Commodity-TV

Die Welt der Rohstoffe in einer App!

CEO- und Experteninterviews • TV-Projektbesichtigungen • Berichte von Messen und Konferenzen aus der Welt • aktuelle Mineninformationen • Rohstoff-TV, Commodity-TV und Dukascopy-TV • JRB-Rohstoffblog • und vieles mehr...

Kostenloser Download im App Store!
Commodity-TV App Store
Commodity-TV Play Store
Rohstoff App

Social Media


Europa unterstützt Bau von Batterie-Gigafabriken

Milliarden will die EU an Finanzmitteln locker machen, um Europa konkurrenzfähig beim Elektrofahrzeug-Markt zu machen

In den Genuß der Fördermittel kommen Unternehmen, die Fabriken zur Herstellung von Batterien für die wachsende Elektrofahrzeug-Branche bauen. Denn Brüssel fürchtet, dass die Automobilindustrie – ein wichtiger Zweig der Wirtschaft – im Kampf mit asiatischen Importen den Kürzeren ziehen könnte. Die großen deutschen Autobauer wie etwa VW oder Mercedes arbeiten an verschiedensten  Elektroautos und Plugin-Hybridautos, auch drängen Tesla sowie japanische Hersteller nach Europa.

Man will den Anschluss nicht verpassen. Schließlich befinden sich zirka 80 Prozent der vorhandenen und geplanten Batterie-Stätten in China, in Europa sind es weniger als vier Prozent. Daher sind in der EU-Batterieallianz bereits rund 260 Firmen dabei, wobei vier Gruppen davon Batteriefabriken planen, die mit der "Gigafactory" von Tesla in Nevada mithalten können. Deutschland hat sich mit Polen zusammengetan, um gemeinsam eine Batterieproduktion in Westpolen und in der Lausitz zu errichten.

Und die Autohersteller brauchen zunehmend Lithium-Ionen-Batterien. Noch müssen diese vor allem in Asien eingekauft werden. Die hochwertigsten Lithiumvorkommen liegen im sogenannten "Lithium-Dreieck" zwischen Bolivien, Argentinien und Chile. In Argentinien, in Salta arbeitet beispielsweise Millennial Lithium - https://rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=294846 - an seinem Pastos Grandes Lithiumprojekt und am Cucharí East-Projekt. Beide sind bereits fortgeschritten und liegen im besten Lithium-Gebiet.

Um die Fahrzeuge mit den neuen Antriebstechniken zu bauen, wird auch vermehrt Kupfer benötigt. Kupfer wurde weltweit in 2017 zu 57 Prozent im Kabel- und Elektrobereich verwendet. Rund 15 Prozent gingen in die Baubranche und etwa neun Prozent in den Automobilsektor. Kupfer ist einer der Rohstoffe, neben Gold, auf das sich etwa Auryn Resources - https://rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=298586 - konzentriert. Das Sombrero Gold-Kupfer-Projekt im Süden Perus konnte jüngst wieder mit hervorragenden Bohrergebnissen punkten. Das Projekt verfügt über eine beeindruckende Oberflächenmineralisierung.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Millennial Lithium (https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/millennial-lithium-corp.html)und von Auryn Resources(https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/auryn-resources-inc.html).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: http://www.resource-capital.ch/de/disclaimer_agb.html

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter info@resource-capital.ch kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder
PDAC 2019

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter info@resource-capital.ch kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder