Commodity-TV

Die Welt der Rohstoffe in einer App!

CEO- und Experteninterviews • TV-Projektbesichtigungen • Berichte von Messen und Konferenzen aus der Welt • aktuelle Mineninformationen • Rohstoff-TV, Commodity-TV und Dukascopy-TV • JRB-Rohstoffblog • und vieles mehr...

Kostenloser Download im App Store!
Commodity-TV App Store
Commodity-TV Play Store
Rohstoff App

Social Media


Projekt Cloncurry: Ressourcen-Upgrade Bedford

Die Mineralressource der Lagerstätte Bedford erhöhte sich auf 4,8 Mio. Tonnen mit 0,80% Kupfer und 0,21 g/t Gold.

Zunahme des enthaltenen Kupfermetalls um 124% und des enthaltenen Goldes um 191%.

Die gesamte Mineralressource des Projekts Cloncurry beträgt jetzt 1,67 Mio. Tonnen enthaltenes Kupfer und 0,4 Mio. Unzen enthaltenes Gold.

Altona Mining Limited („Altona“ oder „das Unternehmen“ - https://www.commodity-tv.net/c/mid,5428,Company_Updates/?v=297328) gibt eine neue Mineralressourcenschätzung für die Lagerstätte Bedford bekannt. Die Lagerstätte befindet sich auf dem sich vollständig in Unternehmensbesitz befindlichen Kupferprojekt Cloncurry in der Nähe des Mt Isa in Quensland. Bedford liegt 6km südöstlich der geplanten Tagebaumine und Aufbereitungsanlage Little Eva und befindet sich auf bewilligten Bergbaupachtgebieten.

Die neue Ressourcenschätzung umfasst: 4,8 Mio. Tonnen mit 0,80% Kupfer und 0,21 g/t Gold für 38.000 Tonnen enthaltenes Kupfer und 32.000 Unzen enthaltenes Gold.

Die Ressource wird zu einem unteren Cut-Off-Gehalt von 0,3% angegeben und ist als angezeigt und geschlussfolgert klassifiziert. Eine vollständige Aufstellung finden Sie in Tabelle 1 und 2. Eine detaillierte Zusammenfassung der Hilfsdaten und Methodik wird in Anhang 1, der Tabelle 1 der 2012 Edition of the JORC Code gegeben.

Die gesamte Mineralressource des Projekts Cloncurry beträgt jetzt:

290 Mio. Tonnen mit 0,58% Kupfer, 0,05 g/t Gold für 1,67 Mio. Tonnen enthaltenes Kupfer und 0,4 Mio. Unzen enthaltenes Gold (Appendix 2).

Die neue Mineralressourcenschätzung für Bradford basiert auf einem neuen geologischen Modell, das durch detaillierte Oberflächengeochemie und geologische Kartierungen gestützt wird. Das neue Modell wurde ebenfalls von zwei zusätzlichen Kernbohrungen gestützt, die für metallurgische Proben und geotechnische Studien niedergebracht wurden.

 

Für die Mineralressource wird nur sulfidisches Erz angegeben, das sich von 20m bis 140m unter die Oberfläche erstreckt. Eine Oxidationszone, die sich von der Oberfläche bis in Tiefen von 20m bis 30m erstreckt, wurde in die Ressourcenschätzung nicht eingeschlossen.

Die Zunahme gegenüber der Schätzung aus dem Jahr 2012 ist in erster Linie das Ergebnis des besseren Verständnisses der Kontinuität und der Geometrie. Basierend auf Kartierungen der übertägigen Abbaustätten und einer höher auflösenden Beprobung des Kupfers im Boden konnten die vererzten Strukturen besser abgegrenzt werden. Eine Zunahme der Tonnage resultiert aus neuen Dichtedaten, die aus Bohrkernen gewonnen wurden im Gegensatz zu früheren konservativen Schätzungen.

Die Lagerstätte Bedford ist Teil der Minenentwicklung Little Eva und der Produktionsbeginn ist im Jahr 2 des Minenplans vorgesehen. Das neue Modell deutet das Potenzial zur Erweiterung der Erzvorräte Bedford an. Optimierungen der Tagebaugrube sind als Teil der Projektoptimierung geplant.

 

Geologie

Die Lagerstätte Bedford ist ein Eisen-Oxid-Kupfer-Gold (IOCG) –Vererzungssystem, das für den Bezirk Cloncurry typisch ist.  Die benachbarte Lagerstätte Little Eva ist eine typischere IOCG-Lagerstätte mit Ähnlichkeiten zur großen Lagerstätte Ernest Henry 70km südöstlich.

Die Lagerstätte ist in einer steil nach Westen einfallenden Scherzone beherbergt, die nach Norden bis Nordnordost streicht. Die Scherzone ist zwischen 50 und 120m mächtig. Darin kommen gestaffelte und überlappende vererzte Strukturen vor. Am besten ist die Vererzung über eine Streichlänge von 2,5km in zwei getrennten Zonen entwickelt, „Bedford North“ und „Bedford South“. Individuell vererzte Strukturen in Verbindung mit Erzgehalten (>0,3% Kupfer) besitzen wahre Mächtigkeiten zwischen 5 und 12m.

Die Stratigrafie der Wirtsgesteine umfasst ein Nord- bis Nordnordoststreichen, mäßig bis steil nach Westen einfallende geschichtete Abfolge von Amphibolit- und Biotitschiefer. In diese Gesteinsabfolge drangen konkordant Granit und pegmatitähnliche Intrusions-/Lagergänge ein.

Die vererzten Strukturen in Bedford South sind zum größten Teil schichtungsparallel. Laut Interpretation streichen die vererzten Strukturen in Bedford North von Nord nach Süd und kreuzen die nach Norden bis Nordost streichende Stratigrafie. Sekundäre nach Nord bis Nordost streichende Zwischenstrukturen werden entlang der Schichtung/Schieferung gefunden. Magnetit-Biotit-Alterationsparagenesen mit Quarzgängen kommen konzentriert in den vererzten Strukturen mit einer starken Feldspat-Hämatit-Alteration im Liegenden vor.

Das dominante Erzmineral ist grobkörniger Kupferkies (mit untergeordnet Magnetit, Pyrit, Magnetkies und Gold), der innerhalb von Quarzgängen, Brekzienfüllungen und eingesprengt im Wirtsgestein vorkommt.

Die Lagerstätte ist an der Oberfläche nicht aufgeschlossen. Eine unregelmäßige 20 bis 30m mächtige Verwitterungszone mit sekundärer Kupferoxidvererzung bedeckt die Lagerstätte.

Ressourcendefinition und Modellierung

Die Bohrungen werden zum größten Teil in Abständen von ungefähr 25m im Streichen und 25m in Fallrichtung über den Hauptzonen niedergebracht. Die Abstände zwischen den Bohrlinien nehmen im Streichen von den Hauptzonen auf 100m zu. Die Bohrungen umfassen 99 RC- und 2 Kernbohrungen mit einer Gesamtlänge von 10.139m. Alle Bohrungen wurden von West nach Ost niedergebracht, um die ungefähren wahren Mächtigkeiten der Vererzung zu durchteufen. Die RC-Bohrungen wurden mittels eines Face Sampling Bohrhammers durchgeführt. Eine kleine Anzahl von RAB-Bohrungen (13) wurde verwendet, wo keine anderen Daten zur Verfügung standen und die aus RAB-Daten abgeleiteten Ressourcen werden als geschlussfolgert klassifiziert.

Die Proben wurden routinemäßig in 1m-Abständen für das Protokollieren und Analyse gesammelt. Alle Proben wurden zur Multielement-ICPAES und/oder AAS-Analyse an angesehene Labors geschickt. Qualitätssicherungs-/Qualitätskontrollproben wurden routinemäßig zugegeben und überwacht. Die Qualitätsüberwachung gewährleistete, dass die Genauigkeit und Präzision dieser Analyse akzeptabel ist.

Geologische 3D-Modelle, die aus den Daten der übertägigen Kartierungen, detaillierten  Oberflächengeochemie und den Bohrungen erstellt wurden, wurden zum Beleg der Ressourcenschätzung verwendet. Die Ressourcenschätzung wurde mittels Blockmodellmethodologien im Einklang mit geplanten semiselektiven Bergbauparametern durchgeführt. Kupfer- und Goldgehalte wurden mittels herkömmlichen Kriging im Blockmaßstab geschätzt. Eine Nachbereitung der Daten durch gleichmäßiges Konditionieren wurde angewandt, um Blockgehalte mit einem selektiven Bergbaumaßstab zu schätzen.

In situ Dichtewerte basieren auf physikalischen Messungen, die an Bohrkernen durchgeführt wurden, und auf Vergleichsdaten aus den benachbarten Lagerstätten.

Für Fragen wenden Sie sich bitte an:

Alistair Cowden                              David Tasker                                   Jochen Staiger
Managing Director                          Professional Public Relations           Swiss Resource Capital AG
Altona Mining Limited                     Perth                                               Tel: +41 71 354 8501
Tel: +61 8 9485 2929                     Tel: +61 8 9388 0944                       js@resource-capital.ch
altona@altonamining.com              David.Tasker@ppr.com.au  

Über Altona

Altona Mining Limited ist ein an der ASX notiertes Unternehmen, das sich auf das Projekt Cloncurry in Queensland, Australien, konzentriert. Das Projekt beherbergt Mineralressourcen, die ungefähr 1,65 Mio. Tonnen Kupfer und 0,41 Mio. Unzen Gold enthalten. Es ist vorgesehen, eine Kupfer-Gold-Tagebaumine und Aufbereitungsanlage mit einer Kapazität von 7 Mio. Tonnen pro Jahr zu entwickeln. Die Entwicklung ist genehmigt mit einer geplanten Jahresproduktion1 von 38.800 t Kupfer und 17.200 Unzen Gold über mindestens 13 Jahre. Eine endgültige Machbarkeitsstudie wurde im März 2014 veröffentlicht. Altona hat eine Rahmenvereinbarung mit Sichuan Railway Investment Group zur vollständigen Finanzierung und Entwicklung des Projekts durch deren Tochtergesellschaft in Hongkong, China Sichuan International Investment Limited, geschlossen. Der Abschluss der Transaktion ist vor dem 31. Juli 2017 geplant.

1Bitte beziehen Sie sich auf die ASX-Pressemitteilung „Cost Review Delivers Major Upgrade to Little Eva“ vom 13. März 2014, die die Information bezüglich dieses Produktionsziels und die prognostizierte Finanzinformation, die auf diesem Produktionsziel basiert, zusammenfasst. Das Unternehmen bestätigt, dass alle wesentlichen Annahmen, die das Produktionsziel unterstützen und die auf diesem Produktionsziel basierenden Finanzprognosen, die in der oben genannten Pressemitteilung erwähnt werden, weiterhin gültig sind und sich nicht wesentlich geändert haben.

Aussage der kompetenten Person 

Die Informationen in diesem Beicht, die sich auf Explorationsziele, Explorationsergebnisse, Mineralressourcen oder Erzvorräte beziehen, basieren auf einem Bericht von Herrn Frank Browning, MSci (Hons), MSc, GAIG. Herr Browning ist ein Vollzeit-Mitarbeiter des Unternehmens und verfügt über fünf Jahre der entsprechenden Erfahrung. Er ist aber kein Vollmitglied der AIG. Der Bericht wurde von Herrn Roland Bartsch, BSc (Hons), MSc, MAusIMM betreut und geprüft und diese Pressemitteilung beruht auf von Herrn Bartsch zusammengestellten Informationen. Herr Bartsch ist ein Vollzeit-Mitarbeiter des Unternehmens und verfügt über ausreichendes Wissen und Erfahrung über diesen hier vorliegenden Vererzungs- und Lagerstättentyp. Seine Tätigkeiten qualifizieren ihn als kompetente Person gemäß den Regeln des 2012 Edition of the „Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves“. Herr Bartsch stimmt den hier eingefügten Informationen, die auf seinen Informationen basieren, in Form und Kontext je nach Erscheinen zu.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Tabelle 1:  Bedford Mineralressource bei 0.3% Kupfer Cut-off

Tonnen
(Mio.)

Kupfer (%)

Gold
(g/t)

Enthaltenes Kupfer
(Tonnen)

Enthaltenes Gold
(Unzen)

erkundet

-

-

-

-

-

angezeigt

2.3

0.95

0.23

22,000

17,000

geschlussfolgert

2.5

0.66

0.19

16,000

15,000

Total

4.8

0.80

0.21

38,000

32,000

Anmerkung: Gesamtsummen könnten augrund Rundens abweichen.

Tabelle 2:  Bedford Mineralressource bei verschiedenen Cut-off-Gehalten


Cut-off Gehalt
(% Cu)

Tonnen
(Mio.)

Kupfer
(%)

Enthaltenes Kupfer
(Tonnen)

Gold
(g/t)

Enthaltenes Gold
(Unzen)

0

29.2

0.19

       56,000

       0.06

       51,000

0.15

7.1

0.61

43,000

0.17

39,000

0.2

5.9

0.70

41,000

0.19

36,000

0.3R

4.8

0.80

38,000

0.21

32,000

0.4

4.1

0.88

36,000

0.22

29,000

0.5

3.4

0.97

33,000

0.24

26,000

R   Für Mineralressource angegebener Cut-Off-Gehalt.

Tabelle 3:  Vergleich der Bedford Mineralressourcesdchaetzungen ueber Cut-off-Gehalt von 0.3% Kupfer

Tonnen
(Mio.)

Kupfer (%)

Gold
(g/t)

Enthaltenes Kupfer
(Tonnen)

Enthaltenes Gold
(Unzen)

2017 Schätzung

4.8

0.80

0.21

38,000

32,000

2012 Schätzung

1.7

0.99

0.20

17,000

11,000

% Änderung

182%

-19%

5%

124%

191%

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter info@resource-capital.ch kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder
PDAC 2019

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter info@resource-capital.ch kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder