First Cobalt Corp.

First Cobalt berichtet Probe mit 9,4% Kobalt aus Prospektionsprogramm in der Mine Caswell

Ein Prospektionsprogramm identifizierte die hochgradige Vererzung an der Oberfläche im Gebiet Cobalt Central des Cobalt Camp in Ontario, Kanada, einschließlich 9,44% Kobalt, 1,27% Kupfer und 2,92% Nickel.

Artikel teilen über

TORONTO, ONTARIO – 21. Novembrer 2017 – First Cobalt Corp. (TSX-V: FCC; OTCQB: FTSSF - https://www.youtube.com/watch?v=ak2ZRq3tez8&list=PLBpDlKjdv3yrDQa5PFryfr_CLtIUOQBeS) gibt meldet mehrere hochwertige Kobaltproben aus Aufschlüssen und Bergehalden der Mine Caswell im Cobalt Camp (Kobalt-Bergbaubezirk). Ein Prospektionsprogramm identifizierte die hochgradige Vererzung an der Oberfläche im Gebiet Cobalt Central des Cobalt Camp in Ontario, Kanada, einschließlich 9,44% Kobalt, 1,27% Kupfer und 2,92% Nickel.

Die wichtigsten Punkte

  • Stichproben aus der ehemaligen Mine Coswell bestätigen hochgradige Kobaltgehalte an der Oberfläche und in geringen Tiefen einschließlich Kobaltgehalte von 0,4%, 4,8%, 6,1% und 1,1%.
  • Diese Ergebnisse zusammen mit den noch ausstehenden Ergebnissen aus anderen historischen Minen im Besitz der First Cobalt haben ein engagiertes Explorationsprogramm angeregt, um die oberflächennahe hochgradige Kobaltvererzung durch kurze Bohrungen, geophysikalische Untersuchungen in Bohrlöchern nahe historischer Abbaustätten und geophysikalischer Bodenuntersuchungen über größeren Bereichen schnell zu bewerten.

Trent Mell, President u. Chief Executive Officer, sagte:

„In nur sechs Monaten mit Explorationsaktivitäten im Cobalt Camp hat First Cobalt Kobaltvererzungstypen identifiziert, die in seiner 110jährigen Geschichte niemals berichtet wurden, was den Bedarf einer Neuuntersuchung des Camps mit modernen geowissenschaftlichen Techniken bestätigt. Die jüngsten Prospektionsarbeiten deuten an, dass kleinere hochgradige historische Kobaltminen wie z. B. Caswell ein ideales Ziel für kurzfristige Nachfolgearbeiten sein könnten. Da wir unsere Aktivitäten im Jahr 2018 hochfahren, werden diese neuen Ziele parallel zu dem aktuellen Explorationsprogramm bewertet werden, das sich auf Gelegenheiten mit großer Tonnage nahe der ehemals produzierenden Minen Bellellen, Drummond, Keeley und Frontier konzentriert.“

In kurzer Zeit hat First Cobalt mehrere aussichtsreiche Ziele für nachfolgende Bohrungen erfolgreich identifiziert einschließlich Bellellen, Drummond, Silver Banner und jetzt Caswell. Die Konsolidierung des Cobalt Camp durch First Cobalt hat zu einer bezirksumfassenden Bewertung der verschiedenen Vererzungstypen und der Schlussfolgerung geführt, dass einzelne Gangsysteme durch regionale Strukturen über große Bereiche hinweg in Verbindung stehen könnten. Das Cobalt Camp hat sich als sehr gering erkundet erwiesen, da moderne Explorationstechniken und die 3D-Datenintegration dort niemals angewandt wurden.

Der Mangel an Exploration auf Caswell unterstreicht die Höffigkeit des weniger bekannten
Gebiets Cobalt Central. Da die Analysenergebnisse einer Anzahl übertägiger Proben noch
ausstehen, erwartet man, dass es zusätzliche Ziele für das Winterprogramm geben wird.

Die Mine Caswell wurde ursprünglich 1910 entwickelt, wobei zwei kurze Schächte nicht tiefer als 40m unter der Oberfläche abgeteuft wurden. Die im Gebiet Cobalt Central des Cobalt Camps (Abbildung 1) gelegene Mine Caswell produzierte 1936 beinahe 5.000 Pfund Kobalt und über 1.500 Unzen Silber bei einem bemerkenswerten Kobalt-Silber-Verhältnis von 3,3 Pfund Co für jede Unze produziertem Silber. In dem Gebiet gibt es weitere Schächte einschließlich der Mine Thompson und der Mine La Tour, wo im Jahr 1971 Schürfgräben ausgehoben wurden. Man nimmt an, dass der niedrige Silbergehalt in diesen Minen eine signifikante Produktion ausgeschlossen hat, was sie zu idealen Zielen für First Cobalts bezirksumfassendes Kobaltexplorationsprogramm macht.

Analysenergebnisse Caswell
Das Gebiet in der Umgebung von Caswell beherbergt mehrere historische Minen und Explorations-Schürfgräben, die im Rahmen des im Oktober durchgeführten Prospektionsprogramms (Abbildung 2) beprobt wurden. Die Proben umfassen Material aus Bergehalden neben den historischen Förderschächten sowie aus nahegelegenen Aufschlüssen. Die Analysenergebnisse ausgewählter Proben sind in Tabelle 1 angegeben. Eine vollständige Tabelle der Analysenergebnisse finden Sie unter www.firstcobalt.com/projects/surface-sampling-tables/.


Tabelle 1. Analysenergebnisse aus Probennahmeprogramm Caswell

Vererzung

 

Co

Ag

Ni

Cu

Art

Ort

Probe

%

g/t

%

%

Bergehalde

Schürfgraben

E6607121

0.00

<1

0.01

0.61

Bergehalde

Schürfgraben

E6607126

0.91

<1

0.12

0.00

Aufschluss

Schürfgraben

E6607122

0.41

<1

0.03

0.01

Bergehalde

Caswell Schacht

E6607114

9.44

17

2.92

0.05

Bergehalde

Caswell Schacht

E6607111

0.41

9

0.05

1.27

Bergehalde

Caswell Schacht

E6607110

4.80

9

1.84

0.06

Bergehalde

Caswell Schacht

E6607115

0.04

23

0.02

8.92

Bergehalde

Caswell Schacht

E6607144

6.09

2

0.47

0.04

Bergehalde

Caswell Schacht

E6607155

1.13

9

0.10

0.69

Diese Ergebnisse zeigen, dass hochgradiges Co an der Oberfläche und in geringen tiefen mit Ni vorkommt, eine häufige Vergesellschaftung, die auf Bellellen, Haileybury und Frontier im Gebiet Cobalt South des Camps besonders auffällig ist. Aufgeschlossene, Kobalt führende Erzgänge wurden in der Nähe des Schachts Caswell B gefunden, was die an der Oberfläche anstehende Vererzung bestätigt. Kupfer kommt ebenfalls in den Caswell-Proben vor, gelegentlich zusammen mit niedrigen Kobaltgehalten, eine früher aus Bellellen in Cobalt South und Drummond in Cobalt North berichtete Vergesellschaftung. In allen Proben kommen Kobalt, Nickel und Kupfer als Minerale innerhalb von Kalzitgängen vor, die unter 1cm mächtig sind. Alle im Gebiet Caswell gesammelten Proben enthalten auffallend wenig Silber.

Die Mine Caswell und andere Ziele in der Nähe wurden als Teil eines bezirksumfassenden Prospektionsprogramms beprobt, das auf dem nach der Fusion konsolidierten Landpaket der First Cobalt durchgeführt wurde. Das Programm konzentrierte sich auf Gebiete mit im Camp bekannter Vererzung, um dort die Kobaltgehalte zu bestimmen und Vererzungstypen zu identifizieren, die zu anderen gewinnbaren Metallen führen könnten. Die Ergebnisse dieses Programms werden zusammen mit anderen übertägigen Probennahmen zur Priorisierung von Zielen für ein Winterprogramm und Nachfolgeexploration auf dem konsolidierten Landpaket verwendet.

Die in Aufschlüssen in Caswell sowie in den nahegelegenen Minen La Tour und Thompson beprobte Vererzung zeigte stellenweise anomale Kupfergehalte (0,05 bis 0,10%). Die jüngsten Arbeiten haben in einigen Bereichen (wie z. B. Keeley-Frontier, Drummond und Silver Banner) gezeigt, dass Zn und Pb angereichert wurden und scheinen, distal zur Co-Ag-Vererzung vorzukommen. Hohe Zn- und Pb-Gehalte wurden auf Caswell nicht gefunden, was aber die relativ geringe Größe der Mineralentwicklung im Umkreis der offensichtlichen Erzgänge reflektieren könnte.

Caswell scheint ein hochgradiges Kobaltgangsystem zu sein, welches anderen Zielen im Camp ähnlich ist, wie z. B. Silver Banner, obwohl der größte Teil des hochgradigen Kobalts auf Caswell im Nipissing-Diabas beherbergt ist. Dies steht im Gegensatz zu den mafischen Vulkaniten, die häufiger in Zusammenhang mit einer Kobaltvererzung stehen. Basierend auf Regierungskarten des Gebiets Caswell ist die Faltung der Vulkanite markant und kann im Nipissing-Diabas vermutet werden. Im Gebiet Keeley-Frontier entwickelten sich einige Gangsysteme entlang von Verwerfungen innerhalb der Faltenachsen, folglich werden diese als wichtige Strukturen betrachtet, die in Zusammenhang mit der Vererzung im Cobalt Camp stehen.

Zukünftige Explorationsprogramme

Eine Bohrkampagne ist für diese hochgradigen Ziele geplant, um die Ausdehnung der Erzgänge zu kartieren. Kurze Kernbohrungen sind geplant, um die Fallrichtungen im Streichen der kartierten Erzgänge zu bestimmen. Das Programm würde ebenfalls elektrische geophysikalische Untersuchungen in den Bohrlöchern einschließen, um zu bestimmen, ob die in der Nähe vorkommenden Kobalt führenden Gänge nachweisbar sind. Elektrische geophysikalische Erkundungen am Boden werden ebenfalls durchgeführt, um die Ausläufer der bekannten Vererzung in Streichrichtung und zur Tiefe zu überprüfen. Die aufgeschlossenen Gänge, wie jene nahe Caswell B, erlauben die Durchführung von Lagebestimmungserkundungen, um zu bestätigen, ob die entsprechende geophysikalische Technik oder Systemkonfiguration verwendet wird. Geophysikalische Erkundungen am Boden können eingesetzt werden, um Strukturen zu überprüfen, die eine nicht an der Oberfläche aufgeschlossene Vererzung kontrollieren.

Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle

First Cobalt hat ein Qualitätskontrollprogramm implementiert, um die bewährten Verfahren der Branche für Probennahmen und Analysen einzuhalten. Für dieses bestimmte Programm wurden Stichproben zur Bestimmung des Metallgehalts gesammelt. Folglich wurde die Probennahme nicht systematisch durchgeführt. Sie sollte auch nicht als repräsentativ für den Gesamtgehalt der Bergehalden betrachtet werden. Die geochemischen Daten der Proben aus den Bergehalden stammen aus den AGAT Laboratories in Mississauga, Ontario, Kanada. Die QAQC für die Ergebnisse wurde unter Verwendung von Standards und wiederholter Analysen sowie Leerproben bewertet. Es traten keine Probleme auf.  AGAT Laboratories hat bei allen Proben einen Natriumperoxid-Aufschluss mit anschließender ICP-Analyse durchgeführt.

Statement der qualifizierten und fachkundigen Person

Dr. Frank Santaguida, P.Geo., ist die gemäß National Instrument 43-101 qualifizierte Person, die den Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft und zugelassen hat. Dr. Santaguida ist ebenfalls eine fachkundige Person (gemäß JORC Code in der Fassung des Jahres 2012), der ein praktizierendes Mitglied der Association of Professional Geologists of Ontario ist (ein anerkannter Berufsverband im Sinne der ASX-Zulassungsbestimmungen). Dr. Santaguida ist als Vice President Exploration der First Cobalt ein Vollzeitmitarbeiter. Er besitzt ausreichende Erfahrungen, die für die Arbeiten maßgeblich sind, um als eine fachkundige Person gemäß JORC Code qualifiziert zu sein.

Über First Cobalt

First Cobalts Zielsetzung ist die Schaffung des größten reinen Kobalt-Explorations- und Entwicklungsunternehmens der Welt. Nach Abschluss der Fusion mit Cobalt One Ltd. und CobalTech Mining Inc. wird First Cobalt über 10.000 Hektar aussichtsreicher Landflächen und 50 historische Bergbaubetriebe im Cobalt Camp in Ontario, Kanada, kontrollieren sowie eine Mühle und eine genehmigte Raffinierungsanlage.

Im Auftrag von First Cobalt Corp.
Trent Mell
President & Chief Executive Officer

Für weitere Informationen besuchen Sie www.firstcobalt.com oder kontaktieren:

Heather Smiles
Investor Relations
info@firstcobalt.com
+1.416.900.3891

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch - www.resource-capital.ch

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

 Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen (zusammen als „zukunftsgerichtete Aussagen“ bezeichnet) im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze und des United States Private Securities Litigation Reform Act. Alle Aussagen außer Aussagen historischer Tatsachen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Allgemein können zukunftsgerichtete Aussagen durch Begriffe identifiziert werden wie z. B. „planen“, „erwarten“, „Schätzen“, „beabsichtigen“, „vorhersehen“, „glauben“ oder Variationen dieser Worte oder Aussagen, dass bestimmte Aktionen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreten „dürfen‘, „könnten“, „würden“, oder „erzielt werden“.  Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Möglichkeiten wesentlich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen angegebenen unterscheiden.  Faktoren, die das bewirken könnten, schließen die Verlässlichkeit der in dieser Pressemitteilung erwähnten historischen Daten und den in den öffentlichen Dokumenten der First Cobalt beschriebenen Risiken ein einschließlich jeder „Management Discussion and Analysis“ , die bei SEDAR, www.sedar.com, eingereicht wurden. Obwohl First Cobalt glaubt, dass die Information und die Annahmen, die zur Anfertigung der zukunftsgerichteten Aussagen verwendet wurden, annehmbar sind, sollte sich der Leser nicht übermäßig auf diese Aussagen verlassen, die nur für den Tag des Erscheinens dieser Pressemitteilung zutreffen und es kann nicht garantiert werden, dass diese Ereignisse in den offengelegten Zeiträumen eintreten werden oder überhaupt. First Cobalt betont ausdrücklich, dass sie weder die Absicht noch die Verpflichtung haben, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies wird gesetzlich gefordert.
Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!



Neue Videos First Cobalt Corp.


TerraX erweitert hochgradige Au-Mo-Cu-Ag-Zone im Porphyr von Ryan Lake

Die Probenahme ergab Werte von bis zu 97,7 g/t Au, 32,4 g/t Ag, 2,09 % Cu und 0,32 % Mo

TerraX Minerals Inc.

Drohnen im Bergbau

Die Einsatzmöglichkeiten von Drohnen in der Bergbauindustrie sind groß

Treasury Metals Inc.

China wird Elektromobilität anheizen

Die Luftverschmutzung in chinesischen Städten ist ein großes Problem. Emissionsstandards für Fahrzeuge steigen und Elektrofahrzeuge werden zunehmen

First Cobalt Corp.