Enormes Wachstumspotenzial in Indien

Experten prognostizieren für Indien in den nächsten 30 Jahren die am schnellsten wachsende Wirtschaft zu werden. Gerade die wachsende Mittelschicht könnte so den Goldmarkt enorm ankurbeln

Artikel teilen über

Durchschnittlich fünf bis sechs Prozent jährlich, so die Voraussagen, könnte die indische Wirtschaftskraft wachsen. Dies darf nicht unterschätzt werden. Das zweitmeiste Gold wird übrigens dort verbraucht, denn Gold ist ein extrem wichtiger Teil der Kultur. Bis 2048 werden etwa mindestens 1,7 Milliarden Inder die Welt bevölkern, wobei der Hauptanteil die Mittelklasse ausmachen wird. Nämlich geschätzte 70 Prozent bis 2048 – heute sind es nur 19 Prozent.

Einer der größten Märkte der Welt wird entstehen. Und, ganz anders als beispielsweise in Deutschland, ist aus demografischer Sicht, diese Mittelschicht jung und erwerbsfähig. Was es dazu freilich noch braucht, sind Wirtschaftsreformen und Bildung auf breiter Ebene. Doch dies sollte Indien gelingen. Um die Industrialisierung voranzutreiben, wurden bereits Steuer-, Arbeitsmarkt- und Landreformen in Angriff genommen. Dass gerade die Mittelschicht die entscheidende Komponente ist, wenn es um das Wirtschaftsgeschehen und Fortkommen eines Landes geht, ist eine unbestrittene Tatsache.

Von dieser Entwicklung sollte das von den Indern heiß geliebte Gold, damit auch der Preis des Edelmetalls und letztendlich die Gesellschaften, die das Gold aus dem Boden holen, profitieren. Dazu zählen Caledonia Mining oder auch Osisko Gold Royalties.

Caledonia Mining - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298338 - setzt bei seiner Blanket-Goldmine in Simbabwe auf eine kontinuierliche Steigerung der Goldförderung, bis 2021 sollen jährlich rund 55.000 Unzen Gold aus dem Boden geholt werden. Im ersten Quartal 2018 konnten 12.924 Unzen Gold gefördert werden. Der bereinigte Gewinn lag bei 40,1 Cent pro Aktie und damit um 51 Prozent höher als im Vorjahreszeitraum. Denn die Gesamtkosten wurden geringer und der erzielte Goldpreis war rund acht Prozent höher.

Osisko Gold Royalties - http://rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=298393 - geht einen etwas anderen Weg. Das Beteiligungsunternehmen verdient mit Lizenzen, Streams und Edelmetallabnahmen. Der Fokus der mehr als 130 Lizenzgebühren liegt dabei auf Nord-, Mittel- und Südamerika. Osisko Gold Royalties hält Beteiligungen an beispielsweise Falco Resources, Osisko Mining, der Canadian Malartic Mine oder an Barkerville Gold Mines. Der Erfolg der Gesellschaft lässt sich auch an den Dividendenzahlungen ablesen, die seit 2014 auf über 60 Millionen US-Dollar angewachsen sind.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: http://www.resource-capital.ch/de/disclaimer_agb.html



Neue Videos Caledonia Mining Corp.


Bergbaustadt sucht Käufer

Wer das nötige Kleingeld hat, kann sich derzeit eine Touristenattraktion und Geisterstadt kaufen – Cerro Gordo

Endeavour Silver Corp. , MAG Silver Corp.

First Cobalt erweitert Mineralisierung bei Iron Creek und beginnt mit metallurgischer Untersuchung

First Cobalt Corp. freut sich bekannt zu geben, dass die Bohrergebnisse des Projekts Iron Creek in Idaho (USA) die Kobaltmineralisierung in der Zone...

First Cobalt Corp.

Auryn meldet Schürfgräben über 99 Meter mit 0,46 % Kupferäquivalent und Proben mit bis zu 193 g/t Gold in hochgradigen Strukturen von Sombrero

Auryn Resources Inc. freut sich, viel versprechende neue Oberflächenergebnisse aus dem Gold-Kupferprojekt Sombrero im Süden von Peru bekannt zu...

Auryn Resources Inc.