte bei Guanaceví werden voraussichtlich weiter steigen, zumal der kürzlich erschlossene hochgradigere Erzkörper Milache in diesem Monat in Produktion gehen wird und die Goldgehalte bei Bolañitos im vierten Quartal 2018 voraussichtlich steigen werden.

News: Endeavour Silver produziert im 3. Quartal 2018 1.428.828 oz Ag und 12.968 oz Au (2,4 Mio. oz AgÄq)

Video interview mit Joe Brunner und Bradford Cooke:
Interview with Bradford Cooke, CEO of Endeavour Silver, and SmallCap-Investor  

Panoro Minerals geht Joint-Venture mit japanischem Major ein

Panoro Minerals berichtete vor kurzem den Abschluss eines Joint-Venture-Abkommens mit Japan Oil, Gas und Metals national Corporation (JOGMEC) auf ihrer Liegenschaft Humamantata in Peru. JOGMEC wird eine Option zum Erwerb von 60 % einer indirekten nutzbringenden Beteiligung durch Investition von 8,0 Millionen US$ haben.
Das Unternehmen kann damit ein weiteres seiner sich in der Anfangsphase befindlichen attraktiven Projekte finanzieren.

News: Panoro gibt Joint Venture mit JOGMEC für das Projekt Humamantata in Peru bekannt

 

Aurania Resources stößt auf signifikante Kupfer-Silber-Mineralisierungen

Aurania Resources berichtete jüngst, dass eine signifikante Kupfermineralisierung von zwei separaten regionalen Explorationsteams im Lost Cities - Cutucu Project in Ecuador entdeckt wurde. Die Entdeckungen liegen etwa 20 Kilometer auseinander: Das erste Ziel heißt "Jempe" und das andere "Kirus".  Die Entdeckungen wurden während der Erkundung von zwei der vielen magnetischen Ziele gemacht, die bei der geophysikalischen Untersuchung im Rahmen des Projekts identifiziert wurden. Auf den Projekten wurden Oberflächenproben von bis zu 3% Kupfer und 59g/t Silber nachgewiesen.
Die Gesellschaft vermutet, dass es sich dabei jeweils nur um Außenbereiche einer möglicherweise höher-gradigen Mineralisierung handelt.

News: Aurania mit Entdeckung der ersten signifikanten Kupfermineralisierung auf Lost Cities - Cutucu-Projekt

 

Uranium Energy schließt Finanzierung über 20 Millionen US$ ab und wird mit Kursziel 2,90 US$ eingestuft

Uranium Energy konnte jüngst eine überzeichnete Finanzierung über 20 Millionen US$ abschließen.  Die Nettoerlöse des Emissionsangebots werden zur Finanzierung von Explorations- und Erschließungsinvestitionen auf den Projekten des Unternehmens sowie für allgemeine Unternehmens- und Betriebskapitalzwecke verwendet werden.
Währenddessen veröffentlichte Haywood Securities einen neuen Research-Report zu Uranium Energy und sieht darin ein Kursziel von 2,90 US$ als fair an.

News: Uranium Energy Corp. schließt öffentliche Aktienemission in Höhe von 20 Millionen US-Dollar

Research-Report: Research Update für UEC von Haywood – Kursziel 2,90 USD

 

Caledonia Mining bleibt bei Gold-Förderung auf Kurs

Caledonia Mining gab vor kurzer Zeit die vierteljährliche Goldproduktion aus der Blanketmine in Simbabwe für das Quartal zum 30. September 2018 bekannt. Im Laufe des Quartals wurden rund 13.978 Unzen Gold gefördert, 10 Prozent über der Produktion im zweiten Quartal 2018 und 3 Prozent unter der Produktion im dritten Quartal 2017. Das für die 9 Monate bis zum 30. September 2018 produzierte Gold betrug 39.559 Unzen und lag damit leicht unter den 39.710 Unzen, die im entsprechenden Zeitraum 2017 produziert wurden. Die Verbesserung der Produktion im Quartal wird sich voraussichtlich auch im vierten Quartal fortsetzen. Die Direktoren von Caledonia haben beschlossen, den Bereich der Produktionsprognose für 2018 von 55.000 bis 59.000 Unzen auf einen Bereich zwischen 54.000 und 56.000 Unzen zu reduzieren.
Caledonia bleibt auf Kurs, sein Produktionsziel von 80.000 Unzen im Jahr 2021 zu erreichen.

News: Q3 2018 Produktionsupdate und Gewinnabsenkung

 

Nordic Gold erhält Genehmigung zur Inbetriebnahme der Laiva Mine

Nordic Gold gab jüngst bekannt, dass sie von der finnischen Aufsichtsbehörde ELY eine schriftliche Bestätigung erhalten hat, dass sie alle erforderlichen Unterlagen zur Verfügung gestellt hat und dass sie den Abbau und die Verarbeitung in ihrem finnischen Bergbauvorhaben Laiva Gold Mine wieder aufnehmen kann. Der Bergbau in Laiva begann vor einigen Wochen Mitte August, um Zugang und freie Arbeitsbereiche zu schaffen. Das Unternehmen hat drei Sprengungen pro Woche durchgeführt und lagert mineralisiertes Material auf, um die Inbetriebnahme der Anlage zu ermöglichen. Derzeit sind rund 62.000 Tonnen mineralisierte Materialien gelagert und bereit für die Verarbeitung. Rund 15.000 Tonnen mineralisiertes Material wurden im Rahmen der Wiederinbetriebnahme durch den Vorbrecher geleitet. Dieses mineralisierte Material wird im Zerkleinerungslager gelagert und ist bereit für die bevorstehende Wiederinbetriebnahme der Mühlen. Mit der nun von ELY erteilten Genehmigung kann die Mühle und Anlage nun in Betrieb gehen.

News: Nordic Gold gibt die Genehmigung der Inbetriebnahme der Mine durch die finnische Minenaufsichtsbehörde ELY bekannt

Video: NordicGold: 40 ton blast movie  

Nordic Gold sichert sich 7-Millionen US$ Finanzierung

Nordic Gold gab zudem bekannt, dass es eine Vereinbarung mit PFL Raahe Holdings LP getroffen hat, zusätzliche Mittel in Höhe von 7 Millionen US$ bereitzustellen, damit das Unternehmen die Produktion in der Goldmine Laiva erreichen kann.
Der Abbau begann am 5. August 2018. Der 1. Goldguss ist für den 27. November 2018 geplant.

News: Nordic Gold sichert sich Finanzierung, um den Weg zur Produktion abzuschließen

 

Millennial Lithium erweitert Lithium-Sole-Ressource und holt Credit Suisse ins Boot

Millennial Lithium gab vor kurzem positive Bohr- und Analyseergebnisse aus den neuesten Explorationsbohrungen im Rahmen des Pastos Grandes Projekts in Salta, Argentinien, bekannt. Zwei neue Explorationsbohrungen (PGMW18-16 und 17) haben lithiumhaltige Solezonen durchschnitten und mit einem Boden versehen, wobei PGMW18-17 positive Lithiumqualitäten in einem 545 Meter dicken lithiumhaltigen Horizont durchschnitt, darunter ein hoher Gehalt von 701 mg/L Li. Auf dem Gelände wird ein Lager für 40 Personen errichtet, darunter ein hochmodernes Solar-Hybrid-Energiesystem, während die Arbeiten am Standort in einer Pilotanlage zur Herstellung von batterietauglichem Lithiumcarbonat voranschreiten. Millennial konnte darüber hinaus bekanntgeben, dass sie die Credit Suisse beauftragt hat, als leitender Finanzberater das Unternehmen im Hinblick auf mögliche zukünftige Projektfinanzierungsalternativen und laufende strategische Diskussionen zu unterstützen.
Millennial schreitet damit mit großen Schritten in Richtung Förderung.

News: Millennial erweitert Lithium-Sole-Horizont auf Pastos Grandes

Video: Millennial Lithium: Constructing Pilot Plant & Working On Project Financing  

Auryn Resources vermeldet hochgradige Gesteinsproben-Resultate

Auryn Resources gab kürzlich nach einem Gesteinsprobenprogramm, das sich auf den Kalkstein von Ferrobamba konzentrierte, positivere Ergebnisse aus seinem Sombrero-Projekt im Süden Perus bekannt. So stieß das Unternehmen unter anderem auf bis zu 31,6g/t Gold, 35,2g/t Silber und 5,25% Kupfer.
Damit bewies die Gesellschaft einmal mehr das Riesenpotenzial seines Sombrero-Projekts.

News: Auryn findet bis zu 31,6 g/t Gold und 5,25% Kupfer im Ferrobamba-Kalkstein bei Sombrero

 

Treasury Metals vermeldet aktualisierte Ressourcenschätzung

Treasury Metals vermeldete vor kurzem eine aktualisierte mit National Instrument 43-101 konforme Mineralressourcenschätzung auf ihrem sich zu 100 % in Unternehmensbesitz befindlichen Goldprojekt Goliath. Die gesamten erkundeten und angezeigten Mineralressourcen belaufen sich jetzt auf 1.229.800 Unzen Goldäquivalent (16,20 Mio. Tonnen mit 2,36 g/t AuÄq).
Die untertägigen erkundeten und angezeigten Unzen AuÄq erhöhten sich damit gegenüber der Mineralressourcenschätzung von 2015 um 64%.

News: Treasury Metals meldet geschätzte 1,2 Mio. Unzen Goldäquivalent an erkundeten und angezeigten Mineralressourcen bei Zunahme des Goldgehalts

 

Die Swiss Resource Capital AG sowie die Autoren der Swiss Resource Capital AG halten aktuell Aktien an folgenden, in dieser Ausgabe erwähnten Werten oder beabsichtigen dies zu tun:First Cobalt + Copper Mountain Mining + White Gold + Endeavour Silver + Panoro Minerals + Aurania Resources + Uranium Energy + Caledonia Mining + Nordic Gold + Millennial Lithium + Auryn Resources + Treasury Metals.

Die Swiss Resource Capital AG hat mit folgenden, in dieser Ausgabe erwähnten Unternehmen IR-Beratungsverträge geschlossen: First Cobalt + Copper Mountain Mining + White Gold + Endeavour Silver + Panoro Minerals + Aurania Resources + Uranium Energy + Caledonia Mining + Nordic Gold + Millennial Lithium + Auryn Resources + Treasury Metals.

Diese Publikation basiert auf den ausführlichen Risikohinweisen, Haftungsbeschränkungen und Disclaimern der Swiss Resource Capital AG, die hier eingesehen werden können: Risikohinweis und Disclaimer

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter info@resource-capital.ch kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder
PDAC 2019

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter info@resource-capital.ch kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder