Commodity-TV

Die Welt der Rohstoffe in einer App!

CEO- und Experteninterviews • TV-Projektbesichtigungen • Berichte von Messen und Konferenzen aus der Welt • aktuelle Mineninformationen • Rohstoff-TV, Commodity-TV und Dukascopy-TV • JRB-Rohstoffblog • und vieles mehr...

Kostenloser Download im App Store!
Commodity-TV App Store
Commodity-TV Play Store
Rohstoff App

Social Media


Fission verbindet Zonen R600W und R840W durch hochgradigen Bohrabschnitt

Bohrungen vereinigen R600W zu R840W, einer auf Land liegenden Zone mit 465 m Streichlänge

FISSION URANIUM CORP. („Fission" oder „das Unternehmen" - https://www.commodity-tv.net/c/mid,3159,Companies_und_Projects/?v=262152) gibt die Ergebnisse der restlichen 8 Bohrungen des Sommerbohrprogramms bekannt, die auf Zone R840W niedergebracht wurden. Zone R840W befindet sich auf der PLS-Liegenschaft, die die in geringer Tiefe lagernde hochgradige Triple R-Lagerstätte in Kanadas Region Athabasca Basin (Athabasca-Becken) beherbergt. Von entscheidender Bedeutung ist, dass die Bohrarbeiten die Zonen R600W und R840W erfolgreich verbunden haben. Die neue, in geringer Tiefe vorkommende und auf Land liegende Zone R840W besitzt eine Streichlänge von 465 m und befindet sich 495 m westlich der Zone R00E der Triple R-Lagerstätte. Ferner haben Bohrungen im westlichen Bereich der Zone R840W die Vererzung seit dem vergangenen Winter um 60 m weiter nach Westen ausgedehnt – damit erhöht sich die Streichlänge des vererzten Patterson Lake Trends auf PLS bis auf 2,63 km.

Die wichtigsten Bohrergebnisse

·       Verbindung der sich auf Land liegenden hochgradigen Zonen

o   Bohrung PLS16-512 (Linie 765W), die 56,0 m der in geringer Tiefe lagernden durchgehenden Vererzung einschließlich 6,45 m Gesamtverbundvererzung mit >10.000 cps durchteufte, hat die Zonen R600W und R840W miteinander verbunden.

o   Neue Zone R840W besitzt eine Streichlänge von 465 m.

·       Erweiterung der hochgradigen Zone R1620E und Verschmälerung der Lücke zur Triple R-Lagerstätte

o   Die Zone R1620E liegt in geringer Tiefe, ist hochgradig und besitzt eine Streichlänge von 225 m.

o   Beachtliche Längenzunahme des hochgradigen vererzten Kernbereichs.

·       Jüngste Bohrergebnisse schließen neue mächtige hochgradige Vererzung ein –

o   PLS16-512 (Linie 765W)

§  56,0 m durchgehende Vererzung (107,5 m bis 163,5 m) einschließlich

§  6,45 m Gesamtverbundvererzung mit >10.000 cps.

o   PLS16-504 (Linie 915W)

§  37,5 m Gesamtverbundvererzung (146,0 m bis 216,0 m) einschließlich

§  6,15 m Gesamtverbundvererzung mit >10.000 cps.

Ross McElroy, President, COO und Chef-Geologe von Fission, äußerte sich dazu:

„Wir haben in diesem Sommer alle unsere wichtigen Zielsetzungen des Bohrprogramms auf den vor Kurzem entdeckten Zonen R840W und R1620E erreicht und damit die Zonen R600W und R840W zu jetzt einer Zone (R840W) vereinigt, die eine Streichlänge von ungefähr 465 m besitzt. Diese Zone bleibt offen. Ferner wurde die Zone R840W nach Westen ausgedehnt. Folglich ist der vererzte PLS-Trend auf eine noch größere Streichlänge von 2,63 km angewachsen – der längste vererzte Trend in der Region des Athabasca Basin. Mindestens ebenso wichtig ist, dass die Mächtigkeiten und die Stärke der Vererzung in den neuen Bohrungen an beiden Enden des Trends beeindruckend sind. Die Bohrungen haben ebenfalls angedeutet, dass der Trend noch offen ist. Mit diesen Ergebnissen sind wir weiter hin auf Kurs, unsere Ressourcenschätzung im Laufe des Jahres2017 zu aktualisieren.“

R840W

Bohrung Nr

Zone

Bohransatzpunkt

* Scintillometer-Ergebnisse (Handgeführt) der vererzten Bohrkerne (>300 cps / >0.5M minimum)

See-

tiefe

(m)

Sandstein

von - bis

(m)

Grundgebirgsdiskordanz

Tiefe (m)

Bohrung Gesamt-

Tiefe (m)

Gitterlinie

Azimut

Einfallen

von(m)

bis (m)

Mächtigkeit (m)

CPS Regelbereich

PLS16-502

R840W

885W

358

-76.3

172.0

173.0

1.0

360 - 550

NA

NA

100.9

315.8

PLS16-504

R840W

915W

342

-80.8

146.0

171.5

25.5

<300 - 61000

NA

NA

99.2

371.0

 

 

 

 

 

198.5

200.0

1.5

920 - 950

 

 

 

 

 

 

 

 

 

205.5

216.0

10.5

<300 - 35600

 

 

 

 

PLS16-505

R840W

990W

333

-78.9

146.5

153.5

7.0

<300 - 3000

NA

NA

122.0

337.0

 

 

 

 

 

158.0

160.5

2.5

390 - 4900

 

 

 

 

PLS16-506

R840W

825W

340

-79.4

130.0

143.5

13.5

<300 - 1100

NA

97.1 - 101.5

101.5

275.5

 

 

 

 

 

147.5

154.0

6.5

<300 - 10000

 

 

 

 

 

 

 

 

 

217.5

219.0

1.5

<300 - 360

 

 

 

 

PLS16-507

R840W

990W

337

-81.2

Keine signifikante Radioaktivität

NA

NA

98.0

344.0

PLS16-508

R840W

795W

347

-79.9

109.0

164.5

55.5

<300 - 11000

NA

98.5 - 104.5

104.5

267.9

PLS16-510

R840W

1020W

346

-80.5

177.0

177.5

0.5

300

NA

NA

101.0

305.0

 

 

 

 

 

183.0

184.5

1.5

360 - 780

 

 

 

 

 

 

 

 

 

189.5

190.5

1.0

870 - 2000

 

 

 

 

 

 

 

 

 

203.5

205.5

2.0

310 - 750

 

 

 

 

PLS16-512

R840W

765W

334

-78.00

107.5

163.5

56.0

<300 - 48200

NA

101.0 - 103.0

103.0

305.0

 

Zusammenfassung Zonen R840W und R1620E

Zone R1620E

Vor der Entdeckung der hochgradigen Vererzung im Laufe des 2016-Winterprogramms hatten 10 Bohrungen die Zone R1620 als einen Bereich von Interesse identifiziert. Bis dato wurden im Bereich der Zone R1620E 24 Bohrungen niedergebracht, sieben dieser Bohrungen im Laufe des 2016-Sommerprogramms. Die Zone R1620E liegt in geringer Tiefe, sie beginnt weniger als 60 m unter der Oberfläche und wurde sicher über eine Streichlänge von 165 m verfolgt. Anomale Ergebnisse auf Linie 1395E deuten an, dass sich dieses Streichen möglicherweise um weitere 60 m oder mehr nach Westen erstrecken könnte. Ein hochgradiger Kernbereich wurde über 95 m verfolgt. Die Zone bleibt entlang des Streichens und zur Tiefe offen. Die Zone R1620E liegt 195 m östlich und im Streichen der Zone R780E.

Zone R840W

Die in geringer Tiefe liegende Zone R840W wurde im Laufe des 2016-Winterprogramms entdeckt. Sieben Bohrungen dieses Programms legten eine Streichlänge von 135 m fest. Zu dieser Zeit trennte eine 120 m breite Lücke die Zone R600W von Zone R840W. 15 zusätzliche Bohrungen wurden im Laufe des 2016-Sommerprogramms niedergebracht. Von Bedeutung ist, dass die Bohrung PLS16-512, die auf Linie 765W zwischen den Zonen R840W und R600W niedergebracht wurde, beachtlich vererzt war und eine Verbindung dieser zwei Zonen nahelegt. Aufgrund dieses erfolgreichen Ergebnisses wurde jetzt Zone R600W mit Zone R840W vereinigt und die Zone R840W besitzt jetzt eine Streichlänge von 465 m. Zone R840W liegt 495 m westlich und im Streichen der Zone R00E.

Zusammenfassung: Vererzter Trend PLS und Triple R-Lagerstätte

Die Uranvererzung auf PLS kommt innerhalb des Patterson Lake Conductive Corridor (Leitkorridor) vor und wurde durch Kernbohrungen über eine Streichlänge von 2,63 km (Ost-West) in vier getrennten vererzten „Zonen“ verfolgt. Von West nach Ost sind das die Zonen R840W, R00E, R780E und R1620E. Bis dato wurden nur die Zonen R00E und R780E in die Ressourcenschätzung der Triple R-Lagerstätte aufgenommen.

Die Entdeckungsbohrung, PLS12-0222, der jetzigen Triple R–Uranlagerstätte wurde am 5. November 2012 bekannt gegeben. Diese Bohrung wurde in einem Bereich niedergebracht, der jetzt als Teil der Zone R00E betrachtet wird. Durch die bis dato erfolgreich durchgeführten Explorationsprogramme entwickelte sich die Entdeckung zu einer großen, nahe der Oberfläche lagernden, im Grundgebirge beherbergten, strukturell kontrollierten hochgradigen Uranlagerstätte.

Die Triple R-Lagerstätte umfasst die Zone R00E an der Westseite und die viel größere Zone R780E in östlicher Streichrichtung. Innerhalb der Lagerstätte besitzen die Zonen R00E und R780E eine Streichlänge von insgesamt ca. 1,05 km, die durch eine Ressourcenschätzung bestätigt wurde, wobei R00E eine Streichlänge von ca. 105 m und R780E eine Streichlänge von ca. 945 m hat. Eine 225 m weite Lücke trennt die Zone R00E im Westen und die Zone R780E im Osten. Allerdings deuten vereinzelt schmale schwach, vererzte Abschnitte aus Bohrungen innerhalb dieser Lücken das Potenzial für eine weitere signifikante Vererzung in diesem Gebiet an. Die Zone R780E liegt unter dem Patterson-See, der im Bereich der Lagerstätte ca. 6 m tief ist. Die gesamte Triple R–Lagerstätte wird von ca. 50 m bis 60 m Deckschutt bedeckt.

Die Vererzung ist entlang des Streichens sowohl in Richtung Westen als auch in Richtung Osten weiterhin offen. Laut früherer Bohrkernaufnahmen wurden bestimmte Abfolgen des Grundgebirges als Meta-Sedimente (meta-pelitische und meta-semipelitische Gneise) gedeutet. Die jüngsten Beobachtungen haben jetzt diese Interpretation geändert und man ist jetzt der Ansicht, dass diese Lithologien mafische vulkanische Gesteine mit unterschiedlichen Alterationsstufen repräsentieren. Die Vererzung befindet sich innerhalb und in Vergesellschaftung mit mafischen vulkanischen Intrusionsgesteinen mit unterschiedlicher Verkieselung, metasomatischen Mineralparagenesen und hydrothermalem Graphit. Die graphithaltigen Abfolgen stehen mit dem im Grundgebirge vorkommenden elektromagnetischen (EM)-Leiter PL-3B in Zusammenhang. Die jüngsten sehr positiven Bohrergebnisse, mächtige und stark vererzte Abschnitte aus Zone R840W haben gemäß der Interpretation den Zusammenschluss zur Zone R840W erlaubt. Die Zone R840W, 495 m westlich und im Streichen der Triple R-Lagerstätte, besitzt zurzeit eine definierte Streichlänge von 465 m und ist noch offen.  Bohrergebnisse innerhalb der Zone R840W haben die Höffigkeit dieser Gebiete für eine weitere Vergrößerung der PLS-Ressource auf Landflächen westlich der Triple R-Lagerstätte beachtlich aufgewertet. Die vor Kurzem entdeckte hochgradige Vererzung in der Zone R1600E 270 m östlich im Streichen hat die Aussichten auf ein weiteres Wachstum der PLS-Ressource östlich der Triple R-Lagerstätte signifikant verbessert.

Aktualisierte Karten und Dateien erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter fissionuranium.com/project/pls/.

Liegenschaft Patterson Lake South

Das 31.039 Hektar große Projekt PLS befindet sich zu 100 Prozent im Besitz von Fission Uranium Corp. und wird von dieser auch betrieben. PLS ist über Straßen zugänglich, insbesondere über den Allwetter-Highway 955, der nördlich der Mine Cluff Lake und durch die nahe gelegenen Shea-Creek-Entdeckungen von UEX/Areva verläuft, die 50 Kilometer weiter nördlich liegen und zurzeit aktiven Explorationen und Erschließungen unterzogen werden.

Die technischen Informationen dieser Pressemitteilung, außer der Ressourcenschätzung, wurden gemäß den kanadischen behördlichen Bestimmungen von National Instrument 43-101 erstellt und von Ross McElroy, P.Geo., im Auftrag des Unternehmens geprüft. Der President und COO von Fission Uranium Corp. ist eine „qualifizierte Person“.

Über Fission:

Fission Uranium Corp. ist ein kanadisches Rohstoffexplorationsunternehmen mit Sitz in Kelowna, British Columbia, das sich auf die strategische Exploration und Entwicklung der Uranliegenschaft Patterson Lake South – die die Weltklasse-Lagerstätte Triple R beherbergt. Die Stammaktien notieren an der Toronto Stock Exchange unter dem Symbol „FCU“. Zusätzlich werden die Aktien im OTCQX-Markt der USA unter dem Symbol „FCUUF“ gehandelt.

 

Im Namen des Direktoriums

                                                                        Investor Relations

                                                                      Rich Matthews

"Ross McElroy"                                                Tel.: 877-868-8140

                                                                      [email protected]

Ross McElroy, President and COO                 www.fissionuranium.com

 

In Europa:

Swiss Resource Capital AG

Jochen Staiger

[email protected]

www.resource-capital.ch

 

Risikohinweis: Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung enthalten „zukunftsgerichtete Informationen“ gemäß der kanadischen Rechtsprechung. Im Allgemeinen sind diese zukunftsgerichteten Aussagen anhand von Begriffen wie „geplant“, „erwartet“ oder „nicht erwartet“, „wird erwartet“, „Budget“, „geplant“, „geschätzt“, „Prognosen“, „beabsichtigt“, „angenommen“, „nicht angenommen“, „geglaubt“ oder anhand von Abwandlungen dieser Wörter und Phrasen zu erkennen. Eintreten können auch bestimmte Handlungen oder Ereignisse, die mit „kann“, „könnte“, „würde“, „vielleicht“ oder „eventuell“, „auftreten“, „kann erreicht werden“ oder „hat das Potenzial für“ beschrieben werden. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung zählen auch Aussagen, welche die Abspaltung und Notierung von Fission Uranium und zukünftiger Betriebe oder die wirtschaftliche Performance von Fission und Fission Uranium betreffen, und bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten beinhalten können. Die tatsächlichen Ergebnisse und Aussagen können stark von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Solche Aussagen sind insgesamt mit inhärenten Risiken und Unsicherheiten behaftet, die sich aufgrund von zukünftigen Erwartungen ergeben. Zu den Ereignissen, welche die tatsächlichen Ergebnisse stark beeinflussen können, zählen auch die Marktbedingungen und andere Risikofaktoren, die in den bei der kanadischen Börsenkommission einzureichenden Unterlagen beschrieben sind. Diese finden Sie auf der SEDAR-Website unter www.sedar.com. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung gelten ab dem Datum der Pressemitteilung und das Unternehmen und Fission Uranium übernehmen keine Verantwortung oder Haftung für eine Änderung der zukunftsgerichteten Aussagen oder der sich ergebenden neuen Ereignisse, außer diese werden gemäß den Regeln des kanadischen Börsenrechtes bekannt gegeben. Es gilt ausschließlich die englische Originalfassung dieser Pressemitteilung. 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter [email protected] kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter [email protected] kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder