Höhere Preise für die Uranbranche

Seit dem Fukushima-Desaster befand sich der Uranpreis in einer Krise. Uran-Giganten wie Cameco drängen auf höhere Uranpreise

Artikel teilen über

Cameco muss sich mit durchschnittlichen Produktionskosten von 28 US-Dollar pro Pound Uran und Spotpreisen bei etwa 23 US-Dollar herumschlagen. So kann nichts verdient werden. Noch wird das Uran zu höheren Preisen aufgrund langfristiger Verträge verkauft. Doch diese Verträge laufen aus. Daher versucht Cameco mit Verträgen, die bis 2020 oder 2021 laufen, die Preise auf 40 bis 45 US-Dollar je Pound Uran hochzuschrauben.

Diverse Produktionsunterbrechungen und -kürzungen in den vergangenen Monaten haben dem Uranpreis jeweils einen Schub verpasst. Cameco unterbrach die Produktion bei seiner Rabbit Lake-Liegenschaft in Saskatchewan im April 2016. Gleichzeitig verringerte das Unternehmen die Produktion in seinen amerikanischen Minen. Das größte Uran produzierende Land, Kasachstan, verkündete im Dezember 2016, dass es in 2017 rund 10 Prozent weniger Uran hervorbringen werde.

Cameco ließ im November 2017 die Produktion aus der McArthur River-Mine und den Mahlbetrieb in Key Lake einstellen. Dann im Dezember 2017 schockierte Kasachstan erneut mit der Ankündigung in 2018 um weitere 20 Prozent mit der Uranproduktion nach unten zu gehen. Die Preise reagierten heftig, denn schließlich kommt aus Kasachstan etwa 40 Prozent der weltweiten Uranproduktion. Die McArthur-Mine von Cameco allein ist für etwa 12 Prozent der Produktion verantwortlich.

So wird der Weg für höhere Uranpreise bereitet. Denn auch ein Uran-Riese wie Cameco will überleben. Auf kurze Sicht wären Uranpreise von mindestens 50 US-Dollar je Pound also keine Überraschung.

Uranprojekte sollten sich also lohnen. Davon geht auch Uranium Energy - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298217 - aus. Neben Uranprojekten und einer Verarbeitungsanlage in Texas, besitzt die Gesellschaft mehrere fortgeschrittene Projekte in Arizona, Colorado, New Mexiko und Paraguay. Ein bereits genehmigtes Projekt für Uran befindet sich in Wyoming. Im Athabasaca-Becken erwarb Uranium Energy gerade ein weiteres Uranprojekt. Auch ein Titanprojekt in Paraguay gehört zum Portfolio.

Im und am Athabasaca-Becken ist Fission 3.0 - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298149 - mit 20 Projekten vertreten. Unter anderem gehören die Patterson Lake North Liegenschaft, die Clearwater West Liegenschaft, das Beaver River-Projekt, das Manitou Falls-Projekt und das North Shore-Projekt. Dazu kommt noch das Macusani-Uranprojekt in Peru.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: http://www.resource-capital.ch/de/disclaimer_agb.html



Neue Videos Fission 3.0 Corp.


Panoro Minerals gibt Erhalt der Anzahlung von Wheaton Precious Metals für das Projekt Cotabambas in Peru bekannt

Panoro erhält 6. Anzahlung über 750.000 $ für Cotabambas

Panoro Minerals Ltd.

Maple Gold schließt Bohrungen mit Gesamtlänge von 22.606m auf Goldprojekt Douay ab

52 Kernbohrungen mit einer Gesamtlänge von 21.122m und 57 kurze Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 1.484m abgebohrt!

Maple Gold Mines

Fission gibt Änderungen im Board of Directors bekannt

Änderungen im Board of Directors

Fission Uranium Corp.