Commodity-TV

Die Welt der Rohstoffe in einer App!

CEO- und Experteninterviews • TV-Projektbesichtigungen • Berichte von Messen und Konferenzen aus der Welt • aktuelle Mineninformationen • Rohstoff-TV, Commodity-TV und Dukascopy-TV • JRB-Rohstoffblog • und vieles mehr...

Kostenloser Download im App Store!
Commodity-TV App Store
Commodity-TV Play Store
Rohstoff App

Social Media


Cannabis-Aktien könnten vor einem neuen Boom stehen

Medizinisches Cannabis wird weltweit immer mehr eingesetzt. In Kanada darf es in Kürze von jedem legal und ohne Bedingungen gekauft werden

In Kanada gibt es spezielle Cannabis-Kliniken und die Pflanze wird dort zu medizinischen Zwecken schon länger verwendet. Dass der Erwerb von Cannabis nun ab 18. Oktober in Kanada legalisiert wird, ist schon eine Sensation. Kauf, Anbau und Besitz sind dann erlaubt. In 2013 startete Uruguay mit der Aufhehung des Verbots, indem Cannabis-Gebrauch unter staatlicher Kontrolle erlaubt wurde.

Aber Kanada ist nicht irgendein kleines Land. Nachdem laut Daten der Health Canada der Markt für das Medizinprodukt stark wächst, ist auch beim Nachbarn USA großes Potenzial vorhanden. Gerechnet wird mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate in den Jahren von 2014 bis 2020 von 29 Prozent. Wohlgemerkt nur für medizinische Zwecke.

Kanadas Schritt in die Legalisierung könnte andere Länder ebenfalls zu einer Lockerung beziehungsweise Aufhebung des Cannabis-Verbotes animieren. Sollte man als Anleger ein Investment in die Cannabis-Branche erwägen, dann sollte nichtsdestotrotz auf die Qualität der Unternehmen geachtet werden. Denn viele Gesellschaften sind aus dem Boden geschossen, die kaum Markt- und damit auch Börsenchancen haben.

Eine Möglichkeit sich zu informieren, bietet am 21. und 22. Oktober in Frankfurt die Canadian Cannabis-Conference. Dies ist die erste ihrer Art und es treffen sich deutsche Investoren und kanadische Cannabis-Unternehmen.

Kanadas größter Produzent von biologischem Cannabis ist übrigens die Green Organic Dutchman Holdings. Die Anbauanlagen liegen in Ontario, Quebec und Jamaica beziehungsweise werden dort errichtet oder ausgebaut. Für medizinische Zwecke darf die Gesellschaft auch nach Deutschland liefern. Mit der Übernahme von HemPoland kann Green Organic Dutchman unmittelbar Einnahmen erzielen.

Ein weiteres interessantes Unternehmen in der Branche ist Ravenquest BioMed als lizenzierter Hersteller von Cannabis mit Standorten in Ontario und Alberta. Mit der McGill Universität in Montreal unterhält Ravenquest BioMed eine Forschungspartnerschaft. Jährlich 7000 Kilogramm Cannabis ist das Produktionsziel.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: http://www.resource-capital.ch/de/disclaimer_agb.html

Newsletter

Newsletter / Archiv