Commodity-TV

Die Welt der Rohstoffe in einer App!

CEO- und Experteninterviews • TV-Projektbesichtigungen • Berichte von Messen und Konferenzen aus der Welt • aktuelle Mineninformationen • Rohstoff-TV, Commodity-TV und Dukascopy-TV • JRB-Rohstoffblog • und vieles mehr...

Kostenloser Download im App Store!
Commodity-TV App Store
Commodity-TV Play Store
Rohstoff App

Social Media


First Cobalt beginnt mit Untersuchung der Anforderungen hinsichtlich erneuter Inbetriebnahme von Raffinerie

First Cobalt Corp. meldete heute, dass es mit einer Untersuchung der Raffinerie First Cobalt im kanadischen Cobalt Camp begonnen hat, um das Unternehmen dabei zu unterstützen, die Kapitalanforderungen hinsichtlich einer zukünftigen erneuten Inbetriebnahme und Erweiterung der Raffinerie zu schätzen.

Toronto (Ontario), 19. April 2018. First Cobalt Corp. (TSX-V: FCC, ASX: FCC, OTCQB: FTSSF – https://www.youtube.com/watch?v=db8vIJ5fkO8&t=1s) (das „Unternehmen“) meldete heute, dass es mit einer Untersuchung der Raffinerie First Cobalt im kanadischen Cobalt Camp begonnen hat, um das Unternehmen dabei zu unterstützen, die Kapitalanforderungen hinsichtlich einer zukünftigen erneuten Inbetriebnahme und Erweiterung der Raffinerie zu schätzen.

Höhepunkte

  • First Cobalt ist 100-Prozent-Eigentümer der Raffinerie, die die einzige vollständig genehmigte Kobaltraffinerie in Nordamerika ist, die Batteriematerialien produzieren kann
  • Im Rahmen der Untersuchung werden die Kaptalanforderungen hinsichtlich der erneuten Inbetriebnahme der Raffinerie in ihrer aktuellen Konfiguration sowie bei einem Erweiterungsszenario im bestehenden Gebäude geschätzt
  • Untersuchung wird Betriebskostenschätzungen sowohl für aktuelle Konfiguration als auch für Erweiterungsszenario liefern
  • In der Raffinerie könnte Material von Dritten für eine nordamerikanische Versorgung mit Kobaltsulfat für den Elektrofahrzeugmarkt verarbeitet werden

Trent Mell, President und Chief Executive Officer, sagte:
„Die Raffinerie First Cobalt ist ein einzigartiges und strategisches Aktivum, das hinsichtlich der Verarbeitung nordamerikanischer Rohstoffe vollständig genehmigt ist. Diese Untersuchung hinsichtlich der Raffinerie wird uns unserem Ziel, ein vertikal integriertes nordamerikanisches Kobaltunternehmen zu werden, einen Schritt näher bringen, zumal wir mit der geplanten Übernahme von US Cobalt und laufenden Studien über frühe Cashflow-Möglichkeiten mit historischem Haldenmaterial im Cobalt Camp fortfahren.“

First Cobalt hat mit einer Untersuchung der Raffinerie First Cobalt begonnen, um die Kapitalanforderungen bezüglich einer erneuten Inbetriebnahme der Anlage in ihrer aktuellen Konfiguration sowie bei einem Erweiterungsszenario zu schätzen. Bei der Untersuchung des Erweiterungsszenarios werden die zusätzlichen Kapitalanforderungen und eine Erhöhung des Durchsatzes einer erweiterten Anlage innerhalb des aktuellen Gebäudes geschätzt. Für beide Szenarien wird eine Betriebskostenschätzung erstellt.

Die Raffinerie First Cobalt ist eine hydrometallurgische Kobalt-Silber-Nickel-Raffinerie, die etwa fünf Kilometer östlich von Cobalt (Ontario) liegt. Die Anlage wurde 1996 mit einem nominellen Durchsatz von zwölf Tonnen pro Tag in Betrieb genommen. Später wurde ein zweiter Autoklav zum Druckoxidationskreislauf hinzugefügt, um den Durchsatz auf 24 Tonnen pro Tag zu verdoppeln, doch der zweite Autoklav wurde niemals vollständig in Betrieb genommen. Das aktuelle Gebäude beinhaltet ein leeres Lagerhaus, das einst eine Mühle beherbergte. Die Anlage befindet sich auf einem 40 Acres großen Grundstück, das mit zwei Absetzbecken und einem Autoklavbecken auf 120 Acres erweitert werden kann (Bild 1).

Das Fließschema und der Zeitplan hinsichtlich einer potenziellen erneuten Inbetriebnahme der Raffinerie sind nach der kürzlich gemeldeten freundlichen Fusion mit US Cobalt Inc. (TSX-V: USCO, OTCQX: USCFF) (siehe Pressemitteilung vom 14. März 2018) in den Mittelpunkt gerückt. Das primäre Aktivum von US Cobalt ist das Kobaltprojekt Iron Creek in Idaho, für das eine historische Mineralressourcenschätzung (entspricht nicht den Bestimmungen von National Instrument 43-101) von 1,3 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 0,59 Prozent Kobalt und 0,3 Prozent Kupfer erstellt wurde. Kürzlich wurde bei Iron Creek ein 10.700 Meter umfassendes Bohrprogramm durchgeführt, um diese historische Schätzung zu bestätigen. Eine aktuelle Mineralressourcenschätzung soll im Jahr 2018 durchgeführt werden. Die Wertpapierinhaber von US Cobalt werden am 17. Mai 2018 über die geplante Transaktion abstimmen.

In einem Bericht aus dem Jahr 2012, der von Hatch für einen früheren Betreiber erstellt wurde, wird der Neuwert der Raffinerie First Cobalt auf 78 Millionen US-Dollar geschätzt – ausgenommen das Kapital, das in Stromleitungen und Erdarbeiten in Zusammenhang mit der Bergeeinrichtung und Straßen investiert wurde.

Die Anlage ist vollständig genehmigt für die Verarbeitung von Rohstoffen, die erhöhte Arsenkonzentrationen erhalten, wie etwa jene des Cobalt Camp, des Idaho Cobalt Belt und in anderen Regionen Nordamerikas. Das Unternehmen ist der Auffassung, dass die Genehmigung einer ähnlichen Anlage in Nordamerika heute wesentlich mehr Zeit in Anspruch nehmen könnte.

Die Fähigkeit der Raffinerie, Materialien zu verarbeiten, die erhöhte Arsenwerte aufweisen, und Kobalt-Batteriematerialien zu produzieren, könnte nicht nur das Risiko der Projekte von First Cobalt, sondern auch jenes von anderen nordamerikanischen Kobaltprojekten mindern.

Bild 1: Luftaufnahme der Anlage mit dem bestehenden Gebäude der Raffinerie und den Bergeteichen

Die Raffinerie umfasst drei Kreisläufe: einen Druckoxidationskreislauf, einen Lösemittelextraktionskreislauf und einen Merrill Crowe-Kreislauf. Arsenhaltige Rohstoffe werden zunächst im Druckoxidationskreislauf behandelt, wo das Arsen mit Eisen gemischt wird, um ein stabiles Eisenarsenat namens Skorodit zu bilden. Die Raffinerie ermöglicht die Entsorgung von Skorodit im Autoklavbecken.

Das Unternehmen hat Primero Group, ein australisches Technikunternehmen mit einer Niederlassung in Montreal (Quebec), mit der Durchführung der Prüfung der Untersuchung beauftragt. Das Know-how von Primero umfasst mehrere Disziplinen in der Ressourcenindustrie, einschließlich der Infrastrukturentwicklung, der Mineralverarbeitung sowie Kohlenwasserstoffspeicher- und Gasverdichtungsanlagen. Die Ergebnisse der Raffinerieuntersuchung werden für das zweite Quartal erwartet.

Erklärung der qualifizierten und kompetenten Person
Peter Campbell, P.Eng., eine qualifizierte Person (Qualified Person) gemäß National Instrument 43-101, hat den Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt. Herr Campbell ist auch eine kompetente Person (Competent Person) gemäß dem JORC Code (Ausgabe 2012) und ein aktives Mitglied von Professional Engineers of Ontario, eines anerkannten Berufsverbandes (Recognised Professional Organisation) gemäß den Notierungsbestimmungen der ASX. Herr Campbell ist ein Vollzeitangestellter und Vice President, Business Development von First Cobalt. Er kann eine ausreichende Erfahrung vorweisen, die für diese Arbeiten relevant ist, um als kompetente Person gemäß dem JORC Code qualifiziert zu sein.

Über First Cobalt
First Cobalt ist bestrebt, das größte reine Kobaltexplorations- und -erschließungsunternehmen der Welt zu werden. First Cobalt kontrolliert über 10.000 Hektar an vielversprechendem Land, das über 50 historische Minen sowie Mineralverarbeitungseinrichtungen im Cobalt Camp (Ontario, Kanada) umfasst. Die Raffinerie von First Cobalt ist die einzige zugelassene Einrichtung in Nordamerika, die in der Lage ist, Kobalt-Batteriematerialien zu produzieren. First Cobalt ist bestrebt, mittels neuer Entdeckungs-, Mineralverarbeitungs- und Wachstumsmöglichkeiten einen Aktionärswert zu schaffen, wobei das Hauptaugenmerk auf Nordamerika gerichtet ist.
Für First Cobalt Corp.
Trent Mell
President & Chief Executive Officer

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.firstcobalt.com oder kontaktieren Sie:

Heather Smiles
Investor Relations
info@firstcobalt.com
+1.416.900.3891

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (entsprechend der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen (zusammen als „zukunftsgerichtete Aussagen“ bezeichnet) im Sinne der gültigen Wertpapiergesetze und des United States Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Sämtliche Aussagen in dieser Pressemitteilung, außer Angaben über historische Tatsachen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Im Allgemeinen können als zukunftsgerichtete Aussagen diejenigen Angaben bezeichnet werden, die Begriffe wie „planen“, „erwarten“, „schätzen“, „beabsichtigen“, „antizipieren“, „glauben“ oder die Ableitungen derartiger Wörter enthalten, oder Erklärungen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse „möglicherweise“ „eintreten“ oder „erzielt werden“ „könnten“ oder „würden“. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass tatsächliche Ergebnisse, Leistungen und Möglichkeiten erheblich von denen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht werden. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten u.a. das erwartete Abschlussdatum der Transaktion und der Erhalt der endgültigen gerichtlichen Genehmigung sowie anderer behördlicher Genehmigungen. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, gehören auch die jene, die in der Management Discussion and Analysis und anderen öffentlich dargelegten Risikofaktoren von First Cobalt und US Cobalt (unter www.sedar.com abrufbar) enthalten sind. Auch wenn First Cobalt und US Cobalt die Informationen und Annahmen, die diesen zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegen, für angemessen hält, sollte man sich nicht übermäßig auf diese Aussagen verlassen, die nur am Tag der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung zutreffend sind, und es kann nicht zugesichert werden, dass solche Ereignisse im angegebenen Zeitraum oder überhaupt stattfinden werden. Sofern nicht durch gültiges Gesetz gefordert, beabsichtigen First Cobalt und US Cobalt nicht und sind auch nicht dazu verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen oder aus sonstigen Gründen.

Historische Schätzungen
US Cobalt betrachtet die oben erwähnten Schätzungen der Kobalt- und Kupfermengen und -gehalte als historische Schätzungen. Die historischen Schätzungen weisen keine Kategorien auf, die den aktuellen CIM Definition Standards on Mineral Resources and Mineral Reserves gemäß den Standards of Disclosure for Mineral Projects („NI 43-101“) entsprechen, und wurden nicht als konform mit den aktuellen CIM Definition Standards erachtet. Sie wurden in den 1980er Jahren - noch vor Einführung und Umsetzung der Vorschrift NI 43-101 - vorgenommen. Es wurden keine ausreichenden Arbeiten durch einen qualifizierten Sachverständigen durchgeführt, um die historischen Schätzungen als aktuelle Mineralressourcen einstufen zu können. US Cobalt betrachtet die historischen Schätzungen daher nicht als aktuelle Mineralressourcen. Weitere Arbeiten - unter anderem auch Bohrungen - sind erforderlich, um die geschätzten Ressourcen in die entsprechenden Kategorien laut CIM Definition Standards einstufen zu können. Anleger werden darauf hingewiesen, dass aus den historischen Schätzungen nicht abgeleitet werden sollte, dass es tatsächlich wirtschaftliche Lagerstätten im Konzessionsgebiet Iron Creek gibt. US Cobalt hat keine unabhängige Untersuchung der historischen Schätzungen durchgeführt und hat auch die Ergebnisse vorangegangener Explorationsarbeiten nicht auf unabhängige Weise analysiert, um die Genauigkeit der Daten verifizieren zu können. US Cobalt glaubt, dass die historischen Schätzungen für die weitere Exploration im Konzessionsgebiet Iron Creek relevant sind.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Newsletter

Newsletter / Archiv