Commodity-TV

Die Welt der Rohstoffe in einer App!

CEO- und Experteninterviews • TV-Projektbesichtigungen • Berichte von Messen und Konferenzen aus der Welt • aktuelle Mineninformationen • Rohstoff-TV, Commodity-TV und Dukascopy-TV • JRB-Rohstoffblog • und vieles mehr...

Kostenloser Download im App Store!
Commodity-TV App Store
Commodity-TV Play Store
Rohstoff App

Social Media


Newsletter Ausgabe 13 /2019

Dieser Newsletter enthält News zu folgenden Themen:

Aktie der Woche: Millennial Lithium + Quo Vadis Gold? + Steppe Gold + Aurania Resources + Caledonia Mining + IsoEnergy + EnWave + Copper Mountain Mining + Osisko Gold Royalties + RavenQuest BioMed + White Gold + US Gold


Aktie der Woche: Millennial Lithium

Millennial Lithium glänzt mit Top-Machbarkeitsstudie
Millennial Lithium konnte jüngst die Ergebnisse seiner Machbarkeitsstudie zur Herstellung von Lithiumcarbonat (>99,5% Li2CO3) aus seinem Pastos Grandes Projekt in der Provinz Salta, Argentinien, bekanntgeben. Die errechneten Werte machen Pastos Grandes dabei zu einem der ökonomischsten Lithiumprojekte auf dem Planeten.
So beträgt das Net-Present-Value, also der Gegenwartswert 1,03 Milliarden US$ bei 8% Diskontsatz. Die Rentabilität (IRR) liegt bei starken 24,2% für etwa 24.000 Tonnen Jahresproduktion von Battery Grade Lithiumcarbonat (> 99,5% LCE). Die gesamten anfänglichen Kapitalkosten werden auf 448,2 Millionen US$ geschätzt, worin ein Puffer von knapp 50 Millionen US$ bereits enthalten ist. Die operativen wurden auf lediglich 3.388 US$ pro Tonne Lithiumcarbonat in Batteriequalität über die gesamte Lebensdauer der Mine geschätzt, womit man eine der am kostengünstigsten produzierenden Lithiumminen weltweit hätte. Diese basiert auf bewährter Solarverdampfungstechnologie und konventioneller Lithium-Sole-Aufbereitung und soll eine voraussichtliche Minenlebensdauer von 40 Jahren haben.
Damit konnte das Unternehmen das Pastos Grandes Projekt in lediglich etwas mehr als zwei Jahren von der Exploration bis zur abgeschlossenen Machbarkeitsstudie vorantreiben. Die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie zeigen, dass Pastos Grandes das Potenzial hat, ein robuster Lithiumcarbonat-Produzent zu werden und zum niedrigeren Quartilkostenbereich gehören.

News: Millennial Lithium gibt positive Ergebnisse der Machbarkeitsstudie für Projekt Pastos Grandes in Argentinien bekannt

 
Cantor Fitzgerald ruft 3,80 CA$ für Millennial Aktie auf

Als Reaktion auf die jüngsten Ergebnisse der Machbarkeitsstudie veröffentlichte das Analystenhaus Cantor Fitzgerald einen neuen Research Report zu Millennial Lithium. Dabei bekräftigte man seine Kaufempfehlung und setzte ein Kursziel von 3,80 CA$ für die Millennial Aktie.

Report: Cantor Fitzgerald Research mit Kaufempfehlung für Millennial Lithium – Kursziel 3,80 CAD


Marktüberblick:

Quo Vadis Gold?

Die FED hat es getan: Das erste Mal seit zehn Jahren senkte die FED den US-Leitzins, vornehmlich um die Wirtschaft (weiter) anzuheizen. Und, was besonders aus Sicht von US-Präsident Trump unbedingt geboten wäre: Um den US-Dollar abzuwerten. Letzteres ging zunächst gründlich daneben, der US-Dollar gewann gegenüber den allermeisten wichtigen Währungen weiter an Wert. Was sich letztendlich auch im Goldpreis wiederspiegelte. Dieser brach am vergangenen Mittwoch zunächst ein, nur um am Donnerstag die Verluste wieder wettzumachen und sogar nochmals dazuzugewinnen. Letzteres war wohl in erster Linie auf Äußerungen Trumps zurückzuführen, wonach dieser ein weiteres Strafzollpaket gegenüber China in Aussicht stellte.
Es zeigte sich eines ganz klar: Während die Zinssenkungen weniger interessant für den Goldpreis waren (wenngleich vorher wohl bereits die 0,25% eingepreist zu sein schienen), haben einmal mehr aufflammende Handelsstreitigkeiten schon einen weitaus größeren Einfluss auf den Preis des gelben Metalls. So oder so scheint es, dass der Goldpreis nur gewinnen kann. Entweder durch weitere Zinssenkungen, die wie gesagt den zuletzt spürbar gewordenen Nachteil des Greenbacks gegenüber dem Euro oder dem Yen, wieder etwas relativieren könnten oder mittels weiterer Uneinigkeit über den zukünftigen Handel zwischen den großen Blöcken. Beides ist gut für Gold und könnte den Preis des gelben Metalls in den kommenden Monaten positiv beeinflussen.
So richtig interessant wird es dann wohl im September, wenn beinahe zeitgleich sowohl die jüngsten Strafzölle greifen sollen als auch die FED ihre nächste Sitzung zwecks Zinsmaßnahmen haben wird. Bis dahin heißt es für den Goldpreis vor allem eines: Über der wichtigen Marke von etwa 1.380 US$ halten und diese weiter als neue charttechnische Unterstützung festigen.

Video: Point- und Figure-Chartanalyse zu Gold und Silber, June 2019


Unternehmensnews:

Steppe Gold nimmt Haufenlaugungsanlage in Betrieb + Ausweitung der jüngsten Finanzierung

Steppe Gold konnte jüngst bekanntgeben, dass es die Entwicklung der Haufenlaugung auf seinem zu 100% unternehmenseigenen Altan Tsaagan Ovoo (ATO) Gold-Projekt abgeschlossen hat. Die interne Inbetriebnahme der ADR-Anlage wurde zufriedenstellend abgeschlossen und das Unternehmen wartet nun auf die endgültigen Cyanid-Genehmigungen, bevor es mit der Bewässerung und der Goldproduktion beginnt.
Im Hinblick auf die bereits angekündigte Privatplatzierung von 10% zweijährigen unbesicherten Wandelschuldverschreibungen infolge eines höheren Anlegerinteresses beabsichtigt das Unternehmen nun, zusätzliche Aufträge in einer weiteren Tranche von 3,0 Millionen US$ aufzunehmen, um sie nach Erhalt der Genehmigungen der Aktionäre und der Aufsichtsbehörden abzuschließen. Die Platzierung wird nun voraussichtlich zu einem Gesamtbruttoerlös von 8,4 Millionen US$ in Schuldverschreibungen führen.
Steppe Gold betreibt seit November 2018 Probebergbau bei ATO und beendete im Frühjahr den Phase-I-Bergbau mit 230.000 Tonnen, die mit einem Gehalt von 2,3 g/t Gold für etwa 17.000 Unzen Gold gefördert wurden. Das Unternehmen erwartet, dass es in den ersten Produktionsjahren aus dem Haldenlaugungsbetrieb jährlich etwa 40.000 Unzen Gold produzieren wird, bevor der erwartete Übergang zu einem erweiterten CIL-Betrieb mit etwa 150.000 Unzen pro Jahr erfolgt, der derzeit Gegenstand einer neuen Machbarkeitsstudie ist.

News: Steppe Gold stellt Haufenlaugungsanlage auf Altan fertig - Finanzierungsupdate


­

Aurania Resources findet 17. epithermales Ziel für Gold und Silber

Aurania Resources gab vor kurzem bekannt, dass das Programm zur Beprobung von Flusssedimenten im Projekt Lost Cities – Cutucu im südöstlichen Ecuador jetzt zu 50 % durchgeführt wurde. Das Programm hat insgesamt 17 „epithermale“ Ziele für Gold und Silber identifiziert. Der jüngste Eintrag in die Liste der Zielgebiete ist „Apai“, ein epithermales Zielgebiet nahe der Südgrenze des Projekts.
Das Zielgebiet Apai umfasst mehrere Flusssysteme, die erhöhte Konzentrationen von Pfadfinderelementen enthalten - unter anderem natürlich vorkommendes Arsen und Antimon -, die typischerweise in Halos vorkommen, die epithermale Gold-Silber-Systeme umschließen. Die Flüsse im Zielgebiet Apai enthalten ebenfalls erhöhte Silberkonzentrationen. Nachfolgende Feldarbeiten haben Sinter identifiziert - das Äquivalent zu modernen Geysir-Systemen, die die Position der alten Landoberfläche zum Zeitpunkt der Bildung des Epithermal-Systems markieren. Sinter sind zusammen mit Bereichen, die porösen Quarz beherbergen, wichtige Leithorizonte für die Entwicklung des Explorationsmodells im Zielgebiet Apai.
Erst die Hälfte des Beprobungsprogramms ist abgeschlossen und man konnte bereits 17 vielversprechende Bohrziele identifizieren! Ob eines davon eine der alten Minen der spanischen Konquistadoren ist, sollte sich spätestens dann zeigen, wenn Aurania einen ersten Volltreffer landen sollte.

News: Aurania gibt ein Update der Erkundung epithermaler Gold-Silber-Vorkommen


Caledonia Mining schließt zentralen Schachtbau ab – Produktionserhöhung eingeleitet!

Caledonia Mining gab vor wenigen Tagen bekannt, dass der Schachtbau am neuen Zentralschacht in der Blanket Mine abgeschlossen ist. Das Projekt Central Shaft läuft seit Anfang 2015 und das Unternehmen hat rund 44 Millionen Dollar investiert, um einen neuen Schacht von der Oberfläche bis in eine Tiefe von über 1.200 Metern zu graben. Das Projekt geht nun in die Ausrüstungsphase vor der Inbetriebnahme, die für das dritte Quartal 2020 erwartet wird. Die Produktion aus der Blanket Mine wird dann voraussichtlich schrittweise auf das Ziel von 80.000 Unzen Gold pro Jahr ab 2022 ansteigen. Das Unternehmen erwartet, dass die gestiegene Produktion, kombiniert mit Skaleneffekten und niedrigeren zukünftigen Investitionen, zu einer deutlichen Steigerung des Gewinns und der ausschüttungsfähigen Liquidität für Caledonia führen wird.

Ausschüttungsfähige Liquidität, das ist genau das, was Investoren hören wollen, denn das bedeutet nichts anderes, als dass die ohnehin schon gute Dividende erhöht werden könnte.

News: Fertigstellung der Schachtabsenkungsarbeiten auf der Blanket Mine

Newsflash: Newsflash #98 mit Caledonia Mining und Endeavour Silver


IsoEnergy landet Volltreffer

IsoEnergy konnte jüngst ein Update über das laufende Bohrprogramm in der Hurricanezone auf dem Grundstück Larocque East zu geben. Zu den Highlights gehören die Untersuchungsergebnisse von Bohrloch LE19-16A und der Schnittpunkt der Uranmineralisierung im Bohrloch LE19-18C1. Bohrloch LE19-16A lieferte das bisher beste Intervall in der Hurricanezone, bestehend aus 5,4% U3O8 über 7,0 Meter, einschließlich 15,9% U3O8 über 2,0 Meter. Die Uranmineralisierung wurde in Bohrloch LE19-18C1 mit einem Schnittpunkt von 5,0 Meter >1.000 CPS, einschließlich 0,5 Meter >10.000 CPS, durchschnitten.
Ein, ja sogar zwei echte Volltreffer, die das Potenzial von Larocque East klar aufzeigen.

News: IsoEnergy schneidet 5,4% U3O8 über 7,0m in Bohrloch LE19-16A einschließlich 15,9% U3O8 über 2,0m


EnWave schließt erste Royalty-Lizenzvereinbarung mit Hanfanbauer

EnWave berichtete vor wenigen Tagen, dass man einen lizenzpflichtigen kommerziellen Lizenzvertrag mit Electric Farms LLC unterzeichnet hat. Electric Farms kultiviert hochwertige Hanfblumen in Innen- und Außenanlagen in seiner lizenzierten Anlage in Tennessee, USA. Die Lizenz gewährt Electric Farms nicht-exklusive Rechte zur Nutzung der von EnWave entwickelten Strahlungsenergie-Vakuum ("REV™") Dehydrierungstechnologie für die Trocknung von industriellem Hanf in Tennessee.
Die Lizenz ist die erste Erweiterung der REV™-Technologie von EnWave zur Trocknung von industriellem Hanf in den USA. Diese Lizenz begründet den Einstieg in den weiteren Ausbau der EnWave-Technologie zur Trocknung von Hanf bei der Herstellung von rauchbaren Hanfprodukten und Hanfölextrakten. Ein wichtiger Schritt für EnWave in einen kommenden Milliardenmarkt!

News: EnWave unterzeichnet erste Royalty-Lizenz zur Trocknung von Industriehanf in den Vereinigten Staaten mit Electric Farms LLC


EnWave erhält Anzahlung für REV™- Maschine(n)

EnWave berichtete weiterhin, dass das Unternehmen von Consulting Fresh Business S.L. eine nicht rückzahlbare Kaution in Höhe von 100.000 US$ erhalten hat, um Maschinen mit einer Nennleistung von mindestens 100kW zu kaufen. Im April 2019 kaufte Fresh Business eine kleine kommerzielle REV™ Maschine und unterzeichnete eine exklusive Lizenz zur Nutzung der REV™ Technologie von EnWave für Peru für die Entwässerung zahlreicher Lebensmittelmaterialien. Fresh Business hat damit begonnen, REV™-Trockenprodukte kommerziell zu verkaufen. Das Unternehmen beabsichtigt daher, innerhalb des Kalenderjahres 2019 entweder eine 100 kW nutraREV®, eine 120 kW quantaREV® oder eine Kombination aus zwei 60 kW-Maschinen (eine nutraREV® und eine quantaREV®) zur Erweiterung der Produktionskapazität zu beschaffen.

News: EnWave erhält Anzahlung von Consulting Fresh Business S.L. für Große Strahlungsenergie-Vakuumgeräte - REV™- Maschine


Copper Mountain Mining vermeldet starkes zweites Quartal

Copper Mountain Mining vermeldete jüngst die Finanz- und Betriebsergebnisse des zweiten Quartals 2019. Die Produktion für das zweite Quartal 2019 betrug 22,1 Millionen Pfund Kupferäquivalent (bestehend aus 18,4 Millionen Pfund Kupfer, 6.922 Unzen Gold und 65.707 Unzen Silber). Der Umsatz für das zweite Quartal 2019 betrug 65,1 Millionen US$ aus dem Verkauf von 17,9 Millionen Pfund Kupfer, 7.044 Unzen Gold und 55.276 Unzen Silber. Die Cash-Kosten von C1 pro Pfund produziertes Kupfer beliefen sich auf 1,74 US$ und die All-in-Sustaining- Costs pro Pfund produziertes Kupfer auf 1,85 US$. Der Gewinn pro Aktie betrug 0,01 US$ und der bereinigte Gewinn pro Aktie 0,00 US$ für das zweite Quartal 2019. Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit für das zweite Quartal 2019 betrug 23,7 Millionen US$. Die liquiden Mittel am Ende des zweiten Quartals 2019 beliefen sich auf 43,9 Millionen US$.
Das zweite Quartal war damit ein weiteres konstantes operatives Quartal. Das Unternehmen konnte seine Liquidität aufrechterhalten, Schulden abbauen und seine Wachstumschancen weiter ausbauen, während man im Quartalsvergleich berechenbare und zuverlässige Ergebnisse erzielte. Es ist zu erwarten, dass die Produktion in der zweiten Jahreshälfte 2019 stärker sein wird, wenn man in höherwertiges Erz übergehen wird.

News: Copper Mountain Mining gibt Ergebnisse für Q2 2019 bekannt


Osisko Gold Royalties berichtet über das zweite Quartal

Osisko Gold Royalties gab vor wenigen Tagen die konsolidierten Ergebnisse für das zweite Quartal 2019 bekannt. Dabei ergaben sich Erlöse aus Lizenzgebühren und Streams in Höhe von 33,8 Millionen US$ gegenüber 32,9 Millionen US$ im zweiten Quartal 2018. Der erwirtschaftete Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit betrug 21,4 Millionen US$ gegenüber 19,7 Millionen US$ im zweiten Quartal 2018. Es konnten 19.651 Goldäquivalent-Unzen im Vergleich zu 20.506 im zweiten Quartal 2018, erzielt werden. Es ergab sich insgesamt ein Nettoverlust von 6,5 Millionen US$, im Vergleich zu 0,5 Millionen US$ im zweiten Quartal 2018.
Osisko Gold Royalties kündigte zudem seine 20. Dividendenzahlung zum 15. Oktober 2019 an.

News1: Osisko meldet Ergebnisse für das zweite Quartal 2019

News 2: Osisko zahlt 20. Quartalsdividende in Folge


RavenQuest BioMed schließt Finanzierung ab

RavenQuest BioMed gab vor wenigen Tagen bekannt, dass das Unternehmen die letzte Tranche seiner zuvor angekündigten, nicht vermittelten Privatplatzierung von Einheiten abgeschlossen hat. In Zusammenhang mit dem Abschluss der letzten Tranche der Platzierung gab das Unternehmen zusätzliche 907.000 Einheiten zu einem Preis von 0,50 CA$ je Einheit aus. Zusammen mit der ersten Tranche hat das Unternehmen jetzt insgesamt 5.047.000 Einheiten zu einem Preis von 0,50 CA$ je Einheit für Bruttoerlöse von 2.523.000 CA$ ausgegeben. Der Erlös aus der Finanzierung wird für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet.
Die Einnahmen geben RavenQuest wieder genügend Spielraum für die Unternehmensentwicklung.

News: Ravenquest schliesst nicht vermittelte Privatplatzierung
Video: RavenQuest Biomed: 2019 Production Pre-Sold, Expanding To Europe


White Gold veröffentlicht technischen Bericht zur jüngsten Ressourcenerhöhung

White Gold gab jüngst bekannt, dass das Unternehmen einen mit National Instrument 43-101 konformen technischen Bericht eingereicht hat, der eine Erhöhung der Mineralressourcenschätzung für die Liegenschaft White Gold im Yukon, Kanada, erläutert. Die Aktualisierung basierte auf den Ergebnissen des Explorationsprogramms 2018 des Unternehmens, das in den Lagerstätten Golden Saddle und Arc durchgeführt wurde. Das vollständig finanzierte 13-Millionen-Dollar-Programm des Unternehmens für das Jahr 2019, das von den Partnern Agnico Eagle Mines Limited und Kinross Gold Corp unterstützt wird, ist im Gange und umfasst Kernbohrungen mit einer Gesamtlänge von 17.000 Meter auf dem Ziel Vertigo (Liegenschaft JP Ross), den Lagerstätten Golden Saddle und Arc (Liegenschaft White Gold) und der Liegenschaft QV. Die wichtigsten Punkte der Ressourcenaktualisierung sind unter anderem angezeigte Mineralressourcen von 1.039.600 Unzen Gold innerhalb von 14.330.000 Tonnen mit 2,26 g/t Gold und geschlussfolgerte Mineralressourcen von 508.700 Unzen Gold innerhalb von 10.696.000 Tonnen mit 1,48 g/t Gold in den Lagerstätten Golden Saddle und Arc, was einer Zunahme von 25% entspricht. In Summe handelt es sich dabei um eine Zunahme der angezeigten Ressourcen um 8% und der geschlussfolgerten Ressourcen um 80%.
Diese Erweiterung zeigt weiterhin den anhaltenden Erfolg der systematischen datengesteuerten Explorationsmethoden und den Wert, den die Gesellschaft in ihrem einzigartigen Liegenschaftsportfolio generiert. Die kontinuierliche Erweiterung der Lagerstätten ist ein wichtiger Bestandteil des Explorationsprogramms für 2019, das konzipiert wurde, den Lagerstätten zusätzliche oberflächennahe Unzen hinzuzufügen und um das Potenzial der neu identifizierten Ziele aufzuzeigen.

News: White Gold Corp. reicht NI 43-101 konformen technischen Bericht ein


US Gold startet richtungsweisende Explorationskampagne

US Gold konnte jüngst bekanntgeben, dass das Unternehmen die erste Phase seines zuvor angekündigten gezielten Bohrprogramms beim Keystone-Projekt im Cortez-Trend, Nevada, eingeleitet hat. Es wird erwartet, dass dieses Erkundungsbohrprogramm aus einer Anfangsphase von 9 RC-Löchern (Reverse Circulation) und 1 Kernbohrloch für insgesamt etwa 6.400 Meter besteht. Die erste Phase konzentriert sich auf spezifische Ziele, die durch detaillierte Geologie, Geochemie, Geophysik und Bohrungen in den 650 Lodenkammern, die 20 Quadratmeilen Mineralrechte umfassen, identifiziert wurden.
Eine richtungsweisende Bohrkampagne, die das Keystone-Projekt auf eine komplett neue Ebene befördern sollte.
News: U.S. Gold startet Explorationsbohrprogramm 2019 auf Keystone Projekt im Cortez Gold Trend in Nevada


Die Swiss Resource Capital AG sowie die Autoren der Swiss Resource Capital AG halten aktuell Aktien an folgenden, in dieser Ausgabe erwähnten Werten oder beabsichtigen dies zu tun: Millennial Lithium + Steppe Gold + Aurania Resources + Caledonia Mining + IsoEnergy + EnWave + Copper Mountain Mining + Osisko Gold Royalties + RavenQuest BioMed + White Gold + US Gold.

Die Swiss Resource Capital AG hat mit folgenden, in dieser Ausgabe erwähnten Unternehmen IR-Beratungsverträge geschlossen: Millennial Lithium + Steppe Gold + Aurania Resources + Caledonia Mining + IsoEnergy + EnWave + Copper Mountain Mining + Osisko Gold Royalties + RavenQuest BioMed + White Gold + US Gold.

Diese Publikation basiert auf den ausführlichen Risikohinweisen, Haftungsbeschränkungen und Disclaimern der Swiss Resource Capital AG, die hier eingesehen werden können: Risikohinweis und Disclaimer

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter [email protected] kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter [email protected] kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder