Commodity-TV

Die Welt der Rohstoffe in einer App!

CEO- und Experteninterviews • TV-Projektbesichtigungen • Berichte von Messen und Konferenzen aus der Welt • aktuelle Mineninformationen • Rohstoff-TV, Commodity-TV und Dukascopy-TV • JRB-Rohstoffblog • und vieles mehr...

Kostenloser Download im App Store!
Commodity-TV App Store
Commodity-TV Play Store
Rohstoff App

Social Media


Schwacher US-Dollar – starker Goldpreis

Anleger investieren verstärkt in Gold. Die Schweizer Bank Credit Suisse geht für 2018 von einer starken Goldnachfrage, einem weiter sinkenden US-Dollar und einem starken Goldpreis aus 

Gleichzeitig sieht die Credit Suisse wachsende Gewinnspannen für Goldunternehmen, da bei einem anziehenden Goldpreis die Kosten gleich bleiben werden und sich so die Gewinne erhöhen. Die Prognosen für den Goldsektor veröffentlichte vor kurzem die Schweizer Bank in ihrem "Global Gold Scorecard". Als durchschnittlichen Goldpreis für 2018 nennt sie 1375 US-Dollar je Feinunze.

Ein schwacher US-Dollar und eine steilere Zinskurve sind aus historischer Sicht gut für den Goldpreis. Genau das könnte jetzt passieren. Denn Zinserhöhungen werden in den USA kommen und, betrachtet man die vergangenen drei Zinserhöhungen, so hat der Goldpreis nicht mit Verlusten reagiert. Wichtig ist in diesem Zusammenhang besonders der reale Zins, also normaler Zins abzüglich Preissteigerungen. So führen Zinserhöhungen nicht automatisch zu einem höheren Realzins. Im Euroland herrscht ein negativer Realzins. Und in den USA halten die Zinserhöhungen nicht Schritt mit den Preissteigerungen.

Damit sollte in 2018 der Boden für einen steigenden Goldpreis geebnet sein. Um zusammen mit den Goldgesellschaften davon zu profitieren, könnte ein Blick auf GoldMining oder Caledonia Mining lohnen. Beide haben besondere Vorteile. Caledonia Mining - https://rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=298163 - hat es geschafft im sonst nicht so einfachen Simbabwe erfolgreich zu produzieren. Unter Beteiligung einheimischer Investoren kann die Goldproduktion in der Blanket-Mine weiter gesteigert werden. Bis 2021 sollen jährlich 80.000 Unzen Gold aus dem Boden geholt werden.

GoldMining - https://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=297983 - produziert zwar noch nicht, hat sich dafür breiter aufgestellt und hat sich mit günstigen Zukäufen ein beachtliches Portfolio an Projekten geschaffen. Gold- und Kupferprojekte in Kanada, Brasilien, Peru, Kolumbien und den USA, sowie eine Beteiligung an einem Uranprojekt können einen Mehrwert für Aktionäre erzeugen. Dabei ist GoldMining schuldenfrei. Insgesamt rund 9,5 Millionen Unzen Gold (erkundet und angezeigt) besitzt das Unternehmen.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: http://www.resource-capital.ch/de/disclaimer_agb.html

Newsletter

Newsletter / Archiv