MAG Silver Corp.

MAG meldet robuste PEA basierend auf wesentlich erhöhter Mineralressource Juanicipio

  • Niedriger LOM-AISC(1) von $5,02 pro Unze Silber über eine anfängliche Betriebsdauer der Mine (LOM) von 19 Jahren.
  • Basisfall: interner Zinsfuß vor Steuer von 64,5%; interner Zinsfuß nach Steuer von 44,5%.
  • Anfängliche Investitionskosten von $360 Millionen (100% Basis).
  • Beschleunigter frühzeitiger Silber-Strom führt zu einer Amortisationszeit von weniger als 2 Jahren ab Inbetriebnahme der Anlage.

(1) AISC (All In Sustaining Cost) – siehe Tabellen 1 und 10 für Berechnungsmethodik

Artikel teilen über

VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA. - MAG Silver Corp. (TSX: MAG; NYSE MKT: MVG) („MAG“ - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=297474) gibt die Ergebnisse eines unabhängigen mit National Instrument 43-101 konformen technischen Berichts bekannt, der  eine neue Mineralressourcenschätzung und wirtschaftliche Erstbewertung (Preliminary Economic Assessment, „PEA“) für das eigenständige Joint-Venture-Projekt Juanicipio („Projekt Juanicipio“) einschließt. Das Projekt Juanicipio liegt im mexikanischen Bundesstaat Zacatecas und ist zu 44% im Besitz von MAG und zu 56% im Besitz des Betreibers Fresnillo plc („Fresnillo“). Die Studien wurden von MAG in Auftrag gegeben und von AMC Mining Consultants (Canada) Ltd. („AMC“) durchgeführt. Falls nicht anders angegeben werden alle Beträge in US-Dollar auf 100%-Basis angegeben.

MINERALRESSOURCE UND PROJEKT-HIGHLIGHTS

Die wichtigsten Punkte der Mineralressource 2017

  • Hochgradige silberreiche Bonanza Zone (Basis für die Entwicklung bis dato) enthält:
    • Eine angezeigte Ressource von 8,2 Mio. Tonnen mit 550 Gramm pro Tonne („g/t“) Silber; und
    • Eine geschlussfolgerte Ressource von 2,0 Mio. Tonnen mit 648 g/t Silber.
  • Signifikante Erweiterung der Mineralressource der buntmetallreichen Deep Zone:
    • Angezeigte Ressource von 4,7 Mio. Tonnen mit 209 g/t Silber, 2,96% Blei, 4,73% Zink und 0,23% Kupfer; und
    • Geschlussfolgerte Ressource von 10,1 Mio. Tonnen mit 151 g/t Silber, 2,69% Blei, 5,05% Zink und 0,31% Kupfer.
  • Einheitlicher Goldgehalt in beiden Zonen:
    • Angezeigte Ressource von 12,8 Mio. Tonnen mit 2,10 g/t Gold; und
    • Geschlussfolgerte Ressource von 12,1 Mio. Tonnen mit 1,44 g/t Gold.

Die neue im Folgenden skizzierte PEA 2017 beruht auf der neuen Mineralressourcenschätzung und bestätigt das Projekt Juanicipio als ein robustes, hochgradiges Untertagesilberprojekt mit einer hohen Marge, das geringe Entwicklungsrisiken birgt. Die neue PEA schließt wichtige Upgrades des Gesamtprojekts ein, die durch die Abgrenzung und Bereitstellung für den Abbau der stark erweiterten angezeigten und geschlussfolgerten Mineralressourcen in der vor Kurzem entdeckten (2015) „Deep Zone“ hervorgehoben wurden. Das Volumen dieser neuen buntmetallreichen Ressourcen der Deep Zone trugen zu einer signifikanten Erweiterung des Projektumfangs bei und verbesserte die meisten Aspekte des Minenentwurfs. Das Wichtigste ist der Anstieg der geplanten Produktionsleistung auf 4.000 Tonnen pro Tag. Innerhalb des erweiterten Umfangs der neuen PEA wird das Projekt Juanicipio laut Projektion insgesamt eine liquidierbare Menge von 183 Millionen Unzen Silber, 750.000 Unzen Gold, 1,3 Milliarden Pfund Zink und 812 Millionen Pfund Blei während der anfänglichen 19jährigen Betriebsdauer der Mine produzieren.

Die wichtigsten Punkte der PEA 2017, Basisfall

  • Produktionsleistung von 4.000 Tonnen pro Tag („tpd“) während der anfänglichen 19jährigen Betriebsdauer der Mine;
  • Verbesserte Projektentwicklung einschließlich: neuer Anlage und Tailings-Lager auf flachem, offenen Gelände; Zerkleinerungsanlage und Erztransportsystem unter Tage; Rampenerweiterungen und interner Schacht (Blindchacht);
  • Niedrige All-In Sustaining Costs („AISC“) von $5,02 pro Unze Silber;
  • Anfängliche Investitionskosten von $360 Millionen ab dem 1. Januar 2018 bis zur projizierten Inbetriebnahme in der ersten Hälfte des Jahres 2020;
  • Amortisation in weniger als zwei Jahren nach Inbetriebnahme;
  • Kapitalwert („NPV“, Net Present Value“) vor Steuer bei Abzinsungssatz von 5% von $1,86 Milliarden und einem internen Zinsfuß („IRR“, Internal Rate of Return) von 64,5%; und
  • NPV nach Steuer bei Abzinsungssatz von 5% von $1,14 Milliarden und IRR von 44,5%.

 

„Wir sind sehr zufrieden, diese starke positive Auswirkung auf den verbesserten Projektumfang neben der bereits bemerkenswerten Wirtschaftlichkeit der Bonanza Zone zu sehen,“ sagte George Paspalas, MAG Silvers President und CEO. „Die PEA sieht die Steigerung des Durchsatzes von 2.650 tpd auf 4.000 tpd, ein neu gestaltetes Rampensystem, ein Zerkleinerungs-Transport-System unter Tage und einen Blindschacht vor, um die Vererzung in Richtung der früher bekannten Ressourcen zusammen mit den Ressourcen der Deep Zone abzubauen. Die Tatsache, dass wir das vergrößerte Projekt in einer kurzen Zeit und bei einem relativ geringen Investitionskostenanstieg verwirklichen können, ist ein Beweis der Qualität des Assets und der einsichtigen Erfahrung, die unser Partner und Betreiber Fresnillo zum Projekt beiträgt. Mit über $121 Millionen an Barmitteln zum 30. September 2017 glauben wir, dass MAG für seinen Anteil an der Entwicklung bis weit ins Jahr 2019 finanziert ist.“

Herr Paspalas sagte weiter: „Starke Margen treiben die solide Wirtschaftlichkeit von Juanicipio an. Das Potenzial der höheren Metallpreise ist offensichtlich, aber genau so wichtig ist, dass das Projekt selbst bei signifikant niedrigeren Metallpreisen glänzend aussieht: Bei $8/Unze Silber und $0,75/Pfund Zink liefert das Projekt immer noch einen IRR nach Steuer von 15%.“

Zum Abschluss sagte Herr Paspalas: „Der aufregendste Aspekt von Juanicipio bleibt weiterhin das unmittelbare und langfristige Explorationspotenzial. Wir wissen, dass die Valdecanas Deep zone in mehrere Richtungen offen ist und wir müssen noch eine Anzahl von Zielen mit großem Potenzial auf weitere epithermale Erzgänge oder mögliche Gangsysteme auf der Liegenschaft untersuchen.“

TECHNISCHE UND FINANZIELLE EINZELHEITEN

Der PEA-Basisfall verwendet einen Abzinsungsfaktor von 5% und Metallpreis von $17,90/Unze Silber, $1.250/Unze Gold, $0,95/Pfund Blei und $1,00/Pfund Zink. Die PEA repräsentiert ein Spektrum von Metallpreisszenarios auf Vorsteuer- und Nachsteuer-Basis. Falls nicht anders angegeben werden alle Beträge in US-Dollar auf 100%-Basis angegeben.
Tabelle 1 unten illustriert die Auswirkungen verschiedener Preisniveaus auf wirtschaftliche Schlüsselmaßnahmen.

Tabelle 1: Metallpreise Sensitivitätsanalyse


Abzinsungssatz (5%)

Basisfall

 

 

2012 Metallpreise (1)

Metallpreise:

 

 

 

 

 

 

 

Silber ($/oz)

14.50

17.90

19.50

23.00

 

23.39

Gold ($/oz)

1,000

1,250

1,300

1,450

 

1,257

Blei ($/lb)

0.75

0.95

0.95

1.15

 

0.95

 Zink ($/lb)

0.75

1.00

1.05

1.20

 

0.91

Kupfer ($/lb)

N/A – Kupfer aus PEA ausgeschlossen (2)

 

 

 

Wirtschaftlichkeiten:

 

 

 

 

 

2017

2012 (1)

Pre-Tax NPV (M)

$1,080

$1,860

$2,104

$2,776

 

$2,427

$1,762

After-Tax NPV (M)

$635

$1,138

$1,295

$1,729

 

$1,503

$1,233

Pre-Tax IRR

45%

64%

71%

86%

 

83%

54%

After-Tax IRR

30%

44%

49%

61%

 

58%

43%

Undiskontierte Betriebsdauer der Mine (“LOM”) nach versteuertem Cashflow(Mio.)

$1,170

$1,995

$2,243

$2,945

 

 

$2,542

$2,162

Cash Cost $/oz Ag (abzüglich Guthaben) (4)

(0.35)

(3.94)

(4.45)

(6.90)

 

(3.11)

(0.03)

Total Cash cost $/oz Ag(5)

3.50

2.39

2.63

2.29

 

4.89

N/A(3)

AISC $/oz Ag(6)

6.13

5.02

5.25

4.92

 

7.51

N/A(3)

Amortisation(Jahre) ab Inbetriebnahme (basierend auf Cashflows nach Steuer)

2.6

1.8

1.6

1.2

 

1.2

2.1

Anmerkungen:

  • Diese Spalte basiert auf Metallpreisen, die in der früheren Juanicipio PEA 2012 verwendet wurden, und dient zum Vergleich der PEA-Wirtschaftlichkeiten (2017 gegenüber 2012) und demonstriert die wirtschaftliche Auswirkung der erweiterten Ressource und des verbesserten Minenentwurfs auf das Projekt. (Eine Unternehmenssteuer von 28% wurde 2012 verwendet (30% in 2017) und 2012 gab es keine spezielle Bergbauabgabe (7,5% in 2017) oder Gold-/Silber-Royalty (0,5% in 2017), die beiden Letzteren wurden im jahr 2014 eingeführt. Ein Wechselkurs von 12,86 mexikanischen Pesos für einen US$ wurde 2012 verwendet (18,46 mexikanische Pesos für einen US$ in 2017)).
  • Obwohl die Ressource der Deep Zone Kupfer einschließt (siehe unten), wurde kein Kupferkreislauf in die PEA aufgenommen, da für Kupfer noch keine metallurgischen Tests und Ausbringungsbewertung durchgeführt wurden.
  • Siehe Pressemitteilung vom 14. Juni 2012. Gesamte Cash Cost und AISC pro Unze Silber wurden für den Bericht 2012 nicht berechnet.
  • Cash Costs schließen ein alle Betriebskosten, Verhüttungs-, Raffinierungs- und Transportgebühren abzüglich der Einnahmen für Beiprodukte (Gold, Blei und Zink).
  • Gesamte Cash Costs schließen ein Cash Costs und alle Unternehmenssteuern, spezielle Bergbauabgaben und Edelmetall-Royalty.
  • All In Sustaining Costs („AISC“) schließen ein gesamte Cash Costs und alle nachhaltigen Investitionen.

 

Obwohl die Ergebnisse der PEA sehr vielversprechend sind, so ist eine wirtschaftliche Erstbewertung von vorläufiger Art und schließt geschlussfolgerte Mineralressourcen ein, die geologisch als zu spekulativ betrachtet, um ihnen eine Wirtschaftlichkeit zuzuschreiben, die eine Klassifizierung als Mineralvorräte ermöglichen würde. Folglich gibt es keine Gewissheit, dass die Ergebnisse der PEA realisiert werden. Diese neue PEA basiert auf MAGs Verständnis wie das Projekt entwickelt wird. Fresnillo ist jedoch der Projektbetreiber und der aktuelle Entwicklungsplan und Zeitrahmen kann sich wesentlich unterscheiden (sehe „Machbarkeitsstudie“ unten). Es ist ebenfalls wichtig anzumerken, dass für die Mineralressourcen, die keine Mineralvorräte sind, keine Wirtschaftlichkeit demonstriert wurde und es deshalb keine Gewissheit gibt, ob die Mineralressourcen jemals zu Mineralvorräten hochgestuft werden.

Tabelle 1 oben hebt hervor wie die niedrigen Kosten des Projekts und die hohen Silbergehalte in der Lage sind, robuste, stark positive Wirtschaftlichkeiten mit einer hohen Marge für ein Spektrum von Metallpreisszenarien zu generieren, wobei die größte Metallpreissensitivität der Silberpreis ist und in einem geringeren Grad der Zinkpreis. Silber und Zink machen 52% bzw. 21% der Bruttoeinnahmen laut Basis-Szenario aus: die Auswirkung unterschiedlicher Silber- und Zinkpreise auf NPV und IRR nach Steuer werden in Tabelle 2 beschrieben.

Tabelle 2:  Auswirkung unterschiedlicher Silber- und Zinkpreise auf NPV und IRR nach Steuer(1)

Zinkpreis ($/lb)

After-tax NPV 5% (Mio. US$)   /   After-tax IRR (%)

$1.75

$768  /  26%

$1,065  /  36%

$1,361 /  45%

$1,657 /  55%

$1,953 /  65%

$2,249 /  74%

$1.50

$647  /  24%

$943  /  33%

$1,240 /  44%

$1,536 /  54%

$1,832 /  63%

$2,128 /  73%

$1.25

$526  /  21%

$822  /  31%

$1,118 /  42%

$1,415 /  52%

$1,711 /  62%

$2,007 /  71%

$1.00

$405  /  18%

$701  /  29%

$997  /  40%

$1,293 /  50%

$1,590 /  60%

$1,886 /  70%

$0.75

$284  /  15%

$580  /  26%

$876  /  37%

$1,172 /  48%

$1,469 /  58%

$1,765 /  68%

$8.00

$12.00

$16.00

$20.00

$24.00

$28.00

 

Silberpreis ($/oz)

  • Gold bei $1.250/Unze und Blei bei $0,95/Pfund

Aktualisierte Mineralressourcenschätzung

Die aktualisierte unabhängige Mineralressourcenschätzung wurde unter Verwendung eines Cut-Off Net Smelter Return („NSR“) Werts von $55 pro Tonne und der bis zum 31. Dezember 2016 zur Verfügung stehenden Bohrdaten angefertigt.  Der Stichtag dieser Schätzung ist der 21. Oktober 2017 (siehe Tabelle 3) und reflektiert die Ergebnisse der Infill- und Explorationsbohrungen, die von 2016 bis einschließlich 2016 niedergebracht wurden. Die größte Zunahme ist in der im Jahr 2015 entdeckten Deep Zone zu sehen. Der Erzgang Valdecanas zeigt sehr gut die vertikalen Vererzungsabstufungen von den oberen silberreichen Zonen zu den tiefen Bereichen mit vorherrschenden Buntmetallen, die für die Erzgänge des Bezirks Fresnillo und für die epithermalen Silbergänge im Allgemeinen typisch sind. Aufgrund dieser vertikalen Zonierung der Zusammensetzung und der beachtlichen Größenzunahme in der Tiefe wurde die Mineralressourcenschätzung manuell in die Bonanza Zone und die Deep Zone aufgeteilt, um die Abgrenzung jeder Zone hervorzuheben.

 

Tabelle 3: Mineralressourcenschätzung des Projekts Juanicipio nach Zone (21. Oktober 2017):

Zone

Ressourcenkategorie

Tonnen (Mio. t)

Ag (g/t)

Au (g/t)

Pb
(%)

Zn (%)

Cu (%)

Ag (Mio.oz)

Au (tausend oz)

Pb (Mio. lbs)

Zn (Mio. lbs)

Cu
(Mio. lbs)

Bonanza Zone

angezeigt

8.17

550

1.94

1.63

3.08

0.08

145

509

294

554

14

geschlussfolgert

1.98

648

0.81

1.32

2.80

0.06

41

52

58

123

3

Deep Zone

angezeigt

4.66

209

2.39

2.96

4.73

0.23

31

359

304

486

24

geschlussfolgert

10.14

151

1.57

2.69

5.05

0.31

49

510

601

1,129

69

Anmerkungen:

  1. Für die Berichterstattung der Mineralressource wurden CIM Definition Standards verwendet.
  2. Die qualifiziere Person ist Dr. Adrienne Ross, P.Geo. von AMC Mining Consultants (Canada) Ltd.
  3. Mineralressourcen werden für einen NSR Cut-Off-Wert der Ressource von $55 pro Tonne angegeben.
  4. Für die Mineralressourcenschätzung wurden die bis zum 31. Dezember 2016 zur Verfügung stehenden Bohrdaten verwendet.
  5. Die NSR-Werte der Ressource werden in US$ unter Verwendung folgender Faktoren berechnet: $0,61 pro g/t Ag, $34,27 pro g/t Au, $19,48 pro % Pb und $19,84 pro% Zn. Diese Faktoren basieren auf Metallpreisen von $20/Unze Ag, $1.300/Unze Au, $0,95/Pfund Pb und $1,00/Pfund Zn sowie geschätzten Ausbringungsraten von 82% Au, 95% Ag, 93% Pb, 90% Zn. Der NSR der Mineralressource schließt keine außerhalb des Minengeländes entstandenen kosten ein.
  6. Mineralressourcen sind keine Mineralvorräte und haben keine Wirtschaftlichkeit demonstriert.
  7. Gesamtsummen könnten rundungsbedingt abweichen.

 

Die Erzgänge der Ressource in der Bonanza Zone besitzen einen ähnlichen Umfang wie in früheren Mineralressourcenschätzungen (siehe Pressemitteilung vom 27. Mai 2014), wobei ungefähr 78% der gesamten Silber-Unzen in der Bonanza Zone jetzt als angezeigt klassifiziert werden. Die neu aktualisierte Mineralressourcenschätzung erweitert signifikant die geschlussfolgerten und angezeigten Ressourcen an der Basis der buntmetallreichen Deep Zone, die eine erste Kupferressource einschließt.

Gesamte Mineralressourcen – Bonanza Zone und Deep Zone kombiniert und nach Erzgang

Die Zusammenlegung der Bonanza Zone mit der buntmetallreichen Deep Zone zu einer Gesamtressource durch Mineralressourcenklassifizierung führt zu einem insgesamt niedrigeren Silbergehalt, der die Vermischung hoch- und niedrig-gradigen Erzmaterials reflektiert (siehe Tabelle 4).

Tabelle 4: umfassende Mineralressourcenschätzung für das Projekt Juanicipio uns Zusammenfassung nach Erzgang (21. Oktober 2017):

Ressourcen kategorie

Erzgang

Tonnen (Mio. t)

Ag (g/t)

Au (g/t)

Pb (%)

Zn (%)

Cu (%)

Metall enthsalten in Mineralressource

Ag (Mio. oz)

Au (tausend oz)

Pb (Mio. lbs)

Zn (Mio. lbs)

Cu
(Mio. lbs)

angezeigt

V1E

6.35

528

1.86

1.89

3.81

0.09

108

379

264

533

12

V1W

6.48

327

2.35

2.34

3.55

0.18

68

488

334

507

26

 Angezeigt gesamt

12.83

427

2.10

2.11

3.68

0.13

176

867

598

1,041

38

geschlussfolgert

V1E

3.18

121

0.95

2.14

3.60

0.54

12

97

150

253

38

V1W

3.74

155

1.88

3.18

5.97

0.26

19

226

262

492

21

HW

0.25

529

0.59

0.52

0.89

0.03

4

5

3

5

0

Vant

2.06

111

1.39

3.50

7.41

0.18

7

92

159

337

8

V2W (a)

0.61

330

1.37

2.44

3.41

0.14

7

27

33

46

2

V2W (b)

1.01

659

0.64

1.23

2.72

0.05

21

21

27

60

1

JV1

0.58

260

3.74

0.35

0.82

0.03

5

70

5

11

0

JV2

0.70

678

1.07

1.29

3.18

0.04

15

24

20

49

1

 Geschlussfolgert gesamt

12.13

232

1.44

2.46

4.68

0.27

91

562

658

1,252

71

  1. Mineralressourcen sind keine Mineralvorräte und haben keine Wirtschaftlichkeit demonstriert.
  2. Zusätzliche Anmerkungen – siehe Tabelle 3 oben.

Minenplanung

Die in der PEA vorgeschlagene Hauptabbaumethode ist der Langloch-Strossenbau mit Abraum-Verfüllung bei einer Produktionsleistung von 4.000 tpd unter Verwendung moderner Bergbaugeräte.

Aus den Ergebnissen einer Reihe von Ausgleichsstudien, die von Mnera Juanicipio S.A. de C.V. („Minera Juanicipio“), dem Joint-Venture-Unternehmen vorab in Auftrag gegebenen wurden, wird projiziert, dass der Transport mittels Lkws, Schachtförderungund Förderbänder zusammen mit der Zerkleinerung des vererzten Gesteins unter Tage erfolgen wird, um das vererzte Gestein zur übertägigen Aufbereitungsanlage zu bringen. Das Abteufen eines Blindschachts innerhalb des Liegenden des Gangsystems Valdecanas ist geplant, um das vererzte Gestein von den unteren Solen der Mine zum untertägigen Brecher und Fördersystem ab dem 6. Jahr nach Inbetriebnahme (laut Projektion das Jahr 2025) zu transportieren.

Die für die Minenplanung der PEA verwendete Mineralressource schließt keine der Ressourcen des Erzgangs Juanicipio ein, der in obiger Mineralressource enthalten ist (Tabelle 4). Eine weitere Analyse wird noch benötigt, um eine mögliche Extraktionsstrategie zu erhalten mit der Möglichkeit, dass diese Ressourcen letztendlich in einen zukünftigen Abbauplan eingeschlossen werden.

In diese PEA wurde kein Kupferkreislauf aufgenommen, da für Kupfer noch keine metallurgischen Tests und Ausbringungsbewertung durchgeführt wurden.

Aufbereitungsanlage

Die zwischen 2008 und 2015 an Mischproben aus 67 Bohrlochabschnitten durchgeführten metallurgischen Testarbeiten wurden für den Entwurf der Mineralaufbereitungsanlage verwendet. Folgend die geschätzten Ausbringungsraten:

 

  • 95% für Silber
  • 93% für Blei
  • 82% für Gold
  • 90% für Zink

 

Man erwartet, dass in der Aufbereitungsanlage der Betrieb über einen Zeitraum von drei Jahren bis zu einer konstanten Durchsatzleistung von 1,4 Mio. Tonnen pro Jahr (4.000 tpd) hochgefahren wird. Der PEA-Minenplan deutet an, dass eine Gesamtproduktion von 23,3 Mio. Tonnen aufbereitet wird, geschätzt durch Anwendung eines NSR Cut-Off-Gehalts von $55/Tonne des Mineralressourcenmodells bei anschließender Verwässerung sowie Abbau- und Planungsverluste. Das Produktionsszenario der PEA während der Betriebsdauer der Mine (LOM, Life of Mine) enthält geschätzte 210 Mio. Unzen Silber, 1,017 Mio. Unzen Gold, 940 Mio. Pfund Blei und 1,746 Milliarden Pfund Zink.

Die geplante Aufbereitungsanlage und das Tailings-Lager werden auf neu erworbenen offenen und flachen Grundstücken liegen. Die Anlage wird eine SAG/Kugelmühle in einem Feinmahlungskreislauf einschließen, dem eine sequenzielle Flotation zur Produktion eines silberreichen Bleikonzentrats, eines Zinkkonzentrats und eines goldreichen Pyritkonzentrats folgt.

LOM liquidierbares Metall

Tabelle 5: geschätzte liquidierbare Produktion während LOM nach Metall einschließlich Unzen Silberäquivalent (SilberÄq):

Metalle aus  Konzentraten(1)

Gesamte liquidierbare Metallproduktion LOM

Durchschnitt 1.
6 Jahre
(2020-2025)

LOM Jahresdurchschnitt

Spitzenjahresproduktion (Jahr)

Silber Mio. oz.

183

16.5

9.6

20.1  (2021)

Gold tausend oz.

747

43.8

39.3

50.6  (2025)

Blei Mio. lbs.

812

30.6

42.7

63.0  (2031)

Zink Mio. lbs.

1,327

54.3

69.8

95.9  (2031)

Silber Aq. oz liquidierbar(Mio.)2

352

24.2

18.5

26.5  (2023)

Anmerkungen:

  • produzierte Blei-, Zink- und Pyritkonzentrate.
  • Silberäquivalent berechnet unter Verwendung der Basisfall-Ausbringungsraten und Basisfall-Metallpreise von $19,90/Unze für Silber; $1.250/Unze für Gold; $0,95/Pfund fur Blei und $1,00/Pfund für Zink.

 

Die liquidierbare Produktion für jedes Metall basiert auf Ausbringungsraten abzüglich Verhüttungsabzüge und Verluste währen der Aufbereitung der Blei-, Zink- und Pyritkonzentrate durch Dritte.

 Investitionskosten

Die Investitionskostenschätzungen wurden sowohl für die Anfangsinvestition als auch für die nachhaltige Investition angefertigt. Tabelle 6 zeigt eine projizierte zusammengefasste Zeitlinie der geplanten Investitionskosten.

Tabelle 6: Zeitplan der anfänglichen und nachhaltigen Investitionen

 

Anfangsinvestition ($Mio.)

Nachhaltige Investitionen ($Mio.) (1)

Jahr

bei 100%

Bei 100%

2018

124

-

2019

156

-

2020

  80

44

2021

-

88

2022

-

42

2023 - 2038

-

306

Gesamt(100%-Basis):

360

480

  • (1)Laut Projektion werden die nachhaltigen Investitionen durch den operativen Cashflow finanziert.

 

Anfängliche Investitionskosten

Die anfänglichen Investitionsaufwendungen (Tabelle 7) für das Projekt einschließlich der kapitalisierten Betriebskosten laut Schätzung von AMC und zum 1. Januar 2018 betragen $360 Mio. (Fresnillo plc 56% ($201,6 Mio.) und MAG 44% ($158,4 Mio.)) einschließlich aller Kosten hinsichtlich der Minenentwicklung, die vor dem geplanten Beginn des kommerziellen Betriebs im Jahr 2020 anfallen werden. Die nach Inbetriebnahme angefallenen Investitionskosten werden als nachhaltige Investition verbucht und werden laut Projektion durch den operativen Cashflow gezahlt (siehe ebenfalls Tabelle 7). Rücklagen in entsprechenden Prozentanteilen wurden jeder Komponente des Projekts hinzugefügt, ausgenommen kapitalisierte Betriebskosten, was zu einer Rücklage von insgesamt $39,7 Mio. oder 17% führte.

Tabelle 7: geschätzte anfängliche und nachhaltige Investitionskosten ($Mio.) – 100% Basis

Posten

Vorproduktion (Anfangsinvestition)

Nachhaltige Investition
(gezahlt durch operative Cashflow)

 

Total

Entwicklung unter Tage

63

163

226

Bergbaugeräte

12

150

162

Blindschacht

-

64

64

Materialbewegung – Transportentwicklung Abraum

5

42

47

Straße und Stromleitung zum Stolleneingang

6

-

6

Aufbereitungsanlage

72

20

92

Infrastruktur über Tage

42

26

68

Infrastruktur unter Tage

58

8

66

EPCM

25

-

25

Eigentümerkosten

16

-

16

Kapitalisierte Betriebskosten der Vorproduktion

23

-

23

Rücklagen

40

5

45

Total (100%-Basis)

360

480

840

Anmerkung: Aufgrund von Rundungen entsprechen die Gesamtsummen nicht unbedingt den Summen einzelnen Komponenten.

Nachhaltige Investitionskosten:

Die nachhaltigen Investitionen in Höhe von $480 Mio. (Tabelle 7), die während der Betriebsdauer der Mine notwendig sind, werden durch den operativen Cashflow finanziert. Dieses Kapital wird in erster Linie für die Erschließung des tauben Gesteins (Liegendes), den Ersatz der Bergbaugeräte, die wichtige Instandhaltung der Mühle, wichtige Verbesserungen der übertägigen Infrastruktur und Austausch sowie die Fertigstellung des Blindschachts verwendet. Für die Minenschließung werden Kosten angenommen, die dem Restwert der Aufbereitungsanlage und der Gerätschaften entsprechen. 

Betriebliche Gesamtaufwendungen am Minenstandort („Opex“)

Der für die PEA geschätzte Opex beträgt $58,67/Tonne aufzubereitendes Erz – siehe Tabelle 8. AMC schätzt den Opex basierend auf Branchengrundprinzipien, geschützte Information und Erfahrung.

Tabelle 8: Betriebskosten am Minenstandort


Bereich

Kosten ($/t aufzubereitendes Erz)

Bergbau

 34.95

Aufbereitung

 20.37

G & A

 3.34

Total:

 58.67

Anmerkung: Aufgrund von Rundungen entsprechen die Gesamtsummen nicht unbedingt den Summen einzelnen Komponenten.

Außerhalb des Minenstandorts anfallende Kosten (Konzentrattransport, Verarbeitungs- und Raffinierungsgebühren)

Die projizierten Verarbeitungsgebühren („TCs“) und Transportgebühren für die Blei- und Zinkkonzentrate wurden AMC von Neil S. Seldon & Associates, Spezialberater für das Konzentrat-Marketing, zur Verfügung gestellt. AMC glaubt, dass die erhaltenen Projektionen annehmbar sind.  Man erwartet, dass das Zinkkonzentrat in erster Linie an Hüttenwerke in Asien verkauft wird, während das Bleikonzentrat an Hüttenwerke in Mexiko verkauft oder an ausländische Hüttenwerke exportiert werden könnte. Zum Zweck ihrer Analyse hat ANMC angenommen, dass sowohl das Blei- als auch das Zinkkonzentrat in Asien verarbeitet wird und Transportkosten von $115/nasser metrischer Tonne unterliegt.

Die in der PEA eingeschlossenen LOM Off-Site-Kosten (Außerhalb des Minenstandorts anfallende Kosten) werden auf durchschnittlich $41,32/Tonne aufzubereitenden Erz geschätzt. Die Off-Site-Kosten umfassen Transportgebühren (Straße und Ozean), Hafengebühren und Verhüttungs- und Raffinierungsgebühren – siehe Tabelle 9.

Tabelle 9: Off-Site-Kosten – Blei-, Zink- und Pyritkonzentrate:

Posten

Verarbeitungsgebuehren

Kosten ($/t aufzubereitendes Erz)

Silberraffinierung

4% des Ag-Preises

5.44

Goldraffinierung

$5/Unze des liquidierbaren Goldes

0.16

BleiTCs

$235(1)/trockene metrische Tonne Konzentrat

9.37

Zink TCs

$235(1)/ trockene metrische Tonne Konzentrat

13.85

Transport

$115(2)/ trockene metrische Tonne Konzentrat

12.50

Total:

 

 41.32

  1. Obwohl die aktuellen Spot-TCs für Blei- und Zinkkonzentrate bei ungefähr $50-$60/trockener metrischer Tonne liegen, reflektieren obige Preise $235/ trockener metrischer Tonne projizierte langfristige nachhaltige Preise.
  2. Annahme, dass sowohl das Blei- als auch das Zinkkonzentrat in Asien verarbeitet wird und einen angenommenen Feuchtegehalt von 10% besitzt.

Steuern

Einkommensteuer und andere Steuer, die in der PEA angegeben werden, basieren auf den gesetzlichen Steuersätzen in Mexiko und reflektieren nicht irgendwelche Steuerplanungsgelegenheiten. Verwendete spezielle Raten werden in Tabelle 10 unten aufgeführt und führen zu LOM Steuerzahlungen von insgesamt $1.157 Mio. im Basisfall-Szenario.

Kosten pro Unze Silber

Die geschätzte Opex auf dem Minengelände ($58,67/Tonne) in Verbindung mit den Kosten außerhalb des Minengeländes ($41,32/Tonne) beträgt Uber die Betriebs dauer der Mine $99,99/Tonne aufzubereitendes Erz oder $2.312 Mio. Die LOM Cash Costs (auf dem Minengelände und außerhalb abzüglich der Beiproduktguthaben) sind negative US($3,94)/Unze Silber und die gesamten Cash Costs (einschließlich Steuern) sind $2,39/Unze Silber. All-In Sustaining Cists (AISC) liegen bei $5,02/Unze Silber und schließen die gesamten Cash Costs zuzüglich nachhaltiger Investitionskosten ein. Siehe Tabelle 10.

Tabelle 10: Cash Costs, gesamte Cash Costs und AISC pro Unze Silber (Basisfall)

 

Total $Mio

Kosten pro Unze Silber(1)

Betriebskosten

1,357

 

Offsite-Kosten

956

Abzüglich: Beiproduktguthaben(2)

(3,033)

Cash Cost

(720)

$ (3.94)

Unternehmenssteuer (30%)

837

 

Spezielle Bergbauabgaben (7.5%)

299

Gold- und Silber-Ertragsabgabe, brutto (0.5%)

21

Total Cash Cost

437

$ 2.39

Nachhaltige Investition

480

 

AISC

917

$ 5.02

1)            Basierend auf 183 Mio. Unzen liquidierbarer Silberproduktion.
2)            Guthaben aus Beiprodukteinnahmen (Basisfall): Gold $934 Mio., Blei $771 Mio., Zink $1,327 Mrd.

Undiskontierter Cashflow, Einnahmen und Kosten

Eine Zusammenfassung der geschätzten Bruttoeinnahmen, Kosten und des resultierenden undiskontierten Cashflows über die LOM ist in Tabelle 11 zu sehen.

Tabelle 11: Zusammenfassung LOM undiskontierter Cashflow, Einnahmen und Kosten (Basisfall)

 

Total $Mio.

$/t aufzubereitendes Erz

Bruttoeinnahme

6,304

272.64

Offsite-Kosten

956

41.32

Betriebskosten

1,357

58.67

Anfangsinvestition

360

15.58

Nachhaltige Investition

480

20.75

Steuern

1,157

50.05

LOMundiskontierter Cashflow:

1,995

86.27

Anmerkung: Aufgrund von Rundungen entsprechen die Gesamtsummen nicht unbedingt den Summen einzelnen Komponenten.

Zusätzliche Überlegungen hinsichtlich der wirtschaftlichen Erstbewertung

Als eine wirtschaftliche Erstbewertung unterliegt die PEA 2017 und ihre geschätzten Kosten einem ungefähren Margenfehler von plus oder minus 25%. Die Leser sollten beachten, dass ungefähr 38% der Tonnage und 25% des Silbergehalts des Materials, das die Basis der wirtschaftlichen Bewertung bildet, von geschlussfolgerten Ressourcen abgeleitet wurde. Die PEA ist von vorläufiger Art und schließt geschlussfolgerte Mineralressourcen ein, die geologisch als zu spekulativ betrachtet, um ihnen eine Wirtschaftlichkeit zuzuschreiben, die eine Klassifizierung als Mineralvorräte ermöglichen würde. Folglich gibt es keine Gewissheit, dass irgendeine der Mineralressourcen zu Mineralvorräten hochgestuft oder die PEA realisiert wird.

Machbarkeitsstudie

Die PEA 2017 wurde unabhängig von MAG in Auftrag gegeben und nicht durch das Joint-Venture Juanicipio. Der Minenplan und der Minenentwurf, die in der PEA 2017 vorgesehen sind basieren auf geschlussfolgerten und angezeigten Mineralressourcen und reflektieren eine Aufbereitungskapazität von 4.000 Tonnen pro Tag, erweiterte untertägige Abbaubereiche und das Abteufen eines Blindschachts, um tiefere Bereiche der früher geschätzten Mineralressourcen und der neu entdeckten Deep Zone zu erreichen. Die PEA 2017 basiert auf unserem Verständnis und der Entwicklungsarbeiten des Betreibers bis dato sowie unserer Auffassung der Anträge für eine Entwicklungsgenehmigung durch den Betreiber, deren Vergabe unserer Auffassung nach vor dem 31. Dezember 2017 erwartet wird, obwohl es keine Gewähr gibt, dass diese Genehmigungen termingerecht oder überhaupt vergeben werden.

Als eine Voraussetzung des Abkommens der Aktionäre von Minera Juanicipio hat Minera Juanicipio eine Machbarkeitsstudie als Basis für eine Produktionsentscheidung in Auftrag gegeben, die Anfang 2018 erwartet wird.  Die Machbarkeitsstudie, die ebenfalls von AMC angefertigt wird, wird die geschlussfolgerten Mineralressourcen nicht in den Minenplan einschließen. Folglich werden sich die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie von den Ergebnissen der PEA 2017 unterscheiden. Es gibt keine Garantie, dass die Machbarkeitsstudie die Fortsetzung der Projektentwicklung empfehlen wird und jede Empfehlung zur Fortsetzung der Entwicklung könnte sich wesentlich vom Umfang und Entwurf unterscheiden, die in der PEA 2017 empfohlen werden. Veränderungen des Minenplans und des Minenentwurfs, die in der Machbarkeitsstudie vorgeschlagen werden könnten, werden sich, falls genehmigt und implementiert, auf den Konstruktionszeitplan, die Investitions- und Betriebskosten, die Rentabilität und die Cashflows sowie die Zeitlinie bis zur Produktion des Projekts Juanicipio auswirken, eine Auswirkung, die zu diesem Zeitpunkt nicht quantifiziert werden kann.  Folglich gibt es zusätzliche Unsicherheiten hinsichtlich der Größe und und des Gehalts der Mineralressourcen, die Mineralvorräte werden könnten. Dies wird als Basis der Machbarkeitsstudie, der Erweiterung der Investitions- und Betriebskosten, der Mineralausbringungsraten und der finanziellen Tragfähigkeit dienen.

Es gibt keine Garantie, dass die Entwicklung und die Konstruktion gemäß der PEA 2017 durchgeführt werden und falls abgeschlossen, die Produktion beginnen wird oder die Betriebs- oder Finanzergebnisse im Einklang mit der PEA 2017 stehen werden.

Weitere Informationen

Eine Investorenkonferenz mit MAGs President und CEO, George Paspalas, und Management wird am 7. November 2017 um 16Uhr30 Zeit der Ostküste abgehalten. Zur Teilnahme wählen Sie bitte: Kanada/USA gebührenfrei (800) 319-4610 oder international gebührenfrei (604) 638-5340 und verlangen die Teilnahme an der „MAG Silver Conference Call“. Teilnehmer sollten sich bitte fünf bis zehn Minuten vor dem geplanten Beginn unter einer der angegebenen Nummern einwählen.

Qualifizierte Person:

Die in dieser Pressemitteilung veröffentlichten Mineralressourcenschätzungen des Projekts Juanicipio wurden von Dr. A. Ross, Ph.D., P.Geo., ein Mitarbeiter der AMC Mining Consultants (Canada) Ltd. angefertigt. Er ist von MAG unabhängig und gemäß National Instrument 43-101 eine „qualifizierte Person“. Dr. Ross hat den Inhalt dieser Pressemitteilung gelesen und zugelassen, da er die veröffentlichte Mineralressourcenschätzung betrifft.

Die Schätzungen für die Metallausbringung und der Entwurf sowie die Methodik der Mineralaufbereitung, die die Basis der in dieser Pressemitteilung veröffentlichten Wirtschaftlichkeitsbewertung für das Projekt Juanicipio bilden, wurden von Harald Muller, FAusIMM, ein ehemaliger Mitarbeiter der AMC Mining Consultants (Canada) Ltd. angefertigt. Er ist von MAG unabhängig. Aufgrund seiner Ausbildung und entsprechender Erfahrung ist Herr Muller gemäß National Instrument 43-101 eine „qualifizierte Person“. Herr Muller hat den Inhalt dieser Pressemitteilung gelesen und zugelassen, da er die veröffentlichte Mineralaufbereitungsverfahren betrifft.

Die Kostenschätzungen, der Infrastrukturbedarf und Kosten, die die Basis der in dieser Pressemitteilung veröffentlichten Wirtschaftlichkeitsbewertung und Finanzanalyse für das Projekt Juanicipio bilden, wurden von Carl Kottmeier, P.Eng., einem Mitarbeiter der AMC Mining Consultants (Canada) Ltd. angefertigt, der von MAG unabhängig ist. Aufgrund seiner Ausbildung und entsprechender Erfahrung ist Herr Muller gemäß National Instrument 43-101 eine „qualifizierte Person“. Herr Kottmeier hat den Inhalt dieser Pressemitteilung gelesen und zugelassen, da er die Kostenschätzungen, den Infrastrukturbedarf und Kosten sowie die Finanzanalyse betrifft.

Die Schätzung der Tonnage und des Gehalts des abzubauenden und aufzubereitenden Erzmaterials, die die Basis der in dieser Pressemitteilung veröffentlichten Wirtschaftlichkeitsbewertung und Finanzanalyse für das Projekt Juanicipio bilden, wurden von Gary Methven,P.Eng., einem Mitarbeiter der AMC Mining Consultants (Canada) Ltd. angefertigt, der von MAG unabhängig ist. Aufgrund seiner Ausbildung und entsprechender Erfahrung ist Herr Methven gemäß National Instrument 43-101 eine „qualifizierte Person“.  Herr Methven hat den Inhalt dieser Pressemitteilung gelesen und zugelassen, da er alle Bergbauangelegenheiten außer die Mineralressourcenschätzung, die veröffentlichten Mineralaufbereitungsmethoden, die Kostenschätzungen, den Infrastrukturbedarf und Kosten sowie die Finanzanalyse betrifft.

Ein mit National Instrument 43-101 konformer technischer Bericht, der die aktualisierte Mineralressource dokumentiert und zugehörige PEA werden innerhalb von 45 Tagen bei SEDAR eingereicht.

Informationen über Schätzungen der Mineralressourcen

Vorsorglicher Hinweis an Investoren bezüglich Schätzungen der angezeigten Ressourcen

Diese Pressemitteilung beinhaltet den Begriff „angezeigte Ressourcen“. MAG weist Investoren darauf hin, dass die U.S. Securities and Exchange Commission diesen Begriff nicht anerkennt, obgleich er von den kanadischen Aufsichtsbehörden (gemäß National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure forMineral Projects) anerkannt und verlangt wird. Investoren dürfen nicht davon ausgehen, dass alle Minerallagerstätten dieser Kategorie, oder Teile davon, jemals in Vorräte umgewandelt werden.

Vorsorglicher Hinweis an Investoren bezüglich Schätzungen der geschlussfolgerten Ressourcen
Diese Pressemitteilung beinhaltet den Begriff „geschlussfolgerte Ressourcen“. MAG weist Investoren darauf hin, dass die U.S. Securities and Exchange Commission diesen Begriff nicht anerkennt, obgleich er von den kanadischen Aufsichtsbehörden (gemäß National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure forMineral Projects) anerkannt und verlangt wird. Investoren dürfen nicht davon ausgehen, dass alle Minerallagerstätten dieser Kategorie, oder Teile davon, jemals in Vorräte umgewandelt werden. Zudem bergen „geschlussfolgerte Ressourcen“ zahlreiche Ungewissheiten hinsichtlich ihrer Existenz sowie ihrer wirtschaftlichen und rechtlichen Machbarkeit in sich. Es darf nicht davon ausgegangen werden, dass alle geschlussfolgerten Mineralressourcen, oder Teile davon, jemals in eine höhere Kategorie eingestuft werden. Gemäß den kanadischen Bestimmungen stellen Schätzungen einer „geschlussfolgerten“ Mineralressource nicht die Grundlage für eine Machbarkeits- oder vorläufigen Machbarkeitsstudie oder für wirtschaftliche Studien dar, ausgenommen für eine vorläufige Bewertung (PreliminaryAssessment) gemäß dem kanadischen National Instrument 43-101Investoren dürfen nicht annehmen, dass alle geschlussfolgerten Mineralressourcen, oder Teile davon, existieren oder dass diese wirtschaftlich oder rechtlich abbaubar sind.

Über MAG Silver Corp. (www.magsilver.com)

MAG Silver Corp. ist ein kanadisches Explorations- und Erschließungsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk darauf gerichtet ist, durch die Exploration und Weiterentwicklung hochgradiger regionaler Projekte mit überwiegendem Silberanteil in Nord- und Südamerika ein erstklassiges Silberabbauunternehmen zu werden. Unser bedeutsamstes Aktivum ist das Konzessionsgebiet Juanicipio (44 Prozent), das im Rahmen einer Partnerschaft mit Fresnillo PLC (56 Prozent) erschlossen wird und sich im mexikanischen Silbergebiet Fresnillo, dem weltweit führenden Silberabbaugebiet, befindet. Wir erschließen zurzeit die Untertageinfrastruktur im Konzessionsgebiet und bedienen uns dabei des Know-hows unseres Joint-Venture-Partners Fresnillo PLC, um einen Abbaubetrieb mit erwarteten 4.000 Tagestonnen zu unterstützen. Wir führen auch ein erweitertes Explorationsprogramm durch, um andere äußerst vielversprechende Ziele im Konzessionsgebiet zu untersuchen. Außerdem werden wir weiterhin daran arbeiten, im zu 100 Prozent unternehmenseigenen Konzessionsgebiet Cinco de Mayo in Mexiko wieder einen Oberflächenzugang zu erlangen, während wir nach weiteren hochgradigen regionalen Möglichkeiten suchen.

Im Namen des Board von
MAG SILVER CORP.

"George Paspalas”
Chief Executive Officer

 

 

Für weitere Informationen über MAG Silver Corp. kontaktieren Sie bitte Michael J. Curlook, VP Investor Relations and Communications

 

Website:
Phone:
Toll free:

www.magsilver.com
(604) 630-1399
(866) 630-1399
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Email:
Fax:

info@magsilver.com
(604) 681-0894

 

 

Weder die Toronto Stock Exchange noch die NYSE American haben die Richtigkeit oder Angemessenheit dieser von der Geschäftsleitung verfassten Pressemitteilung geprüft oder übernehmen die Verantwortung dafür.

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und der anwendbaren kanadischen Wertpapiergesetze gelten können. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, sind zukunftsgerichtete Aussagen, unter anderem die voraussichtliche Zeit- und Kapitalplanung für die Produktion; geschätzte Projektökonomie, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Mühlenrückgewinnung, zahlbare produzierte Metalle, Produktionsraten, Amortisationszeit, Kapital- und Betriebs- und sonstige Kosten, IRR und Minenplan; erwartetes Aufwärtspotenzial durch zusätzliche Exploration; erwartete Kapitalanforderung und anderen zukünftigen Ereignissen oder Entwicklungen. Zukunftsgerichtete Aussagen werden häufig, aber nicht immer durch Worte gekennzeichnet wie „versuchen“, „veranschlagen“, „planen“, „weiterhin“, „schätzen“, „erwarten“, „können“, „werden“, „beabsichtigen“, „vorhersagen“, „potenziell“, „abzielen“, „die Absicht haben“, „könnte“, „dürfte“, „sollte“, „glauben“ und ähnliche Ausdrücke. Diese Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unwägbarkeiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich davon unterscheiden, was in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommt. Obwohl MAG der Ansicht ist, dass die in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Erwartungen auf begründeten Annahmen basieren, stellen diese Aussagen keine Garantie für die künftige Performance dar, und die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können wesentlich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, umfassen unter anderem Änderungen der Rohstoffpreise, Änderungen bei der erwarteten Leistung der Mineralgewinnung unerwartete Erhöhung der Kapitalkosten; Ausbeutung und Explorationsergebnisse; andauernde Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierung; unterschiedliche Ergebnisse und Empfehlungen in der Machbarkeitsstudie; und allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftsbedingungen. Darüber hinaus unterliegen zukunftsgerichtete Aussagen verschiedenen Risiken, einschließlich, aber nicht beschränkt auf betriebliches oder politisches Risiko; Währungsrisiko; Kapitalkosten-Inflationsrisiko; dass Daten unvollständig oder ungenau sind; die Einschränkungen und Annahmen innerhalb der Bohr-, Engineering- und sozial-ökonomischen Studien, auf die sich die Vorbereitung der PEA stützte; und Marktrisiken. Wir verweisen die Leser auf die Veröffentlichungen des Unternehmens bei der SEC und den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden, in denen diese und andere Risikofaktoren offengelegt werden. Es besteht keine Gewissheit, dass zukunftsgerichtete Aussagen eintreffen werden; daher sollten sich die Anleger nicht über Gebühr auf die zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte finanzielle Leistungsindikatoren, einschließlich sämtlicher Kosten für Nachhaltigkeit (AISC), Cash-Kosten und Gesamt-Cash-Kosten, die nach IFRS keine anerkannten Kennzahlen darstellen. Diese Daten sind möglicherweise nicht mit den Daten anderer Silberproduzenten vergleichbar. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass diese allgemein akzeptierten Branchenkennzahlen realistische Indikatoren für die Betriebsleistung darstellen und nützlich sind, um Vergleiche zwischen den Zeiträumen zu ermöglichen. Nicht GAAP-konforme finanzielle Leistungsindikatoren sollten zusammen mit anderen nach IFRS erstellten Daten berücksichtigt werden. Diese Pressemitteilung enthält nicht GAAP-konforme finanzielle Leistungsdaten für ein in der Entwicklung befindliches Projekt, das Informationen enthält, die im Laufe der Zeit variieren, wenn das Projekt erschlossen und abgebaut wird. Es ist daher nicht praktikabel, diese zukunftsweisenden nicht-GAAP-finanziellen Leistungsindikatoren in Einklang zu bringen.

Bitte beachten Sie:
Investoren werden dringend gebeten, die Offenlegungen in den Jahres- und Quartalsberichten von MAG und anderen Veröffentlichungen, die über das Internet unter www.sedar.com und www.sec.gov/edgar/searchedgar/companysearch.html zugänglich sind, genau zu betrachten.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!



Neue Videos MAG Silver Corp.


Black Friday und das Gold

Schnäppchenjäger aufgepasst! Heute ist Black Friday. Aktuell ein Synonym für einkaufswillige US-Bürger, markierte der Black Friday einst einen...

GoldMining Inc. , Klondex Mines Ltd.

Kupfer und Zink – Industriemetalle im Defizit

Die Industriemetalle zeigen derzeit Stärke. Angebotsdefizite gibt es unter anderem bei den Konjunkturmetallen Kupfer und Zink 

Altona Mining Ltd. , Sierra Metals Inc.

Aktionäre der CobalTech genehmigen Fusion mit First Cobalt

TORONTO, ONTARIO – 22. November 2017 – First Cobalt Corp. gibt bekannt, dass die Aktionäre der CobalTech Mining Inc. die Fusion mit First Cobalt...

First Cobalt Corp.