Commodity-TV

Die Welt der Rohstoffe in einer App!

CEO- und Experteninterviews • TV-Projektbesichtigungen • Berichte von Messen und Konferenzen aus der Welt • aktuelle Mineninformationen • Rohstoff-TV, Commodity-TV und Dukascopy-TV • JRB-Rohstoffblog • und vieles mehr...

Kostenloser Download im App Store!
Commodity-TV App Store
Commodity-TV Play Store
Rohstoff App

Social Media


Newsletter Ausgabe 09 /2020

Dieser Newsletter enthält News zu folgenden Themen:
Torsten Dennin und Ronald Stöferle mit Einschätzungen zu den Auswirkungen der Corona-Krise + Cardinal Resources + Aurania Resources + Fiore Gold + Revival Gold + Aktie der Woche: Osisko Gold Royalties + Uran: Größere Minen und Verarbeitungsanlagen fahren herunter – Energieversorger müssen am Spot-Markt kaufen – Uran Spot-Preis vor 4-Jahres-Hoch! + Cameco + Kazatomprom + Energy Fuels + Ur-Energy + Uranium Energy + Anfield Resources + Denison Mines + Fission Uranium + GoviEx + IsoEnergy + Laramide Resources + Skyharbour Resources + Bluestone Resources + Caledonia Mining + Canada Nickel + Discovery Metals + Endeavour Silver + EnWave + Gold Terra Resource + IsoEnergy + MAG Silver + Maple Gold Mines + Millennial Lithium + Skeena Resources + Treasury Metals

Vor wenigen Tagen haben wir mit Online TV Interviews und Präsentationen begonnen. Dabei konnten gleich einige interessante Interviews geführt werden, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen:
Corona and the Big Central Bank Bazooka
Prof. Dr. Torsten Dennin: Corona - wirtschaftliche Verwerfungen und Störungen
Ronald Stöferle: Unprecedented Fiscal Stimulus Will Lead to Commodity Bull Run
Cardinal Resources: Auf dem Weg zum Goldproduzenten in Ghana
Aurania Resources: Update on Corona Impact, Food Support of Local Shuar People
Fiore Gold: Growth-Oriented Gold Producer - Investor Presentation
Revival Gold: Building a Growth Gold Company - Investor Presentation

Aktie der Woche: Osisko Gold Royalties
Osisko Gold Royalties führt 85-Millionen-Dollar-Finanzierung über Aktienkurs durch
Osisko Gold Royalties konnte vor wenigen Tagen bekanntgeben, dass es mit Investissement Québec, einer bekannten Institution in Québec und langfristigen Unterstützerin von Osisko, eine Vereinbarung über eine nicht vermittelte Privatplatzierung von 7.727.273 Stammaktien des Unternehmens zu einem Preis von 11,00 CA$ pro Stammaktie abgeschlossen hat. Nach dem Abschluss der Privatplatzierung wird Investissement Québec 5,04% der ausgegebenen und ausstehenden Aktien des Unternehmens halten. Der Nettoerlös aus der Privatplatzierung wird für allgemeine Betriebskapitalzwecke verwendet.
Die Finanzierung erfolgte zu einem Preis über dem aktuellen Aktienkurs der Osisko Gold -Aktie! Die Privatplatzierung bietet dem Unternehmen damit zusätzliche Flexibilität für den Erwerb neuer Lizenzgebühren und -streams. In Zukunft sollte sich – gerade wegen der Unwägbarkeiten der Corona-Krise - die Anzahl und die Qualität möglicher Tantiemen- und Streaming-Transaktionen erheblich verbessern.
News: Osisko Gold Royalties schliesst Vereinbarung mit Investissement Québec über nicht vermittelte Privatplatzierung von 85 Mio. $ ab
Newsflash: Newsflash mit Osisko Gold Royalties, Gold Terra Resources und Caledonia Mining

Osisko Gold Royalties: Kaufempfehlungen von Canaccord Genuity und Haywood!
Canaccord Genuity veröffentlichte jüngst ein Unternehmensupdate zu Osisko Gold Royalties. Darin sprachen die Analysten eine Kaufempfehlung mit einem Kursziel von 16 CA$ aus.
Einen weiteren Research Report zu Osisko Gold veröffentlichte vor wenigen Tagen Haywood Capital Markets. Die Analysten setzten bei ihrer Kaufempfehlung noch eins drauf und setzten ein Kursziel von 19,50 CA$!
Update: Kaufempfehlung für Osisko Gold Royalties von Canaccord mit Kursziel 16 CAD
Report: Kaufempfehlung mit Kursziel 19.50 CAD von Haywood Research für Osisko Gold Royalties

Marktüberblick:

Uran: Größere Minen und Verarbeitungsanlagen fahren herunter – Energieversorger müssen am Spot-Markt kaufen – Uran Spot-Preis vor 4-Jahres-Hoch!

Wir hatten es bereits in unserem letzten Newsletter angedeutet: Der Uranmarkt steht kurz vor der Explosion! Wir hatten bereits vor gut 10 Tagen gemutmaßt, dass auch der weltgrößte Uran-Produzent Kazatomprom Minen wegen der Corona-Krise runterfahren muss und dazu wird es nun auch kommen. Kazatomprom kündigte am 7. April 2020 an, dass es erwartet, dass das jährliche Uranproduktionsvolumen Kasachstans im Jahr 2020 um bis zu 4.000 Tonnen Uran gegenüber früheren Erwartungen zurückgehen wird, da das Unternehmen Maßnahmen zur Einhaltung der COVID-19-Sperranforderungen einführt. Es wird erwartet, dass Maßnahmen, die zu einem geringeren Niveau der ISR-Aktivitäten und damit zu einer Verringerung des Produktionsvolumens führen, drei Monate lang in Kraft bleiben werden. Kazatomprom ist der weltweit größte Uranproduzent, auf den im Jahr 2018 23% der globalen Produktion des Metalls entfielen.
Damit fallen allein in Kasachstan 10 Millionen Pfund U3O8 der Jahresproduktion weg. Zusammen mit den früheren Ankündigungen von Produktionskürzungen auf Cigar Lake und in Namibia (Rössing & Husab) würde die Uranproduktion um etwa 6,3 Millionen Pfund pro Monat oder 53% der monatlichen Gesamtproduktion reduziert werden. Zusätzlich dazu kündigte Cameco in einer am 8. April veröffentlichten Unternehmenserklärung an, dass seine Uranhexafluorid (UF6)-Anlage in der Konversionsanlage in Port Hope und die Urantrioxid (UO3)-Raffinerie in Blind River für mindestens 4 Wochen stillzulegen. Damit fällt nun auch noch eine wichtige Weiterverarbeitungseinheit – speziell für Nordamerika – weg.
Nun, wir wissen nicht, wie viel dringend benötigtes Uran Energieversorger weltweit noch auf Lager haben, gehen aber davon aus, dass gerade die US-Versorger eine eher geringe Lagermenge besitzen.
Wenn nun vorübergehend sogar noch laufende Altkontrakte nicht mehr komplett bedient werden können, bleibt nur eines: Kaufen am Spot-Markt. Und da sieht es so aus, als würden bereits einige Versorger nervös werden. Denn der Uran Spot-Preis steigt Tag für Tag. Stand dieser am 23. März noch bei 24,35 US$, wurden am 8. April bereits 29,18 US$ je Pfund U3O8 gezahlt. Ein Plus von knapp 20% innerhalb von gerade einmal zwei Wochen! Und jetzt steht die Marke von 30 US$ an, die zuletzt vor mehr als 4 Jahren am 29. Februar 2016 erreicht wurde. Spätestens wenn diese Marke gerissen wird, dürfte der Run auf das dringend benötigte Uran endgültig beginnen.
Neben Unternehmen mit Produktions-bereiten Projekten und genehmigten Anlagen wie Energy Fuels, Ur-Energy und Uranium Energy dürften dann auch Gesellschaften mit hoch-gradigen Ressourcen wie etwa Anfield Resources, Denison Mines, Fission Uranium, GoviEx, IsoEnergy, Laramide Resources und Skyharbour Resources im Anlegerfokus stehen.

Neuestes Uraninterview mit Amir Adnani von UEC zum Geschehen an den Uranmärkten:

 

Weitere Unternehmensnews:

Bluestone Resources arbeitet auch in Krisenzeiten weiter

Bluestone Resources vermeldete vor kurzer Zeit, dass man auch in Zeiten der Corona-Krise mit Hochdruck an der Entwicklung des hochkarätigen Cerro Blanco Goldprojekts arbeitet. Das Cerro Blanco-Goldprojekt befindet sich in der Engineering-Phase, und das Unternehmen konzentriert sich auf Projektbereitschaftsaktivitäten zusätzlich zu den Optimierungs- und Engineering-Bemühungen, die glücklicherweise auch aus der Ferne weiter vorangetrieben werden können. Angesichts der Art dieser Arbeiten schreiten die meisten dieser Initiativen voran und können durch Desktop- oder Laboreinrichtungen und die Verwendung von Videokonferenz-Tools vorangetrieben werden. Darüber hinaus baut das Unternehmen sein Projektausführungsteam aus, das auch Aufgaben im Untertagebau und im Ingenieurwesen übernimmt. 

News: Bluestone treibt hochgradiges Cerro-Blanco-Goldprojekt weiter voran

Newsflash: Newsflash mit Bluestone Resources, IsoEnergy und Skeena Resources

Video Interview: Bluestone Resources: Targeting a Project Financing Package in Q2 2020 for Cerro Blanco

Caledonia Mining beantragt Ausnahme von Betriebsaussetzung

Caledonia Mining beantragte vor wenigen Tagen eine Ausnahmegenehmigung, um seine Blanket Goldmine auch während der Corona-Krise weiterbetreiben zu dürfen. Im Sinne neuer Vorschriften müssen alle kommerziellen Aktivitäten mit Ausnahme der "wesentlichen Dienste" seit dem 30. März 2020 für einen Zeitraum von 21 Tagen ausgesetzt werden. Obwohl die Behörden Simbabwes bestätigt haben, dass der Goldbergbau keine wesentliche Dienstleistung ist, darf Blanket derzeit seine Tätigkeit fortsetzen, da die Behörden Unternehmen, die nachweisen, dass sie in einer Weise arbeiten können, die zur Bewältigung der Ausbreitung von COVID-19-Infektionen beiträgt, Ausnahmegenehmigungen erteilen werden. Eine Schlüsselmaßnahme zur Verringerung der Infektionsgefahr unter der Belegschaft von Blanket wird darin bestehen, die "soziale Distanzierung" der Beschäftigten beim Betreten und Verlassen der Untertagearbeiten zu erhöhen. Dadurch wird die Zahl der Beschäftigten, die unter Tage arbeiten können, verringert und die Tagesproduktion auf etwa 70 bis 80 Prozent der angestrebten Produktionsrate gefahren.
Blanket darf den Betrieb auf dem reduzierten Niveau weiterführen, bis sein Antrag auf Freistellung von den Behörden bearbeitet wird.
Wie in der Ankündigung des Unternehmens am 26. März 2020 festgestellt wurde, tritt Caledonia in diese beispiellose Situation mit einer starken Bilanz ein, so dass es eine mehrmonatige Produktionsunterbrechung verkraften kann. Der Kassenbestand betrug am 25. März 2020 12,5 Millionen Dollar.
Dennoch vermeldete das Unternehmen, dass man die Genehmigung der Erklärung der zweiten Quartalsdividende 2020 verschieben wird. Der Vorstand wird diese Entscheidung im Zuge der Überwachung der vorherrschenden Marktbedingungen ständig überprüfen.

News 1: Caledonia Mining´s Blanket Mine beantragt Befreiung von Betriebsaussetzung

News 2: Caledonia Mining verschiebt Dividendenbeschluss vom April 2020

Newsflash: Newsflash mit Osisko Gold Royalties, Gold Terra Resources und Caledonia Mining

Video Interview: Caledonia Mining: Stronger Free Cash Flows from 2020 on - Dividend Increased

 

Caledonia Mining vermeldet sehr gute Quartalsergebnisse

Caledonia Mining gab jüngst die vierteljährliche Goldproduktion aus der Blanket-Mine in Simbabwe für das am 31. März 2020 endende Quartal bekannt. Während des Quartals wurden 14.233 Unzen Gold produziert, was einem Anstieg von 19 Prozent gegenüber den 11.948 Unzen im entsprechenden Quartal 2019 entspricht.

News: Caledonia Mining gibt sehr gute Q1 2020 Produktionsdaten bekannt

 

Canada Nickel stößt auf hochkarätige Platin-Palladium-Mineralisierung

Canada Nickel gab jüngst die Entdeckung einer neuen Palladium-Platin-Zone und den ersten Abschnitt mit einem Nickelgehalt von über 1% bekannt, der durch Bohrungen auf dem zu 100 % unternehmenseigenen Nickel-Kobaltsulfid-Projekt Crawford in der Nähe von Timmins in Ontario erzielt wurde. Fünf Bohrlöcher durchschnitten diese Zone, beginnend am Grundgesteinskontakt bis in eine Tiefe von 500 Metern auf einer Streichlänge von 600 Metern. Die separate PGM-Zone erbrachte unter anderem Gehalte von bis zu 1,7g/t Palladium + Platin über 7,5 Meter. Diese Ergebnisse repräsentieren die restlichen Bohrlöcher aus der ersten Bohrkampagne auf der Hauptanomalie bei Crawford. Die Hauptanomalie ist nach Westen und in der Tiefe weiterhin offen.
Mit Palladiumpreisen von über 3.000 CA$ pro Unze und weltweit nur wenigen neuen Palladiumfunden, unterstreicht die Entdeckung dieser neuen oberflächennahen Multi-Gramm-Palladium-Platin-Zone, die parallel zu Crawfords bestehenden Nickel-Kobalt-Palladium-Ressourcen liegt, das bedeutende Potenzial von Crawford und bietet zusätzliche Optionen zur Erschließung von Aktionärswerten. Bis dato wurden noch nicht einmal 20% dieser Anomalie bebohrt, was im Rahmen einer der nächsten Kampagnen geschehen soll.

News: Canada Nickel kündigt Entdeckung der neuen Palladium-Platin-Zone bei Crawford an und erster Abschnitt zeigt Nickelgehalt von über 1 % und gibt Update zur Transaktion mit Noble Mineral Exploration

 

Discovery Metals stellt Explorationstätigkeiten ein und vermeldet sehr gute Bohrresultate

Discovery Metals gab vor wenigen Tagen bekannt, dass es aufgrund der erhöhten Gesundheits- und Sicherheitsrisiken in Verbindung mit der wachsenden Zahl von COVID-19-Fällen in Mexiko vorübergehend alle Explorationsaktivitäten in seinen Betrieben eingestellt hat. Das Unternehmen hat Pläne zur Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs aufgestellt, so dass die Explorationsaktivitäten schnell wieder aufgenommen werden können, sobald dies als sicher erachtet wird.
Discovery hat bereits 48 Löcher auf insgesamt 17.500 Metern des geplanten 30.000 - 35.000 Meter langen Phase-1-Bohrprogramms abgeschlossen. Das Unternehmen vermeldete zunächst noch weitere Bohrresultate aus bereits abgeschlossenen Bohrungen. So stieß man unter anderem auf 1,0 Meter mit 2.153g/t Silberäquivalent sowie 62,8 Meter mit 217g/t Silberäquivalent. 

News 1: Discovery Metals gibt Update zum Unternehmen wegen COVID-19

News 2: Discovery Drills 1,0 m mit 2.153 g/t Silberäquivalent sowie 62,8 m mit 217 g/t Silberäquivalent im Projekt Cordero, Mexiko

 

Endeavour Silver muss Minen vorübergehend schließen

Endeavour Silver gab vor wenigen Tagen bekannt, dass die mexikanische Regierung aufgrund der COVID-19-Pandemie den nationalen Gesundheitsnotstand ausgerufen hat. Zahlreiche gesundheitliche Vorsichtsmaßnahmen wurden ergriffen, einschließlich der Aussetzung nicht lebensnotwendiger Geschäfte, während nur unerlässliche Dienstleistungen geöffnet bleiben. Der Bergbau gilt nicht als unerlässliche Dienstleistung, weshalb Endeavour zum Schutz seiner Mitarbeiter, Angestellten, Vertragspartner und Communitys den Prozess der Aussetzung seiner drei Bergbaubetriebe in Mexiko bis 30. April begonnen hat, wie von der Regierung angeordnet.

Endeavour ist bestrebt, während der Auszeit unerlässliches Personal an jedem Minenstandort zu behalten, um Sicherheitsprotokolle, die Umweltüberwachung, Sicherheitsmaßnahmen und die Wartung der Ausrüstung aufrechtzuerhalten.

News: Mexikanische Regierung erklärt nationalen Gesundheitsnotstand durch COVID-19 – nur unerlässliche Dienstleistungen bleiben geöffnet Endeavour Silver setzt mexikanische Bergbaubetriebe bis 30. April 2020 aus

Video Interview: Endeavour Silver: Preparations for Corona and Update on Terronera Development

 

EnWave erhält neue Patentzulassungen

EnWave gab jüngst bekannt, dass das Unternehmen neun neue Patentzulassungen von einer Reihe wichtiger internationaler Patentämter erhalten hat. Derzeit verfügt das Unternehmen über fünfzehn Patentfamilien, die sich auf seine Strahlungsenergie-Vakuumtechnologie ("REV™") beziehen und die in mehreren internationalen Gerichtsbarkeiten genehmigt wurden. Darüber hinaus hat EnWave sechs Patentanmeldungen, die abgeschlossen und dem internationalen Prüfer für den Vertrag über die internationale Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Patentwesens zur Prüfung und möglichen Genehmigung für die nationale Phase vorgelegt wurden.
Das Unternehmen verfügt über eine große Anzahl zusätzlicher anhängiger nationaler Phasenanträge, die in den kommenden Monaten genehmigt werden sollten.
News: EnWave erweitert starkes Portfolio an geistigem Eigentum

Gold Terra Resource erweitert Sam Otto
Gold Terra Resource konnte jüngst die Ergebnisse von fünf Bohrlöchern aus dem Winter 2020-Bohrprogramm bei Sam Otto bekanntgeben. Diese Bohrungen sollten eine zuvor nicht gebohrte Zone zwischen der Sam Otto Main Zone und ihrer südlichen Erweiterung erproben. Alle fünf Bohrlöcher in der Zone "Connector" durchschnitten eine Goldmineralisierung außerhalb der aktuellen abgeleiteten Mineralressourcenschätzung 43-101 vom 4. November 2019, die die zuvor vermutete Kontinuität der Zone Sam Otto belegt. Zu den Highlights zählten 1,06g/t Au über 12,90 Meter und 1,63g/t Au über 7,25 Meter in Bohrloch TSO20-063 sowie 0,45g/t Au über 41,96 Meter.
Bis dato hat Gold Terra 8 von 34 Bohrlöchern, die in diesem Winter gebohrt wurden, veröffentlicht, wobei die Ergebnisse noch ausstehen.
News: Gold Terra erweitert die Sam-Otto-Goldstruktur und gibt Unternehmens-Update
Newsflash: Newsflash mit Osisko Gold Royalties, Gold Terra Resources und Caledonia Mining

IsoEnergy liefert Weltklasse-Bohrresultate
Iso Energy konnte jüngst einmal mehr Weltklasse-Bohrergebnisse abliefern. Wie die Gesellschaft mitteilte, erhielt man aus dem Bohrloch LE20-51 durchschnittlich 14,5% U3O8 und 3,5% Nickel über 7,5 Meter. Ein höherwertiges Teilintervall innerhalb von LE20-51 enthielt durchschnittlich 30,9% U3O8 und 7,1% Nickel über 3,5 Meter.
Damit konnte IsoEnergy einmal mehr die Ausnahmestellung seines Larocque East Projekts unter Beweis stellen.
News: IsoEnergy schneidet 7,5m mit 14,5% U3O8 in Bohrloch LE20-51 einschließlich 3,5m mit 30,9% U3O8
Newsflash: Newsflash mit Bluestone Resources, IsoEnergy und Skeena Resources

Interview: IsoEnergy Keeps Finding High Grade Uranium - Perfect Setup for Storm in Uranium Market

MAG Silver veröffentlicht Jahresergebnisse
MAG Silver gab jüngst die geprüften konsolidierten Finanzergebnisse des Unternehmens für das am 31. Dezember 2019 endende Geschäftsjahr bekannt. Dabei konnte man unter anderem berichten, dass die Produktion aus der Untertagemine voraussichtlich vorzeitig Mitte 2020 aufgenommen werden soll. Das mineralisierte Material aus der Untertagemine wird demnach zunächst in der Anlage von Fresnillo bis zur Inbetriebnahme der Anlage in Juanicipio verarbeitet werden. Die Anlage in Juanicipio wird voraussichtlich Mitte 2021 in Betrieb genommen und soll im Q4-2021 85 % ihrer 4.000 Tonnen pro Tag Plankapazität erreichen. Ein wesentlich schnelleres Hochfahren wird erwartet als bisher angenommen, da die metallurgische Leistung von Juanicipio durch die Verarbeitung des mineralisierten Materials in der Anlage Fresnillo nicht mehr so risikoreich ist.
Das Unternehmen muss in Zukunft zusätzliches Kapital beschaffen, um seinen vollen Anteil des für die Entwicklung des Juanicipio-Projekts erforderlichen Anfangskapitals zu decken, was angesichts der Top-Kennzahlen jedoch kein größeres Problem darstellen sollte.
News: MAG Silver berichtet 2019 Jahresergebnisse
Präsentation: MAG Silver: Der nächste Silberproduzent in Mexiko - Unternehmensupdate

Maple Gold Mines entdeckt neues Zielgebiet
Maple Gold Mines gab jüngst bekannt, dass die Infill-induzierte Polarisierungslinien des Unternehmens auf dem IP-Ziel Northeast nun ein 1.500 Meter langes bohrbereites Zielgebiet im SW-Teil eines 3 Kilometer langen Korridors von Anomalien der Wiederaufladbarkeit umfassen, wobei sowohl die bekannte lokale Geologie als auch die Reaktion auf die induzierte Polarisierung als günstig für neue Goldfunde vom Typ Vezza interpretiert werden.
Die Pipeline von Maple Gold mit neuen Entdeckungszielen sowohl für Gold als auch für VMS-artige Mineralisierungen wächst damit weiter. Zusätzlich zum bohrfertigen IP-Ziel Northeast verfügt das Unternehmen über mehrere neue Gold-Ziele, die im Rahmen der 2018 durchgeführten Top-of-Bedrock-Bohrungen am westlichen Rand des Grundstücks Douay sowie eine Reihe von Grundmetallzielen im gesamten zentralen Teil des Grundstücks generiert wurden.
News: Maple Gold beschreibt 1.500 Meter langes bohrbereites Zielgebiet mittels neue induzierten Polarisationsmessung

Millennial Lithium: Research-Bericht der Raiffeisen Centrobank
Die Raiffeisen Centrobank veröffentlichte jüngst einen Research-Report zu Millennial Lithium.
Report:  RaiffeisenCentrobank mit Erstresearch zu Millennial Lithium

Skeena Resources erweitert Finanzierung und schließt erste Tranche ab
Skeena Resources konnte jüngst bekanntgeben, dass es die erste Tranche des am 10. März 2020 angekündigten, nicht vermittelten Privatplatzierungsangebots abgeschlossen hat. Skeena erzielte einen Bruttoerlös von ca. 15 Millionen CA$ aus dem Verkauf von 13.000.000 BC-Superflow-Through-Aktien zu einem Preis von 1,155 CA$ pro Aktie. Aufgrund der starken Nachfrage nach Flow-Through-Aktien außerhalb British-Columbias hat das Unternehmen das Angebot auf 30 Millionen CA$ erhöht und eine nationale Flow-Through-Komponente zu einem Preis von 1,05 CA$ pro Aktie hinzugefügt. Das Unternehmen rechnet damit, den Rest des Angebots Mitte April abzuschließen. Der Nettoerlös des Angebots wird zur Finanzierung der Explorationsaktivitäten auf den Projekten des Unternehmens im Goldenen Dreieck von British Columbia verwendet.
Eine Finanzierung zu einem weitaus höheren Kurs, als dem aktuellen in der heutigen Zeit – das sieht gut aus!
News: Skeena schließt erste Tranche der überzeichneten Privatplatzierung ab
Newsflash: Newsflash mit Bluestone Resources, IsoEnergy und Skeena Resources

 

Treasury Metals liefert erneut Bomben-Bohrergebnisse
Treasury Metals konnte jüngst technische Programmaktualisierungen vom Goldprojekt Goliath im Nordwesten von Ontario bekanntgeben, einschließlich zusätzlicher Bohrergebnisse der Hauptzone. Dabei stieß das Unternehmen auf überaus hochgradige Goldmineralisierungen von unter anderem 19,5 Meter mit 6,3g/t Gold sowie 12,0 Meter mit 9,7g/t Gold.
Jedes dieser Ergebnisse zeigt weiterhin eine starke Kontinuität der mineralisierten Zone in der Goliath Hauptzone.
News: Goliath-Bohrungen finden weiterhin hochgradiges Gold in der Hauptzone und durchschneidet 6,3 g/t Au auf 19,5 m

 

Die Swiss Resource Capital AG sowie die Autoren der Swiss Resource Capital AG halten aktuell Aktien an folgenden, in dieser Ausgabe erwähnten Werten oder beabsichtigen dies zu tun: Aurania Resources + Fiore Gold + Revival Gold + Osisko Gold Royalties + Cameco + Kazatomprom + Energy Fuels + Ur-Energy + Uranium Energy + Anfield Resources + Denison Mines + Fission Uranium + GoviEx + IsoEnergy + Laramide Resources + Skyharbour Resources + Bluestone Resources + Caledonia Mining + Canada Nickel + Discovery Metals + Endeavour Silver + EnWave + Gold Terra Resource + IsoEnergy + MAG Silver + Maple Gold Mines + Millennial Lithium + Skeena Resources + Treasury Metals.

Die Swiss Resource Capital AG hat mit folgenden, in dieser Ausgabe erwähnten Unternehmen IR-Beratungsverträge geschlossen: Aurania Resources + Fiore Gold + Osisko Gold Royalties + Uranium Energy + IsoEnergy + Bluestone Resources + Caledonia Mining + Canada Nickel + Discovery Metals + Endeavour Silver + EnWave + Gold Terra Resource + MAG Silver + Maple Gold Mines + Millennial Lithium + Skeena Resources + Treasury Metals.

Diese Publikation basiert auf den ausführlichen Risikohinweisen, Haftungsbeschränkungen und Disclaimern der Swiss Resource Capital AG, die hier eingesehen werden können: Risikohinweis und Disclaimer

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter [email protected] kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder
SRC Mining & Special Situations ZertifikatSRC Mining & Special Situations Zertifikat

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter [email protected] kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder