Commodity-TV

Die Welt der Rohstoffe in einer App!

CEO- und Experteninterviews • TV-Projektbesichtigungen • Berichte von Messen und Konferenzen aus der Welt • aktuelle Mineninformationen • Rohstoff-TV, Commodity-TV und Dukascopy-TV • JRB-Rohstoffblog • und vieles mehr...

Kostenloser Download im App Store!
Commodity-TV App Store
Commodity-TV Play Store
Rohstoff App

Social Media


EnWave veröffentlicht die konsolidierten Finanzergebnisse des vierten Quartals sowie des gesamten Geschäftsjahres 2017

EnWave Corporation berichtete heute die konsolidierten Finanzergebnisse des Unternehmens für das vierte Quartal und das Geschäftsjahr mit Ende 30. September 2017. 

Vancouver, Britisch Columbia, 18. Dezember 2017

EnWave Corporation (TSX-V:ENW | FSE:E4U) („EnWave” oder das „Unternehmen" - https://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298005 ) berichtete heute die konsolidierten Finanzergebnisse des Unternehmens für das vierte Quartal und das Geschäftsjahr mit Ende 30. September 2017.

EnWaves Radiant Energy Vacuum („REV™“) –Technologie gewinnt und vergrößert weiterhin Marktanteile in den Nahrungsmittel-, Cannabis- und Arzneimitteltrocknungsbranchen. Die überragende Qualität und die wirtschaftlichen Vorteile durch die Verwendung der REV™-Technologie als eine Alternative zu herkömmlichen Möglichkeiten wurden in etlichen Marktsegmenten weltweit nachgewiesen. EnWave erwartet weiteren kommerziellen Erfolg und Wachstum der weltweiten Anwendung der REV™ Technologie.

Im Geschäftsjahr 2017 machte EnWave signifikante Fortschritte bei der Verbreitung ihrer REV™-Technologie. Das Unternehmen erweiterte sein Royalty-Portfolio, das jetzt Lizenzen und verkaufte Maschinen für Joghurtprodukte und für Produkte aus medizinischem Cannabis einschließt, zwei schnell wachsende und große Marktsegmente. Das Unternehmen hat ebenfalls mehrere neue kommerzielle Lizenzen in mehreren Ländern für bereits bewährte Produkte hinzugefügt wie z. B. Käse-Snacks, Frucht-Snacks und Fruchtbestandteile. Umsatzsteigerung und gestiegene Marketing-Aufwendungen erweiterten die Verkaufs-Pipeline für Geräteverkäufe, Royalty-Partnerschaften, R&D-Abkommen (Forschungs- und Entwicklungsabkommen) und Technologiebewertungen sowie Lizenzoptionsabkommen („TELOAs“) mit potenziellen Partnerunternehmen.

Seit dem Beginn des Geschäftsjahres hat EnWave sechs neue abgabenpflichtige Lizenzabkommen geschlossen, vier große kommerzielle REV™-Maschinen mit einer Leistung von insgesamt 320kW verkauft, sieben 10kW-REV™-Maschinen verkauft, 10 TELOA-Abkommen zur Produktentwicklung unterzeichnet und ein gemeinsames Forschungsprojekt mit der US-Armee begonnen.

Folgend weitere Einzelheiten:

  • Unterzeichnung eines abgabenpflichtigen Lizenzabkommens mit einem großen lizenzierten Produzenten von medizinischem Cannabis (der „LP“). Der LP hat das Exklusivrecht zur Verwendung und Unterlizenzierung der Dehydratisierungstechnologie des Unternehmens für die Cannabis-Verarbeitung in Kanada. Der LP hat eingewilligt, eine große 60kW kommerzielle REV™-Maschine für den Beginn der kommerziellen Produktion und eine kleine 10kW kommerzielle REV™-Einheit für die fortgeschrittene Produktentwicklung zu erwerben.
  • Erhalt einer Bestellung für eine große 100kW-nutraREV®-Maschine von Eregli Agrosan („Eregli“), einem türkischen Unternehmen, das hochwertige, natürliche Produkte für den Nahrungsmittel-  sowie den Kosmetik- und den Gesundheitssektor herstellt. Diese Bestellung erweitert Ereglis abgabenpflichtige Produktionskapazität durch die Ergänzung der bereits erworbenen zwei kleinen abgabenpflichtigen Maschinen mit je 10kW-Leistung und einer R&D-Maschine im Labormaßstab.
  • Erhalt einer Bestellung für große kommerzielle 100kw-quantaREV®-Maschine und eine kleine 10kW-Maschine von Pitalia. Pitalia erweiterte ihre Lizenz, um zusätzliche Fruchtprodukte aufzunehmen. Pitalia hat drei REV™-Maschinen erworben und ihre gesamte abgabenpflichtige Verarbeitungskapazität auf 120kW erweitert.
  • Unterzeichnung einer abgabenpflichtigen Lizenz für Wildheidelbeeren mit Van Dyk Specialty Products („Van Dyk“), einem großen kanadischen Produzenten von Wildheidelbeerprodukten. Van Dyk reichte eine Bestellung für eine große abgabenpflichtige 60kW-nutraREV®-Maschine ein.
  • Erhalt einer Bestellung für Nanuva Ingredients‘ dritter kleiner 10kW-Maschine, was ihre abgabenpflichtige Produktionskapazität für hochwertige Fruchtprodukte in Chile erweitert.
  • Unterzeichnung eines gebührenpflichtigen Lizenzabkommens mit Ashgrove Cheese Pty Ltd. und Erhalt einer Bestellung für eine kleine REV™-Maschine zur Aufstellung in Australien.
  • Unterzeichnung einer abgabenpflichtigen Lizenz für Joghurtprodukte mit Ultima Foods, einer Tochtergesellschaft einer der größten Molkereikooperativen in Kanada. Ultima Foods kaufte eine kleine 10kW-REV™-Maschine, um einen fokussierten Marktversuch zu Beginn des Kalenderjahres 2018 zu ermöglichen.
  • Unterzeichnung einer abgabenpflichtigen Lizenz mit Howe Foods, dem zweigrößten Bananenproduzenten in Australien. Howe Foods erwarb eine kleine 10kW-REV™-Maschine, um mit der kommerziellen Produktion zu beginnen.
  • Unterzeichnung einer abgabenpflichtigen Lizenz mit AvoChips LLC („AvoChips“), einem in den USA ansässigen Snack-Unternehmen, zur Herstellung eines neuen und innovativen Avocado-Snackprodukts. AvoChips erwarb eine 10kW-REV™-Maschine, um mit der kommerziellen Produktion zu beginnen.
  • Unterzeichnung eines Vertrags mit US Army Natick Soldier R&D Center zur gemeinsamen Entwicklung von phytonährstoffreichen Feldrationen.
  • Unterzeichnung 10 neuer TELOAs mit Nahrungsmittel- und anderer Verarbeitungsunternehmen, die die Nutzung der REV™-Technologie zur Entwicklung neuer Produktanwendungen bewerten werden.

 

Die wichtigsten finanziellen Highlights des Geschäftsjahres 2017:

  • Aufbau einer Verkaufs-Pipeline durch Erhöhung der Vertriebsausgaben (Sales and Marketing Expensw, S&M) auf 2,2 Mio. Dollar im Vergleich mit 0,8 Mio. Dollar im Jahr 2016, ein Anstieg um 1,4 Mio. Dollar. EnWave Canada erhöhte die S&M-Ausgaben um 0,5 Mio. Dollar, da das Unternehmen in den Aufbau seiner Verkaufs-Pipeline für potenzielle Royalty-Partner investierte.
  • Eingrenzung der Allgemein- und Verwaltungsausgaben (General and Administrative Expense, G&A) mit einem G&A im vierten Quartal 2017, das um 0,2 Mio. Dollar niedriger ist als im vierten Quartal 2016. Die G&A-Aufwendungen in diesem Jahr waren ziemlich gleichbleibend mit einem leichten Anstieg um 4%. Als ein Prozentsatz der Einnahmen im Jahr 2017 lagen die G&A-Aufwendungen bei 13%, was identisch mit dem Jahr 2016 ist.
  • Ausbau des Umsatzes durch Einnahmen von 3,6 Mio. Dollar im vierten Quartal 2017 verglichen mit 2,5 Mio. Dollar im vierten Quartal 2016, ein Anstieg um 44%. Der Jahresumsatz für 2017 von 15,9 Mio. Dollar war höher als der Umsatz von 14,9 Mio. Dollar im Vorjahr, was einem Anstieg von 7% oder 1,0 Mio. Dollar entspricht. Weiterhin mit positivem Cashflow, wobei der operative Cashflow, vor Veränderungen im nicht zahlungsfähigen Betriebskapital (*) von 0,1 Mio. Dollar im Jahr 2017 verglichen mit 1,2 Mio. Dollar im Jahr 2016, einen positiven operativen Cashflow vor Berücksichtigung der Veränderungen im Betriebskapital zeigt.
  • Verbesserung der Betriebsstruktur von NutraDried durch Neubesetzung des CEO-Postens, Umgestaltung des Finanz- und Rechnungswesens sowie Austausch ihres früheren Marketing-Vertreters durch Slant Design and Marketing, eine in Vancouver ansässige Marketing- und Markenbildungsagentur.
  • Verbuchung eines verbesserten Netto-Jahresgewinn bei NutraDried von 0,7 Mio. Dollar im Jahr 2017 verglichen mit 0,3 Mio. Dollar im Jahr 2016 und Leistung weiterer Beiträge zum Wachstum des Unternehmens. NutraDrieds Erfolg festigt das Geschäftsszenario zur Nutzung von REV™ für die Erzeugung profitabler Verbraucherprodukte und neuer Marken für unsere Royalty-Partner.
  • Verbesserung der Einnahmen und Gewinnmargen bei NutraDried durch taktische Erhöhung der S&M-Aufwendungen um 0,9 Mio. Dollar um NutraDried den direkten Verkauf von Moon Cheese® an Einzelhändler und Vertriebshändler durch ein Netzwerk von Brokern in den USA zu erlauben.
  • Stärkung der Bilanz durch Durchführung eines Prospektangebots und gleichzeitiger Privatplatzierung von 9.530.000 Einheiten des Unternehmens zu 1,05 Dollar pro Einheit für einen Bruttoerlös von insgesamt 10 Mio. Dollar am 15. November 2017. Jede Einheit setzte sich zusammen aus einer Stammaktie und einem Optionsschein (jeder ganze Optionsschein ein „Optionsschein“). Die Optionsscheine wurden von der TSX Venture Exchange für eine Notierung zugelassen und ihr Handel begann mit Handelsbeginn am 22. November 2017 unter dem Symbol ENW.WT.

Konsolidierter Ergebnisüberblick

($ ‘000s)

Drei Monate mit Ende 30. September

 

 

Jahre mit Ende 30. September

 

2017

2016

Veränderung %

 

2017

2016

Veränderung
%

 

 

 

 

 

 

Einnahmen

3,630

2,519

44%

 

15,954

14,933

7%

Direkte Kosten

2,764

2,120

30%

 

11,654

10,383

12%

Bruttomarge

866

399

117%

 

4,300

4,550

(5%)

 

 

 

 

 

 

 

 

Betrierbsaufwand

 

 

 

 

 

 

 

Allgemein und Verwaltung

466

627

(26%)

 

2,072

1,989

4%

Vertrieb

754

319

136%

 

2,160

793

172%

Forschung und Entwicklung

199

310

(36%)

 

1,138

1,656

(31%)

 

1,419

1,256

13%

 

5,370

4,438

21%

 

 

 

 

 

 

 

 

Nettoverlust – fortlaufender Betrieb

(1,060)

(1,562)

(32%)

 

(2,986)

(1,837)

62%

Nettoverlust – aufgegebene Geschäftsbereiche

-

-

-

 

-

(86)

(100%)

Nettoverlust in dem Zeitraum

(1,060)

(1,562)

(32%)

 

(2,986)

(1,923)

55%

Verlust pro Aktie – fortlaufender Betrieb

 

 

 

 

 

 

 

Basic und verwässert

(0.01)

(0.02)

 

 

(0.04)

(0.02)

 

EnWaves Jahres- und konsolidierte Zwischenfinanzergebnisse sowie die MD&As finden Sie auf SEDAR unter www.sedar.com und auf der Unternehmenswebseite www.enwave.net/financials.

(*)Non-IFRS-Leistungsmaßstäbe

Operativer Cashflow vor Veränderungen im nicht zahlungsfähigen Betriebskapital ist kein Maß der Finanzleistung gemäß IFRS. Dieser Maßstab ist nicht unbedingt vergleichbar mit ähnlichen Maßstäben, die von anderen Unternehmen verwendet werden, und sollte nicht als eine Alternative zu Nettogewinn oder Cashflow aus betrieblichen Aktivitäten betrachtet werden, wie gemäß IFRS festgelegt. Siehe dazu die Besprechung im Jahresbericht des Unternehmens für das Geschäftsjahr mit Ende 30. September 2017.

Über EnWave
EnWave Corporation, ein modernes Technologieunternehmen mit Sitz in Vancouver, hat Radiant Energy Vacuum („REV™“) entwickelt – eine eigene innovative Methode zur präzisen Dehydration organischer Materialien. Die kommerzielle Machbarkeit der REV™-Technologie wurde nachgewiesen und wächst in zahlreichen Marktsegmenten der Lebensmittel- und Pharmabranche sehr rasch. Die Strategie von EnWave besteht darin, gebührenpflichtige kommerzielle Lizenzen für die Nutzung der REV™-Technologie an Branchen führende Unternehmen in mehreren Segmenten zu vergeben. Das Unternehmen hat bis dato 23 gebührenpflichtige Lizenzen vergeben und dabei acht unterschiedliche Marktsegmente für die Kommerzialisierung neuer, innovativer Produkte betreten. Abgesehen von diesen Lizenzen bildete EnWave auch eine Partnerschaft mit beschränkter Haftung, NutraDried LLP, um naturreine Käse-Snack-Produkte in den USA unter dem Markennamen Moon Cheese® zu entwickeln, herzustellen, zu vermarkten und zu verkaufen.

EnWave hat REV™ als neuen Dehydrationsstandard in der Lebensmittel- und Biomaterialbranche eingeführt: schneller und billiger als die Gefriertrocknung mit höherer Produktqualität als bei Luft- oder Sprühtrocknung. EnWave verfügt zurzeit über drei kommerzielle REV™-Plattformen:

  • nutraREV®, das in der Lebensmittelindustrie angewendet wird, um Lebensmittelprodukte rasch und kostengünstig zu trocknen und dabei die hohen Standards in puncto Nährwert, Geschmack, Beschaffenheit und Farbe aufrechtzuerhalten;
  • powderREV®, das zur Massendehydration von Lebensmittelkulturen, Probiotika und feinen Biochemikalien wie Enzyme unterhalb des Gefrierpunktes angewendet wird; und
  • quantaREV®, das für eine kontinuierliche Trocknung hoher Volumina bei geringen Temperaturen angewendet wird.

Eine zusätzliche Plattform, freezeREV®, wird als neue Methode zur Stabilisierung und Dehydration von Biopharmazeutika wie Impfstoffe oder Antikörper entwickelt.

Weitere Informationen über EnWave finden Sie unter www.enwave.net.

EnWave Corporation
Dr. Tim Durance
President & CEO

 

Für weitere Informationen:

 

John Budreski, Executive Chairman
Tel: +1 (416) 930-0914
E-mail: jbudreski@enwave.net

Brent Charleton, Senior Vice President, Business Development
Tel: +1 (778) 378-9616
E-mail: bcharleton@enwave.net

Deborah Honig, Corporate Development, Adelaide Capital Markets
Tel: +1 (647) 203-8793
E-mail: dhonig@enwave.net

Safe Harbour für zukunftsgerichtete Aussagen (Forward Looking Information Statements): Diese Pressemitteilung kann entsprechende zukunftsgerichtete Informationen enthalten, basierend auf Erwartungen der Geschäftsleitung bzw. deren Schätzungen und Projektionen. Alle Aussagen, die Erwartungen oder Projektionen betreffen bzgl. der Zukunft inklusive Aussagen über die Strategie des Unternehmens für Wachstum, Produktentwicklung, Marktposition, erwartete Ausgaben und Synergien nach dem Abschluss sind „forward-looking Statements“. Alle Drittparteireferenzen, auf die sich diese Pressemitteilung bezieht, haben keine Garantie auf Richtigkeit. Alle Drittparteireferenzen zu Marktinformationen in dieser Pressemitteilung haben keine Garantie auf Richtigkeit, da das Unternehmen keine Untersuchung des Ursprungs durchgeführt hat. Diese Aussagen sind keine Garantie für zukünftige Leistungen und beinhalten eine Anzahl an Risiken, Unsicherheiten und Annahmen. Obwohl das Unternehmen Versuche unternommen hat, wichtige Faktoren zu bestimmen, die aktuelle Ergebnisse stark beeinflussen können, kann es andere Einflussfaktoren geben, die nicht erwartet, angenommen oder beabsichtigt waren. Es gibt keine Sicherheit, dass solche Aussagen richtig sind, da aktuelle und zukünftige Ergebnisse von den gemachten Aussagen stark abweichen können. Folglich sollte der Leser diese „forward-looking Statements“ nicht als Bezugsgröße verwenden. Es gilt ausschließlich das englische Original dieser Pressemitteilung.

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulation Services Provider (wie bestimmt in den Regeln der TSX Venture Exchange) akzeptieren irgendeine Verantwortlichkeit hinsichtlich der Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Pressemitteilung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au oder auf der Firmenwebsite!

Newsletter

Newsletter / Archiv