Commodity-TV

Die Welt der Rohstoffe in einer App!

CEO- und Experteninterviews • TV-Projektbesichtigungen • Berichte von Messen und Konferenzen aus der Welt • aktuelle Mineninformationen • Rohstoff-TV, Commodity-TV und Dukascopy-TV • JRB-Rohstoffblog • und vieles mehr...

Kostenloser Download im App Store!
Commodity-TV App Store
Commodity-TV Play Store
Rohstoff App

Social Media


INCA ONE GOLD CORP. MELDET BETRÄCHTLICHE STEIGERUNG DER NETTOUMSATZMARGE UND STELLT UNTERNEHMENS-UPDATE BEREIT

INCA ONE GOLD CORP. freut sich, seinen Aktionären das folgende Unternehmens-Update bereitzustellen.

VANCOUVER (BRITISH COLUMBIA), 8. Juli 2016. INCA ONE GOLD CORP. (TSX-V: IO) („Inca One“ oder das „Unternehmen“ – https://www.commodity-tv.net/c/mid,3159,Companies_und_Projects/?v=294847) freut sich, seinen Aktionären das folgende Unternehmens-Update bereitzustellen.

Nettoumsatzmargen

Die Nettoumsatzmarge (Net Revenue Margin„NRM“) aus den Betrieben bei der Anlage Chala One SAC („Chala One“) belief sich in den ersten sechs Monaten des Jahres 2016 auf durchschnittlich 40 Prozent, was nahezu einer Verdoppelung gegenüber dem selben Zeitraum des Vorjahres entspricht. Die NRM – ein wichtiger Indikator dieser Branche, der dem Umsatz aus dem Goldverkauf minus die entsprechenden Kosten für den Mineralerwerb und die Mineralverarbeitung entspricht – ist von 23 Prozent in den ersten sechs Monaten des Kalenderjahres 2015 kontinuierlich auf 40 Prozent in den ersten sechs Monaten des Kalenderjahres 2016 gestiegen. In den sechs Monaten bis Dezember 2015 setzte das Unternehmen zahlreiche Verbesserungen bei den Goldmessungs- und -gewinnungsprozessen um, erhöhte die Sicherheit und begann mit der Mineralbeschaffung zu besseren Handelsbedingungen, wodurch die NRM auf 33 Prozent gesteigert werden konnte. In den ersten sechs Monaten des Jahres 2016 setzte das Unternehmen seine kürzlich installierte Desorptionsanlage am Standort Chala One in Betrieb und verbesserte weiterhin die Gewinnung und die Mineralbeschaffung, was zu einer durchschnittlichen NRM von 40 Prozent führte. Zwischen 1. Januar und 30. Juni 2016 exportierte Chala One etwa 92,2 Kilogramm Gold und erzielte dabei Goldumsätze von etwa 3,7 Millionen US-Dollar. In den vergangenen zwölf Monaten spiegelten sich die Entschlossenheit, die harte Arbeit und die Liebe zum Detail seitens der Betriebs- und Mineraleinkaufsteams bei Chala One in einem erfolgreichen Betrieb wider.

Investitionen in erstklassige Mitarbeiter

Die Stärke des peruanischen Betriebsteams und die Leistungen des kanadischen Managements hatten maßgeblichen Anteil am Erfolg dieses Betriebs. Inca One konnte seit dem Beginn der kommerziellen Produktion erstklassige Talente dieser Branche für sich gewinnen und ausgewählte ehemalige Führungskräfte von Barrick und Newmont als wichtige Mitarbeiter bei der Chala-Anlage sowie im Verwaltungsbüro in Lima engagieren. Das Team von Inca One verzeichnete beträchtliche Steigerungen der Nettoumsatzmargen (siehe oben), stellte Personal in richtiger Größe und Qualität zusammen, erweiterte dieses um strategische Teammitglieder und senkte dabei die Betriebskosten.

VAT/IGV-Update

Das Management führte das Unternehmen auch erfolgreich durch das umfassende IGV-Audit, das von der peruanischen Steuer- und Zollbehörde SUNAT durchgeführt und Ende Juni 2016 abgeschlossen wurde was einen bedeutsamer Erfolg darstellt. Die erste Rückerstattung für Chala One ist Anfang Februar 2016 eingetroffen und seither treffen monatliche IGV/VAT-Rückerstattungen innerhalb von Wochen nach der Einreichung am Ende eines jeden Monats ein. Das Unternehmen wartet im Juli und August 2016 nun auf zwei endgültige Zahlungen in Höhe von insgesamt etwa 1,0 Millionen US-Dollar in Zusammenhang mit den ursprünglichen IGV-Einreichungen, die Gegenstände des Audits waren. Das IGV-Audit hat im Juni 2015 begonnen.

Finanzierungs- und Umschuldungs-Update

Anfang 2016 haben das Board of Directors und die Führungskräfte von Inca One entschieden, dass eine Umschuldung erforderlich wäre, um die Bilanz zu verbessern und die benötigte Finanzierung für eine Aufrüstung der Betriebe auf 100 Tonnen pro Tag (Tonnes per Day„TPD“) zu erhalten. Zwischen Februar und April 2016 führte das Unternehmen Gespräche mit allen Gläubigern und vereinbarte vorläufige Umschuldungsbedingungen. Der Plan für die zweite Jahreshälfte 2016 beinhaltet die Finalisierung der Umschuldung mit den Gläubigern und den Abschluss einer Finanzierung, die das Unternehmen in einer separaten Pressemitteilung vom 8. Juli 2016 meldete.

Wir möchten insbesondere all unseren Aktionären, Interessensvertretern und vor allem unseren Gläubigern für ihre Unterstützung bei dieser Umschuldung und Refinanzierung danken.

Aufrüstungsplan

Nach der Rekapitalisierung ist das Unternehmen in der Lage, einen 90-tägigen Aufrüstungsplan umzusetzen, um wieder eine Produktionsrate von 100 TPD zu erreichen, wobei das Unternehmen davon ausgeht, in den ersten 60 Tagen etwa 70 TPD zu erzielen, was dem prognostizierten Break-even-Point entspricht. Zurzeit beläuft sich die Produktionsrate des Unternehmens auf 30 TPD. Das Unternehmen erstellte die Break-even-Prognosen unter Anwendung eines Goldpreises von 1.250 US-Dollar, einer NRM von 35 Prozent und eines abbaubaren Gehalts von 0,75 Unzen pro Tonne.

 

Update der Wahlen in Peru

Die jüngsten Präsidentschaftswahlen in Peru führten zu einem Machtwechsel, der Pedro Pablo Kuczynski an die Spitze des Staates brachte. Er gilt als großer Unterstützer kleiner Bergbauunternehmen. Kaczynski führte seinen Wahlkampf mit einer geschäfts- und bergbaufreundlichen Plattform und schlug die Gründung einer privaten Bergbaubank vor, die Gold von kleinen Bergbauunternehmen kaufen und Finanzierungen, Schulungen sowie Steuererleichterungen für jene bereitstellen würde, die ihre Konzessionen formalisieren. Das Unternehmen ist der Auffassung, dass seine Wahl positiv für kleine Mineralverarbeitungsunternehmen in Peru ist.

 

Über Inca One Gold Corp.

Inca One Gold Corp. ist ein in Kanada ansässiges Erzaufbereitungsunternehmen mit einer Goldmühle in Peru, das seine Leistungen dem von der Regierung genehmigten Kleinbergbau zur Verfügung stellt. Als Teil der Konditionen des ursprünglichen Kaufabkommens für die Aufbereitungsanlage Chala, Peru, besitzt Inca One ein Abkommen zwischen der sich vollständig in Unternehmensbesitz befindlichen Tochtergesellschaft Chala One SAC und dem Verkäufer und anfänglichen Antragsteller auf die Genehmigung zum Betrieb unter dem Schirm der Formalisierung bis zum erfolgreichen Erhalt aller Umwelt- und Betriebsgenehmigungen. Peru, ein an Bodenschätzen sehr reiches Land, ist einer der größten Gold-, Silber-, Kupfer- und Zinkproduzenten der Welt, wobei beachtliche Produktionsbeiträge aus Kleinstabbauten stammen, die eine durch die Regierung genehmigte Aufbereitungsanlagen (wie den Mühlenbetrieb Chala des Unternehmens) zur Weiterverarbeitung ihrer Produktion benötigen.

Im Namen des Board von Inca One:

Edward Kelly
President & CEO

INCA ONE GOLD CORP.

 

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Konstantine Tsakumis
Inca One Gold Corp.
Email: irincagold@incaone.com
Telefon:  +1 (604) 568-4877

In Europa:

Swiss Resource Capital AG

Jochen Staiger

info@resource-capital.ch 

DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND DEREN REGULIERUNGSORGANE (IN DEN STATUTEN DER TSX VENTURE EXCHANGE ALS REGULATION SERVICES PROVIDER BEZEICHNET) ÜBERNEHMEN KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DIESER PRESSEMELDUNG.

Aussagen zum Unternehmen, die nicht auf historischen Fakten beruhen, sind „zukunftsgerichtete Aussagen“, die mit verschiedenen Risiken und Unsicherheiten behaftet sind. Solche Informationen sind generell anhand der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen, wie „kann“, „erwartet“, „schätzt“, „prognostiziert“, „beabsichtigt“, „glaubt“ und „weiterhin“ bzw. deren Verneinungen oder ähnlichen Bezeichnungen zu erkennen. Da sich zukunftsgerichtete Aussagen auf zukünftige Ereignisse und Umstände beziehen, sind sie typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Die tatsächlichen Ergebnisse könnten sich in jedem Fall aufgrund folgender Faktoren wesentlich von den in solchen Aussagen erwarteten Ergebnissen unterscheiden: (i) Schwankungen der Mineralpreise; (ii) eine Veränderung der Marktlage; (iii) die Tatsache, dass das Unternehmen mit seiner Verarbeitungsanlage Chala bis dato nur in begrenztem Umfang betriebliche Erfahrungen sammeln konnte und zukünftige Betriebsergebnisse aufgrund der bisherigen begrenzten Datenlage nicht exakt vorhergesagt werden können. Das Unternehmen hat nicht die Absicht, solche Aussagen im Falle von Änderungen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert.

 Inca One ist der Auffassung, dass die Erwartungen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden, vernünftig sind. Es wird jedoch keine Gewährleistung abgegeben, dass sich diese Erwartungen als richtig herausstellen werden, weshalb die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen nicht als verlässlich angesehen werden sollten.

Diese Pressemitteilung darf nicht als Kauf- oder Verkaufsangebot angesehen werden. Auch dürfen in Staaten, in denen ein solches Angebot oder ein solcher Verkauf rechtswidrig wären, keine Verkäufe stattfinden, bevor eine Registrierung oder Qualifizierung gemäß den jeweils geltenden Wertpapiergesetzen erfolgte. 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter info@resource-capital.ch kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder
PDAC 2019

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter info@resource-capital.ch kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder