Saubere Energie startet 2018 durch

Seit dem Unglück im Atomkraftwerk Fukushima darf nun Tepco erstmals wieder Reaktoren in Betrieb nehmen, so Japans Atomaufsichtsbehörde

Artikel teilen über

In der japanischen Anlage Kashiwazaki-Kariwa, das wie die übrigen Atomkraftwerke in Japan im März 2011 abgeschaltet worden war, entsprechen zwei Meiler den erhöhten Sicherheitsauflagen. Nun fehlt nur noch die Erlaubnis der örtlichen Behörden, also des zuständigen Gouverneurs Yoneyama. Tepco hoffe, dass 2019 die Reaktoren wieder an den Start gehen können. Nach dem Unglück von Fukushima wurden in Japan die Vorschriften für Kernkraftwerke deutlich nach oben geschraubt. 

Mit den beiden Atomkraftmeilern von Tepco hat die japanische Atomaufsichtsbehörde nun die 13. und 14. Genehmigung seit Einführung der neuen Standards erteilt. Bis 2030 plant Japan rund 20 Prozent der erzeugten Energie aus Atomkraft bestreiten zu können.

Auch in den USA tut sich was in Sachen Atomkraft. Denn bezahlbare, saubere und zuverlässige Energie brauchen die Erdenbürger rund um den Globus. Und diese kann nun mal die Kernenergie liefern. In den USA sind Vogtle 3 und Vogtle 4 die derzeit im Bau befindlichen Nuklearanlagen nahe Waynesboro in Georgia, USA. Indem diesen beiden Reaktoren grünes Licht erteilt wurde, kann die Energiezukunft Georgias gesichert werden. Nachdem in den USA der Reaktorbau stagnierte, nicht zuletzt wegen billigem Erdgas, scheint die Kernenergie auch dort wieder Fahrt aufzunehmen.

Nach dem atomaren Unglücksfall in Fukushima ging es mit dem Preis für Uran stark nach unten. Heute kostet ein Pound Uran rund 23 US-Dollar, damals lag der Preis bei mehr als 70 US-Dollar je Pound Uran. Durch die angesprochenen Genehmigungen und den Bau neuer Kernkraftwerke, insbesondere in China und anderen Emerging Markets, sollte der Uranpreis wieder Aufwind bekommen. Von dieser Entwicklung dürften in den nächsten Jahren die Uranproduzenten profitieren.

Zwar noch kein Produzent, aber Inhaber eines preisgekrönten Uranprojektes ist Fission Uranium - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298148. Seit der Entdeckung der Patterson Lake South-Uranlagerstätte im Athabasca-Becken in Saskatchewan, Kanada, wurden jedes Jahr neue hochgradige Zonen entdeckt.

Ein weiteres Uranunternehmen, das bereits produktionsbereite Projekte besitzt, ist Uranium Energy - http://rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=297408. Von zentraler Bedeutung ist die Hobson-Aufbereitungsanlage der Gesellschaft in Südtexas. Dort befindet sich auch die Bergwerksanlage Palanga und das Goliad-Projekt, das bereits für Produktion und Bau genehmigt ist. Uranium Energy besitzt eine der größten Datenbanken für historische Uranexploration im Südwesten der USA und konzentriert sich auf die Entwicklung von Uranprojekten dort.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: http://www.resource-capital.ch/de/disclaimer_agb.html



Neue Videos Fission Uranium Corp.


Wirtschaftsmacht China legt sattes Wachstum hin

Die chinesische Wirtschaft ist in 2017 mehr als erwartet gewachsen. Wachstum braucht Rohstoffe

Altona Mining Ltd. , First Cobalt Corp.

Osisko erwirtschaftet 2017 Rekord an Goldäquivalentunzen

Osisko Gold Royalties Ltd freut sich, die vorläufige Anzahl der Goldäquivalentunzen, die das Unternehmen 2017 erwirtschaftet hat, bekannt zu geben. 

Osisko Gold Royalties Ltd.

Maple Gold beginnt im Goldprojekt Douay mit Bohrungen bei Stepout-Zielgebieten

Maple Gold Mines Ltd. freut sich, bekannt zu geben, dass die Bohrung des ersten Loches im Goldprojekt Douay des Unternehmens eingeleitet wurde. 

Maple Gold Mines