Produktionsupdate 2. Quartal 2017

In diesem Quartal wurden etwa 12.522 Unzen Gold produziert.

Artikel teilen über

St Helier, 20. Juli 2017. Caledonia Mining Corporation PLC (https://www.youtube.com/watch?v=-BnoVI6kmu0) („Caledonia“ oder das „Unternehmen“) meldet die Goldproduktion der Mine Blanket in Simbabwe für das Quartal, das am 30. Juni 2017 zu Ende gegangen ist (“zweites Quartal 2017“ oder das „Quartal“). Alle Produktionszahlen sind auf 100-Prozent-Basis angegeben und basieren auf den Minenproduktionsdaten, weshalb sie Anpassungen nach der endgültigen Analyse in den Raffinerien unterliegen.
In diesem Quartal wurden etwa 12.522 Unzen Gold produziert. Dieser Betrag entsprach in etwa dem im zweiten Quartal 2016 produzierten Gold (12.510 Unzen). In der ersten Jahreshälfte 2017 wurden 25.316 Unzen produziert – eine Steigerung von 8,5 Prozent gegenüber der ersten Jahreshälfte 2016 (23.322 Unzen). Caledonia erfüllt nach wie vor seine Produktionsprognose für 2017 (52.000 bis 57.000 Unzen) und liegt auch hinsichtlich seines langfristigen Ziels von 80.000 Unzen bis 2021 weiterhin im Soll.
Steve Curtis, Chief Executive Officer von Caledonia, sagte hinsichtlich der Produktion im zweiten Quartal 2017:
„Trotz der 8,5-prozentigen Produktionssteigerung in den ersten sechs Monaten des Jahres 2017 gegenüber den ersten sechs Monaten des Jahres 2016 gab es bei Blanket im zweiten Quartal 2017 einige betriebliche Herausforderungen. Obwohl wir die Infrastruktur bei der 750-Meter-Ebene in den vergangenen Jahren verbessert haben, sind wir weiterhin in unserer Fähigkeit eingeschränkt, größere Mengen Erz und Endmaterial von den Erschließungsarbeiten zu transportieren. Also hat Caledonia im zweiten Quartal die Entscheidung getroffen, das langfristige Produktionsziel von 80.000 Unzen im Jahr 2021 aufrechtzuerhalten, indem die Erschließungstonnage gegenüber der Erzproduktionstonnage priorisiert wurde. Dies führte dazu, dass das Produktionsziel für das Jahr 2017 von 60.000 auf 52.000 bis 57.000 Unzen gesenkt wurde.
„Die bestehenden Infrastruktureinschränkungen bei Blanket sind nur vorübergehend und werden voraussichtlich vollständig beseitigt werden, sobald der neue Central Shaft in der zweiten Jahreshälfte 2018 in Betrieb genommen wird. Ich freue mich sagen zu können, dass die Arbeiten beim Central Shaft weiterhin im Soll liegen.“
„Inzwischen hat das Management weitere Maßnahmen ergriffen, um die kurzfristigen Infrastruktureinschränkungen zu beheben. Wir sind zuversichtlich, dass diese Maßnahmen in den restlichen Quartalen des Jahres 2017 zu einer höheren vierteljährlichen Produktion führen werden und dass wir die überarbeitete Produktionsprognose für 2017 (52.000 bis 57.000 Unzen Gold) erreichen werden.“
Über Caledonia Mining
Nach der Durchführung der Indigenisierung in Simbabwe ist das primäre Aktivum von Caledonia eine 49-Prozent-Beteiligung an einer aktiven Goldmine in Simbabwe („Blanket“). Die Aktien von Caledonia notieren in Kanada an der Toronto Stock Exchange unter dem Kürzel „CAL“, an der AIM in London unter dem Kürzel „CMCL“ und zurzeit auch an der US-amerikanischen OTCQX unter dem Kürzel „CALVD“.
Am 26. Juni 2017 führte Caledonia eine Aktienkonsolidierung auf Basis von einer neuen Caledonia-Aktie für fünf zuvor bestehende Aktien durch. Diese Konsolidierung wurde mit dem Ziel durchgeführt, eine Notierung der Aktien von Caledonia an der NYSE MKT sicherzustellen. Es ist davon auszugehen, dass die Aktien von Caledonia ab Ende Juli 2017 an der NYSE MKT notieren werden.
Caledonia weist einen Kassenstand von 11,7 Millionen Dollar auf (Stand: 31. März 2017). Die Produktion bei Blanket soll von 50.351 Unzen im Jahr 2016 auf etwa 80.000 Unzen im Jahr 2021 gesteigert werden. Die angepeilte Produktion bei Blanket für das Jahr 2017 beläuft sich auf 52.000 bis 57.000 Unzen. Caledonia geht davon aus, seine Ergebnisse für das Quartal, das am 30. Juni 2017 zu Ende gegangen ist, am 14. August 2017 zu veröffentlichen.

Zusätzliche Informationen erhalten Sie über:


Caledonia Mining Corporation Plc
Mark Learmonth
Tel: +44 1534 679800
marklearmonth@caledoniamining.com

WH Ireland
Adrian Hadden/Ed Allsopp
Tel: +44 20 7220 1751

 

 

Maurice Mason
Tel: +44 759 078 1139
mauricemason@caledoniamining.com

Blytheweigh
Tim Blythe/Camilla Horsfall/Megan Ray
Tel: +44 20 7138 3204

Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Informationen und Statements in dieser Pressemitteilung, die keine historischen Fakten sind, sind „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der gültigen Wertpapiergesetze. Sie enthalten Risiken und Unsicherheiten, die sich unter anderem auf die gegenwärtigen Erwartungen, Absichten, Pläne und Ansichten von Caledonia beziehen. Zukunftsgerichtete Informationen sind häufig an Begriffen wie „erwarten“, „glauben“, „annehmen“, „Zielsetzung“, „Plan“, „Ziel“, „beabsichtigen“, „schätzen“, „können“, „sollen“, „mögen“ und „werden“ oder an Negativformen dieser Ausdrücke bzw. an ähnlichen Begriffen, die auf zukünftige Ergebnisse oder andere Erwartungen, Ansichten, Pläne, Zielsetzungen, Annahmen, Absichten oder Aussagen über zukünftige Ereignisse oder Leistungen hindeuten, zu erkennen. Beispiele für zukunftsgerichtete Informationen in dieser Pressemitteilung sind u.a.: die Produktionsprognose, Schätzungen zukünftiger/angepeilter Produktionsraten sowie unsere Pläne und den Zeitplan hinsichtlich weiterer Explorationen, Bohrungen und Erschließungen. Diese zukunftsgerichteten Informationen basieren zum Teil auf Annahmen und Faktoren, die sich ändern oder als inkorrekt erweisen können; dies kann dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich davon abweichen, was in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck kommt oder impliziert ist. Solche Faktoren beinhalten, jedoch nicht beschränkt auf: die Unfähigkeit, geschätzte Ressourcen und Reserven zu erzielen; den Gehalt und die Gewinnungsrate des abgebauten Erzes, die von den Schätzungen abweichen könnten; den Erfolg zukünftiger Explorations- und Bohrprogramme; die Zuverlässigkeit von Bohrungen, Probennahmen und Analysedaten; Annahmen hinsichtlich der Repräsentativität der Mineralisierung hinsichtlich der Genauigkeit; den Erfolg von geplanten metallurgischen Testarbeiten; Kapital- und Betriebskosten, die sich erheblich von Schätzungen unterscheiden könnten; Verzögerungen beim Erhalt erforderlicher behördlicher, umweltbezogener oder anderer projektbezogener Genehmigungen; die Inflation; Änderungen von Wechselkursen; Schwankungen der Rohstoffpreise; Verzögerungen bei der Erschließung von Projekten; sowie andere Faktoren.

Aktionäre, potenzielle Aktionäre und andere interessierte Anleger sollten bedenken, dass diese Aussagen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen angenommen wurden. Diese Faktoren umfassen unter anderem: Risiken in Zusammenhang mit Schätzungen von Mineralreserven und Mineralressourcen, die sich als ungenau herausstellen können; Schwankungen des Goldpreises; Risiken und Gefahren in Zusammenhang mit dem Geschäft der Mineralexploration, der Erschließung und dem Abbau; Risiken in Zusammenhang mit der Kreditwürdigkeit oder finanziellen Situation von Lieferanten, Raffinerien und anderen Parteien, mit denen das Unternehmen zusammenarbeitet; eine unzureichende Versicherung oder die Unfähigkeit, eine Versicherung zu erhalten, um diese Risiken und Gefahren abzudecken; Beziehungen zu den Angestellten; Beziehungen mit und Ansprüche von lokalen Gemeinden und Ureinwohnervölkern; politische Risiken; die Verfügbarkeit und steigende Kosten in Zusammenhang mit der Minenzufuhr und Arbeitskräften; die spekulative Beschaffenheit der Mineralexploration und -erschließung, einschließlich der Risiken, erforderliche Lizenzen und Genehmigung zu erhalten oder aufrechtzuerhalten; den Rückgang von Mengen oder Gehalten von Mineralreserven mit Fortdauer des Abbaus; die Weltwirtschaftslage; die tatsächlichen Ergebnisse laufender Explorationsarbeiten; Änderungen an Schlussfolgerungen wirtschaftlicher Bewertungen; Änderungen an Projektparametern infolge unerwarteter wirtschaftlicher oder anderer Faktoren; Risiken in Zusammenhang mit höheren Kapital- und Betriebskosten; umweltpolitische, sicherheitsrelevante oder behördliche Risiken; Enteignungen; das Besitzrecht des Unternehmens an Konzessionsgebieten, einschließlich deren Eigentums; zunehmende Konkurrenz in der Bergbaubranche hinsichtlich Konzessionsgebiete, Ausrüstung, qualifizierten Personals und deren Kosten; sowie Risiken in Zusammenhang mit der Ungewissheit des Zeitplans von Ereignissen, einschließlich einer Steigerung der angepeilten Produktionsrate und Währungsschwankungen. Die Aktionäre werden davor gewarnt, sich bedenkenlos auf solche zukunftsgerichteten Informationen zu verlassen. Von Natur aus beinhalten zukunftsgerichtete Informationen zahlreiche - sowohl allgemeine als auch spezifische - Annahmen, typische Risiken und Unsicherheiten, die dazu beitragen können, dass Prognosen, Vorhersagen und verschiedene zukünftige Ereignisse nicht eintreten. Caledonia ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich auf den neuesten Stand zu bringen oder auf andere Weise zu korrigieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aufgrund anderer Faktoren, die diese Informationen beeinflussen, außer dies wird gesetzlich gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!



Neue Videos Caledonia Mining Corp.


Falke oder Taube

Es geht um die Nachfolge von Janet Yellen. Ein Falke oder eine Taube ist im Gespräch. Auswirkungen auf den Goldpreis werden diskutiert

Osisko Gold Royalties Ltd.

Klatschen für Uran-Aktien

Rede von Xi Jinping verpasst? Für Chinesen ein No-Go. Doch sie können nachträglich Beifall klatschen, mit Hilfe einer App auf dem Smartphone. In die...

Fission Uranium Corp. , Uranium Energy Corp.

Kupfer leuchtet

Fragte man sich Anfang des Jahres noch, ob der Kupferpreis über 7000 US-Dollar je Tonne steigen wird, so hat er dies nun geschafft

Altona Mining Ltd.