Commodity-TV

Die Welt der Rohstoffe in einer App!

CEO- und Experteninterviews • TV-Projektbesichtigungen • Berichte von Messen und Konferenzen aus der Welt • aktuelle Mineninformationen • Rohstoff-TV, Commodity-TV und Dukascopy-TV • JRB-Rohstoffblog • und vieles mehr...

Kostenloser Download im App Store!
Commodity-TV App Store
Commodity-TV Play Store
Rohstoff App

Social Media


Kupfer – das rote Gold

China plant in den nächsten drei Jahren 303 Infrastrukturprojekte Dafür werden große Mengen an Kupfer gebraucht.

Rund 721.800.000.000 US-Dollar veranschlagt China für seine Verkehrsinfrastrukturprojekte. Dazu gehören Straßen, Wasserstraßen, Flughäfen und U-Bahn-Systeme. So sieht es der gemeinsame Aktionsplan aus dem Ministerium und der Nationalen Entwicklungs- und Reformkommission vor. Dafür muss eine Menge Kupfer verbaut werden.  Denn Kupfer wird in der Baubranche wie auch bei der Stromversorgung in großen Mengen benötigt.

Diese Pläne stützen offensichtlich auch den Kupferpreis, auch wenn besonders Gewinnmitnahmen von vor allem kurzfristig orientierten Anlegern immer wieder für Rücksetzer sorgen. Dass der Preis des roten Metalls in 2015 etwa 26 Prozent verloren hat, ändert nichts an der Meinung vieler Branchenkenner, dass die Nachfrage und dadurch auch der Preis steigen werden. 

Gemäß der jüngsten Umfrage von Thomson Reuters GFMS wird für 2016 noch ein Kupferüberschuss von geschätzten 150.000 Tonnen erwartet. Doch der Überschuss schrumpft immer mehr, denn in 2015 lag er noch bei 363.000 Tonnen. Spätestens 2018 geht Thomson Reuters daher von steigenden Preisen aus.

Neben den Schwergewichten der Kupferbranche wie Codelco, Freeport-McMoRan und Glencore gibt es eine Reihe anderer Kupfergesellschaften, die mit hervorragenden Projekten überzeugen können. In Australien entwickelt Altona Mining das riesige Cloncurry-Projekt -  https://rohstoff-tv.net/c/mid,3508,Information_und_amp%3B_Dokumentation/?v=286623  Mit dem Anteil von SRIG, einem chinesischen Investor, rund 213 Millionen US-Dollar, ist das Projekt in bar voll finanziert. Über eine anfängliche Dauer von 11 Jahren werden geschätzte 39.000 Tonnen Kupfer und 17.000 Unzen Gold jährlich produziert werden.

Auch Cyprium Mining - https://www.youtube.com/watch?v=pe_wLTwq-hM&list=PLBpDlKjdv3ypqDoPq6yrhPSVmO5_Tj8Sb&index=1  in Mexiko kommt gut voran mit seiner Silber- und Kupfermine Potosi. Die Sanierungsarbeiten an der historischen Mine laufen. Laut Chairman und CEO Alain Lambert liege der Focus nun darauf vererztes Material abzutransportieren und mit den Bohr- und Sprengarbeiten zu starten.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten. Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: www.resource-capital.ch/de/disclaimer_agb.html

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter info@resource-capital.ch kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder
PDAC 2019

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter info@resource-capital.ch kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder