Commodity-TV

Die Welt der Rohstoffe in einer App!

CEO- und Experteninterviews • TV-Projektbesichtigungen • Berichte von Messen und Konferenzen aus der Welt • aktuelle Mineninformationen • Rohstoff-TV, Commodity-TV und Dukascopy-TV • JRB-Rohstoffblog • und vieles mehr...

Kostenloser Download im App Store!
Commodity-TV App Store
Commodity-TV Play Store
Rohstoff App

Social Media


Harte Nuss – die Goldpreis-Prognose

Prognosen, vor allem wenn sie in die Zukunft gerichtet sind, sind schwierig, so ein altes Börsensprichwort. Bei Gold trifft dies insbesondere zu

"Fight the Fed" überschrieb Anfang August das Wirtschaftsmagazin FOCUS-MONEY einen Artikel über die potenzielle Goldpreis-Manipulation. Seit dem Wegfall des Bretton Woods-Währungssystems, dass auf einem Goldstandard basierte, werde von Regierungen und Zentralbanken versucht den Goldpreis zu regulieren – um nicht das Wort Manipulation zu bemühen. In diesem Umfeld ist es für jeden Marktteilnehmer – außer etwa den tatsächlich von Zentralbankseite beteiligten – schwierig zumindest kurzfristige Goldpreisbewegungen vorherzusagen.

Selbst Versuche mithilfe der Künstlichen Intelligenz (KI) der Entwicklung des Goldpreises näher auf die Pelle zu rücken, ist schwierig. Es gibt zwar vermehrt Versuche mittels KI basierend auf mannigfaltigen Marktdaten den Goldpreis zu prognostizieren. Reich geworden ist dadurch noch niemand. Doch für Investoren mit einem langfristigen Anlageansatz besitzt Gold einen enormen Wert. Zum einen ist das Edelmetall in unsicheren Zeiten sozusagen Gold wert als Portfoliodiversifikation. Denn die Korrelation zu anderen großen Anlageklassen ist gering oder sogar negativ. Im sehr langen Zeitrahmen ist zudem bewiesen, dass selbst "regulierendes Eingreifen" der Zentralbanken und Regierungen eine Abwertung bisher jeder Währung gegenüber der Kaufkraft des Goldes aufhalten konnte.

Für risikobereite Investoren bedeutet dies, dass neben physischen Gold auch für die Aktien von Goldunternehmen das Chance-Risiko-Verhältnis vergleichsweise gut aussieht. Als Depotbeimischung könnten somit Unternehmen wie TerraX Minerals und Bluestone Resources gute Dienste leisten. Bluestone Resources - https://rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=298563 - ist in diesem Sektor auf zweierlei Art exotisch. Zum einen liegt sein Goldprojekt Cerro Blanco in Guatemala, Mittelamerika. Die vorläufige Machbarkeitsstudie geht von einer Minenlebensdauer von neun Jahren aus, wobei im Durchschnitt gut 100.000 Unzen Gold bei vergleichsweise sehr geringen Abbaukosten gefördert werden sollen. Zum anderen diversifiziert sich Bluestone mit einem Geothermieprojekt östlich des Cerro Blanco-Goldprojekts. Eine 50-Jahre-Lizenz zum Bau und Berteib einer 50 Megawatt-Anlage wurde bereits erteilt.

TerraX Minerals - https://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298245 - besitzt im Norden Kanadas in der Provinz Northwest Territories das Yellowknife City-Goldprojekt. In diesem Gebiet gab es bereits zwei große ehemals produzierende Goldminen, Con und Giant, wodurch die Infrastruktur sehr gut und ein ganzjähriger Zugang gegeben ist. Auf seiner Liegenschaft konnte TerraX bereits einige hochgradige Goldvorkommen definieren.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von TerraX Minerals und von Bluestone Resources.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: http://www.resource-capital.ch/de/disclaimer_agb.html

Newsletter

Newsletter / Archiv