Commodity-TV

Die Welt der Rohstoffe in einer App!

CEO- und Experteninterviews • TV-Projektbesichtigungen • Berichte von Messen und Konferenzen aus der Welt • aktuelle Mineninformationen • Rohstoff-TV, Commodity-TV und Dukascopy-TV • JRB-Rohstoffblog • und vieles mehr...

Kostenloser Download im App Store!
Commodity-TV App Store
Commodity-TV Play Store
Rohstoff App

Social Media


Newsletter Ausgabe 08 /2019

Dieser Newsletter enthält News zu folgenden Themen:
Aktie der Woche: First Cobalt + Platin und Gold zur Beruhigung und zur Absicherung bestens geeignet + IsoEnergy + MAG Silver + Delrey Metals + Sibanye-Stillwater + Aurania Resources + Endeavour Silver + RavenQuest BioMed + EnWave + Maple Gold Mines + Bluestone Resources

Neuer Edelmetallreport online: Edelmetall Report 2019 + Updates + Plus Neuaufnahmen

Neuer Battery Metals Report online: Battery Metals Report 2019 - Update
Neuer Uranreport online: Uran Report 2019 - Update

Aktie der Woche: First Cobalt
First Cobalt winkt Deal mit Glencore

Paukenschlag bei First Cobalt! Wie das Unternehmen vor wenigen Tagen mitteilte, konnte man eine Absichtserklärung zur Lieferung von Kobaltrohstoffen und zur Finanzierung der Wiederinbetriebnahme der First Cobalt Raffinerie in Ontario, Kanada, mit dem Bergbau-Giganten Glencore unterzeichnen. Nach Abschluss endgültiger Vereinbarungen werden First Cobalt und Glencore bei der Erstellung des endgültigen Flussdiagramms zusammenarbeiten, um den Wiederanlauf der einzigen nordamerikanischen Primärkobaltraffinerie zu beschleunigen. Glencore beabsichtigt, die Raffinerie mit Rohstoffen zu versorgen, was zu einer jährlichen Produktion von ca. 2.000 bis 2.500 Tonnen Kobalt in Sulfat pro Jahr führt. Glencore wird überdies die Gewährung eines Darlehens zur Finanzierung der Kapitalanforderungen für die Wiederinbetriebnahme der Raffinerie prüfen und ein Gebührenabkommen mit First Cobalt abschließen.
Die Raffinerie könnte in 18-24 Monaten in Betrieb sein, und es laufen Gespräche mit Regierungsvertretern der Provinzen, um Möglichkeiten zur Straffung und Beschleunigung des Genehmigungsprozesses zu ermitteln.

News: Glencore unterstützt Wiederinbetriebnahme der First Cobalt Raffinerie

 
First Cobalts Raffinerie besitzt das Potenzial für eine Verdoppelung der Produktionskapazität

First Cobalt konnte darüber hinaus bekanntgeben, dass eine Scoping-Studie für den Wiederanlauf der First Cobalt Raffinerie in Kanada unter Verwendung von Kobalt-Hydroxid eines Drittanbieters als Ausgangsmaterial zu dem Schluss kam, dass die jährliche Produktion über 5.000 Tonnen pro Jahr Kobalt erreichen könnte, also mehr als das Doppelte der vorherigen Schätzung. Durch die Beseitigung des Autoklavenkreislaufs der Raffinerie und die Bewältigung von Produktionseinschränkungen schätzte die Debottlenecking-Studie von Ausenco Engineering Canada Inc. die zusätzlichen Kapitalkosten zur Verdoppelung der Produktionskapazität auf 7,5 Millionen US$ gegenüber der vorherigen Schätzung oder 37,5 Millionen US$ insgesamt.

News: Ausenco-Studie verdoppelt Produktionspotenzial der First Cobalt Raffinerie

 

 

 
Marktüberblick:

Platin und Gold zur Beruhigung und zur Absicherung bestens geeignet

Wem der Aktienmarkt, die Nullzinspolitik und die weltweiten politischen Querelen aktuell Grund zur Sorge geben, der sollte gerade jetzt auf Platin und Gold setzen. Platin besitzt einzigartige Eigenschaften. Daher findet es nicht nur in der Schmuckindustrie und in der Industriebranche Verwendung – zum Beispiel in Katalysatoren in der Autoindustrie – sondern auch in der Medizintechnik. Und zwar da, wo es wichtig ist, in Gehirnsonden, in der Zahnmedizin und auch in Herzschrittmachern. Denn Platin ist besonders gut biokompatibel, das heißt es greift den Körper nicht an und wird allgemein gut vertragen. Ein Herzschrittmacher hat die Größe einer Streichholzschachtel, wiegt nur zwischen 20 und 50 Gramm und besitzt eine Lebensdauer von etwa 20 Jahren. Rund ein Drittel aller Todesfälle geht immerhin auf Herzerkrankungen zurück. Da dürfte es besser sein, sich nicht von Ungemach aller Art ein Herzleiden zu holen, sondern lieber auf Platin beziehungsweise auf die Aktien von Platinherstellern wie Sibanye-Stillwater zu setzen.
Neben Platin ist auch Gold weiterhin ein heißes Thema. Zumindest scheinen dies gerade jene Marktakteure zu sehen, die in unregelmäßigen Abständen Goldverkaufskontrakte in Milliardenumfängen platzieren, um den Preis des gelben Metalls bewusst zu drücken beziehungsweise unten zu halten. Die Geschichte von offener und verdeckter Manipulation und Unterdrückung des Goldpreises ist lang. Um in dieses Thema einzusteigen, können Bücher gelesen werden, wie etwa "Gold Wars" von Ferdinand Lips, einem ausgemachten Edelmetallexperten. Das Zentralbankmanagement des Goldpreises seit dem Zweiten Weltkrieg wird dort unter die Lupe genommen. Geld beziehungsweise Gold und die Freiheit der Menschen waren für ihn untrennbar miteinander verbunden. In der heutigen Zeit, in der der Staat immer mehr Macht gewinnt, sind die individuelle Freiheit und der Besitz des Einzelnen in Gefahr. Für Lips stellt Gold den Schutz gegen Inflation dar. Ob man den Anhängern der Goldpreismanipulationstheorie glaubt oder nicht, jedenfalls fungierte Gold über Jahrtausende als Zahlungsmittel. Im Bretton-Woods-System in der Nachkriegszeit bis in die 1970er Jahre waren der US-Dollar und Gold untrennbar verbunden. 1971 kündigte Richard Nixon die Konvertierbarkeit von Dollar in Gold auf. Seitdem ist das Geld ungedeckt und es kann beliebig gedruckt und vermehrt werden. Da die Verbundenheit zum Gold nicht mehr besteht, ist es schwierig den Wert des Dollars zu schätzen. Wenn mit Gold normalerweise auch nicht gezahlt wird, so dient es doch als Geld, denn die Zentralbanken horten neben Devisen auch Gold – und dies weltweit oft in zunehmendem Maße – als Fremdwährungsreserven. Viele Länder weisen eine steigende Verschuldung auf und dürften daher auch an einer Geldentwertung Gefallen finden. Diese geschieht durch das Ausweiten der Geldmenge. Um sich abzusichern, ist auch heute Gold ein bewährtes Mittel. Auch ein Aktienengagement in Goldgesellschaften wie etwa Osisko Gold Royalties sollte nicht fehlen. 

 

Unternehmensnews:

IsoEnergy forciert Explorationsarbeiten

IsoEnergy konnte jüngst seine Zielstrategie für das Bohrprogramm zur Erweiterung von Hurricane im kommenden Sommer 2019 auf seinem zu 100% unternehmenseigenen Grundstück Larocque East bekanntgeben. Das Hauptziel der Bohrung wird es sein, das Potenzial für eine Erweiterung der Hurricanezone östlich des aktuellen Bohrmusters zu bewerten. Die Ziele wurden aus integrierten Interpretationen von Geologie, Spurenelementgeochemie, Veränderungsmustern und vorläufigen Ergebnissen eines 53 km langen Programms zur geophysikalischen Vermessung von DC-Resistivity generiert, das noch im Gange ist. Die Hurricane-Zone ist eine neue Entdeckung einer hochgradigen Uranmineralisierung im produktiven östlichen Athabasca-Becken, Saskatchewan.
IsoEnergy ist ein gut finanziertes Uranexplorations- und Entwicklungsunternehmen mit einem interessanten Portfolio bestehend aus sehr prospektiven Projekten die alle im Athabasca Basin in Saskatchewan, Kanada liegen. Das Unternehmen wurde von einem Team rund um NexGen Energy gegründet und unterstützt und NexGen ist auch der Hauptaktionär mit 53% am Unternehmen neben Cameco mit 5,4%, Orano (frühere Areva) mit 2% und weiteren Institutionen mit über 19%.

News: IsoEnergy zielt auf östliche Streichverlängerung der Hurricane-Uranzone ab

 

MAG Silver erreicht wichtige Fortschritte auf Juanicipio

MAG Silver gab vor wenigen Tagen die ungeprüften Finanzergebnisse des Unternehmens für die drei Monate zum 31. März 2019 bekannt. Highlights daraus waren:

  • Die gemeinsame formelle Genehmigung des Juanicipio-Projekts durch Fresnillo plc und MAG nach dem Quartalsende.
  • Die Einholung aller wichtigen Genehmigungen, Aufträge für langlebige Anlagen wurden erteilt, und der Bau der Prozessanlage begonnen; Fresnillo geht davon aus, dass die Produktion im zweiten Halbjahr 2020 beginnen wird, vorbehaltlich des endgültigen Detail-Engineerings.
  • MAG ist mit liquiden Mitteln zum 31. März 2019 in Höhe von 128,6 Millionen US$ gut finanziert.
  • Die unterirdische Entwicklung wird in Juanicipio fortgesetzt, wobei nun mehr als 19 Kilometer (11,8 Meilen) der gesamten unterirdischen Entwicklung erreicht wurden.

Weitere Details dazu in den:
News: MAG SILVER MELDET DIE ERGEBNISSE DES ERSTEN QUARTALS

Delrey Metals vermeldet überaus gute Proben-Resultate von drei Projekten
Delrey Metals vermeldete vor kurzer Zeit die Ergebnisse eines Phase-II-Prospektionsprogramms, das kürzlich auf seinen hundertprozentigen Star-, Porcher- und Blackie-Liegenschaften entlang des Gezeitenwassers in der Nähe von Prince Rupert, British Columbia, abgeschlossen wurde. Insgesamt 125 Gesteinsproben wurden von Delrey Metals Corp. Mitarbeitern der drei Liegenschaften (Porcher - 61, Star - 43, Blackie - 21) entnommen, wobei die Assays bis zu 0,513% V205 (49,3% Fe, 4,01% Ti) zurückgaben. Weitere Highlights dazu in den:
News: DELREY GIBT POSITIVE ERGEBNISSE DER PHASE II PROBEN AUF BLACKIE, STAR UND PORCHER

Delrey Metals erwirbt 80% an Four Corners Vanadiumprojekt
Delrey Metals vermeldete weiterhin, dass man eine endgültige Eigentums-Optionsvereinbarung in Bezug auf das Recht und die Option zum Erwerb einer 80%igen Beteiligung an bestimmten Minerallizenzen, die das Four Corners Project umfassen, mit Triple Nine Resources Ltd. abgeschlossen hat. Four Corners beherbergt eine starke, bohrdefinierte Vanadiummineralisierung in der Keating Hill East Zone mit einer potenziellen Streichlänge von mehr als 4,5 Kilometern sowie vier weitere mineralisierte Fe-Ti-V-Zonen, die noch nie bebohrt wurden.
News: DELREY UNTERZEICHNET DEFINITIVE VEREINBARUNG FÜR VANADIUM-EISEN-TITAN-PROJEKT FOUR CORNERS IN NEUFUNDLAND.

Gericht bestätigt Lonmin-Übernahmedeal für Sibanye-Stillwater
Sibanye-Stillwater und Lonmin Plc konnten vor kurzem bekanntgeben, dass das Wettbewerbsberufungsgericht Südafrikas "CACSA" ein Urteil über die bei der CACSA eingereichte Berufung der Association of Mineworkers and Construction Union "AMCU" abgegeben hat. Die CACSA wies die Beschwerde von AMCU kostenpflichtig zurück und bestätigte daher die Entscheidung des südafrikanischen Wettbewerbsgerichts vom 21. November 2018, das Angebot unter bestimmten spezifischen Bedingungen zu genehmigen, darunter eine geringfügige Änderung, die die im Rahmen der Untersuchung und Durchführung bestimmter Bergbauprojekte angewandte Maßnahme präzisiert, aber die Rahmenbedingungen nicht ändert.
Sibanye-Stillwater und Lonmin bleiben damit voll und ganz dem Angebot verpflichtet und können die Fusion durchführen.
Weiterhin haben die Aktionäre die Bestimmungen des erhöhten Angebots mittlerweile ebenso ratifiziert und die Fusionspläne angenommen.
News 1: Competition Appeal Court bestätigt die Zustimmung des südafrikanischen Wettbewerbsgerichts zur Lonmin-Transaktion
News 2: Sibanye-Stillwater-Aktionäre genehmigen ordentlichen Beschluss im Zusammenhang mit dem erhöhten Angebot für Lonmin
News 3: Akquisition von Lonmin erhält notwendige Genehmigungen der Aktionäre

Aurania Resources konzentriert sich auf Silber-Kupfer-Vorkommen
Aurania Resources verkündete vor wenigen Tagen, dass das Unternehmen das Explorationsmodell für die entdeckte Kupfer-Silber-Mineralisierung auf dem Lost Cities-Cutucu-Projekt in Ecuador im Licht der neuesten Felduntersuchungen neu bewertet hat. Die bisher von Aurania gefundene sedimentäre Kupfer-Silber-Mineralisierung ist regionaler Natur und stratigraphisch auf Schlüsselhorizonte kohlenstoffhaltiger Sedimente beschränkt, die sich in Aufschlüssen auf eine Länge von mindestens 22 Kilometern über das Projektgebiet erstrecken. Es gibt nur wenige geologische Modelle, die diese bereits sehr signifikante laterale Ausdehnung erklären könnten.
News: AURANIA ENTWICKELT NEUES KUPFER-SILBER-EXPLORATIONSKONZEPT

Endeavour Silver glänzt mit Top-Bohrresultaten
Endeavour Silver vermeldete jüngst mehrere hochgradige Silber-Gold-Abschnitte bei den Erzgängen Plateros und San Miguel. Bis Mitte April wurden insgesamt 19 Bohrlöcher gebohrt, von denen zwölf hohe Gehalte auf abbaubaren Mächtigkeiten und weitere vier Bohrlöcher alte Grubenbaue durchschnitten haben. Zu den Höhepunkten der Bohrungen beim Erzgang San Miguel nördlich der Bolañitos-Anlage zählen 58 Gramm Silber und 22,1 Gramm Gold pro Tonne (1.827 Gramm Silberäquivalent pro Tonne, berechnet mit einem Gold-Silber-Verhältnis von 80:1) auf einer wahren Mächtigkeit von 3,5 Metern (53,3 Unzen Silberäquivalent pro Tonne auf 11,5 Fuß) in Bohrloch MG-10.  Eine neue hochgradige Erzgangmineralisierung wurde nun über eine Länge von 250 Metern und eine Tiefe von 130 Metern unterhalb und nordwestlich der alten San-Miguel-Grubenbaue beschrieben, die in Richtung Nordwesten weiterhin offen sind. Zu den Höhepunkten der Bohrungen beim Erzgang Plateros westlich der Bolañitos-Anlage zählen 108 Gramm Silber und 4,25 Gramm Gold pro Tonne (448 Gramm Silberäquivalent pro Tonne auf einer wahren Mächtigkeit von 2,3 Metern) (13,1 Unzen Silberäquivalent pro Tonne auf 7,5 Fuß) in Bohrloch PLU-20.  Eine neue hochgradige Erzgangmineralisierung wurde nun über eine Länge von 250 Metern und eine Tiefe von 120 Metern unterhalb der Plateros-Grubenbaue beschrieben, die Endeavour zurzeit abbaut und die in der Tiefe sowie in Richtung Südwesten weiterhin offen sind.
News: Endeavour Silver meldet hochgradige Silber-Gold-Bohrabschnitte des Explorationsprogramms 2019 bei der Mine Bolañitos in Guanajuato (Mexiko)

Endeavour Silver kündigt einschneidende Maßnahmen zur Kostenreduzierung an
Endeavour Silver stellte jüngst ein Update hinsichtlich seiner Silber-Gold-Abbaubetriebe in Mexiko bereit. In den vergangenen Monaten hat das Management eine Reihe von Maßnahmen zur Verbesserung der Betriebs- und Finanz-Performance ergriffen. Diese beinhalten Änderungen beim Management und den Vertragspartnern von Minenstandorten, Änderungen bei der Führung von Mitarbeitern und Vertragspartnern, die Miete gebrauchter und das Leasing neuer Bergbauausrüstung sowie die Überarbeitung der Minenpläne 2019 für alle vier Minen, insbesondere für Guanaceví. Das Unternehmen hat die Betriebs- und Verwaltungskosten gesenkt, die Belegschaft der Mitarbeiter und Subunternehmer um 18% reduziert und alle freiwilligen Ausgaben zurückgestellt.
Das unmittelbare Ziel dieser Maßnahmen besteht darin, angesichts der aktuellen Metallpreise im dritten Quartal die Wende von den Verlusten im ersten Halbjahr 2019 hin zur Generierung eines freien Cashflows zu schaffen.
News: Endeavour Silver meldet Update hinsichtlich seiner Abbaubetriebe

RavenQuest BioMed goes Europe
RavenQuest BioMed gab jüngst bekannt, dass es eine Vereinbarung mit der norwegischen Cannabis BioCare A/S ein Joint Venture unterzeichnet hat, um Cannabisproduktionsanlagen mit der Orbital Garden Anbaumethode von RavenQuest in bestimmten geografischen Regionen aufzubauen.  Es wird erwartet, dass innerhalb von 24 Monaten Produktionsanlagen mit einer Kapazität von bis zu 35.000 Kilogramm Cannabis pro Jahr gebaut werden. RavenQuest wird eine fünfzigprozentige Beteiligung an dem Gemeinschaftsunternehmen halten.
News: Ravenquest Biomed expandiert nach Europa

EnWave mit großem Schritt in die Cannabisproduktion in Südamerika
EnWave berichtete jüngst, dass Aurora Cannabis Inc. seine Option ausgeübt hat und dass die Unternehmen einen exklusiven, lizenzpflichtigen kommerziellen Lizenzvertrag mit Unterlizenzierungsrechten für die Nutzung der von EnWaves proprietärer Radiant Energy Vacuum ("REV™") Entwässerungstechnologie zur Trocknung von Cannabis in Südamerika (außer Peru) durch Aurora unterzeichnet haben.  Aurora wird die exklusive Masterlizenz für die Trocknung von Cannabis unter REV™ im südamerikanischen Lizenzgebiet besitzen und mit EnWave zusammenarbeiten, um zusätzliche Sublizenzierungsmöglichkeiten zu erschließen. Aurora erhält einen nicht offengelegten Anteil an Lizenzgebühren, die sich aus jedem Cannabisprodukt ergeben, das mit der REV™-Technologie von Unterlizenznehmern im südamerikanischen Lizenzgebiet getrocknet wurde. Dies ist die dritte derartige Vereinbarung, die von Aurora und EnWave unterzeichnet wurde.
News: Aurora Cannabis übt Lizenzoption mit EnWave für Südamerika aus

EnWave verdoppelt Bruttogewinn
Weiterhin legte EnWave den konsolidierten Zwischenabschluss der Gesellschaft für das zweite Quartal zum 31. März 2019 vor. Dabei berichtete das Unternehmen über einen Rekordquartalsumsatz im zweiten Quartal 2019 von 8,773 Millionen US$, was einem Anstieg von 4,601 Millionen US$ gegenüber 4,172 Millionen US$ im zweiten Quartal 2018 entspricht. Das Umsatzwachstum wurde durch den verstärkten Verkauf und Vertrieb des Moon Cheese®-Produkts des Unternehmens sowie durch einen Anstieg der Verkäufe von REVTM-Geräten im Cannabissektor getragen.  Der Bruttogewinn hat sich mehr als verdoppelt und verbesserte sich auf 3,120 Millionen US$ für Q2 2019 gegenüber 1,295 Millionen US$ für Q2 2018, was einem Anstieg von 1,825 Millionen US$ oder 141% entspricht. Die Bruttomarge in Prozent des Umsatzes betrug 36% für Q2 2019 gegenüber 31% für Q2 2018.
News: EnWave gibt Ergebnisse für das zweite Quartal 2019 bekannt - Konzernzwischenabschluss

Maple Gold Mines vermeldet Top-Bohrergebnisse
Maple Gold Mines konnte jüngst erste Ergebnisse aus der Porphyrzone zu melden, wo das Unternehmen nun Assays für drei komplette Bohrungen erhalten hat. Dabei zeigte sich unter anderem das Vorhandensein einer oberflächennahen Mineralisierung höheren Grades mit 16 m mit durchschnittlich 1,57 g/t Au sowie weitere 11 m mit durchschnittlich 1,00 g/t Au. Ein weiteres Bohrloch durchschnitt mehrere höherwertige Zonen mit 19m mit durchschnittlich 2,46 g/t Au, einschließlich 6 m mit durchschnittlich 5,11 g/t Au, die auch 26,7 g/t Au über 1 m beinhalteten.
News: Maple Gold veröffentlicht erste Bohrergebnisse aus der Porphyrzone

Bluestone Resources mit hochkarätigen Bohrresultaten
Bluestone Resources konnte vor kurzer Zeit weitere hochwertige Abschnitte bekanntgeben, die im Rahmen des Infill-Ressourcenumwandlungsprogramms im Projekt Cerro Blanco Gold gebohrt wurden. Dabei stieß man unter anderem auf 11,9 g/t Au und 84,5 g/t Ag über 5,4 Meter sowie 3,9 Meter mit 11,8 g/t Au und 83 g/t Ag.
News: Bluestone bohrt hochwertige Abschnitte mit 11,9 g/t Gold und 84,5 g/t Silber über 5,4 Meter

 

Die Swiss Resource Capital AG sowie die Autoren der Swiss Resource Capital AG halten aktuell Aktien an folgenden, in dieser Ausgabe erwähnten Werten oder beabsichtigen dies zu tun: First Cobalt + Osisko Gold Royalties + IsoEnergy + MAG Silver + Delrey Metals + Sibanye-Stillwater + Aurania Resources + Endeavour Silver + RavenQuest BioMed + EnWave + Maple Gold Mines + Bluestone Resources.

Die Swiss Resource Capital AG hat mit folgenden, in dieser Ausgabe erwähnten Unternehmen IR-Beratungsverträge geschlossen: First Cobalt + Osisko Gold Royalties + IsoEnergy + MAG Silver + Delrey Metals + Sibanye-Stillwater + Aurania Resources + Endeavour Silver + RavenQuest BioMed + EnWave + Maple Gold Mines + Bluestone Resources.

Diese Publikation basiert auf den ausführlichen Risikohinweisen, Haftungsbeschränkungen und Disclaimern der Swiss Resource Capital AG, die hier eingesehen werden können: Risikohinweis und Disclaimer

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter [email protected] kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter [email protected] kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder