Commodity-TV

Die Welt der Rohstoffe in einer App!

CEO- und Experteninterviews • TV-Projektbesichtigungen • Berichte von Messen und Konferenzen aus der Welt • aktuelle Mineninformationen • Rohstoff-TV, Commodity-TV und Dukascopy-TV • JRB-Rohstoffblog • und vieles mehr...

Kostenloser Download im App Store!
Commodity-TV App Store
Commodity-TV Play Store
Rohstoff App

Social Media


Sibanye-Stillwater korrigiert sein Betriebsziel für das am 31. Dezember 2018 endende Geschäftsjahr

Sibanye-Stillwater möchte bekannt geben, dass das Produktionsziel in den Goldbetriebsstätten in Südafrika für das zum 31. Dezember 2018 endende Geschäftsjahr um 6 % auf zwischen 36.500 kg und 37.500 kg gesenkt wurde. 

Johannisburg, 2. Juli 2018: Sibanye-Stillwater (Tickersymbole: JSE: SGL und NYSE: SBGL - https://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298294) möchte bekannt geben, dass das Produktionsziel in den Goldbetriebsstätten in Südafrikafür das zum 31. Dezember 2018 endende Geschäftsjahr um 6 % auf zwischen 36.500 kg und 37.500 kg (1,17 Mio. Unzen und 1,21 Mio. Unzen) gesenkt wurde. Die nachhaltigen Gesamtkosten (AISC) wurden auf zwischen 515.000 ZAR bzw. 530.000 ZAR pro kg (1.227 USD bzw. 1.263 USD pro Unze) und die Investitionen auf 3.000 Mio. ZAR (230 Mio. USD) revidiert. Die Korrekturen sind in erster Linie zurückzuführen auf Betriebsunterbrechungen bedingt durch sicherheitstechnische Vorfälle bei Kloof und Driefontein, eine Stromunterbrechung bei Beatrix in der ersten Jahreshälfte sowie Schäden an der Infrastruktur im Liegenden, die nach einem Erdbeben am 3. Mai 2018 den Zugang zum westlichen Teil der Mine Masakhane erschwerten.

Nach einer eingehenden Begutachtung des vom Erdbeben verursachten Schadens im westlichen Bereich der Mine Masakhane wurde entschieden, die Infrastruktur des Liegenden zu sanieren, um den Zugang zu diesem Bereich der Mine zu ermöglichen. Die Förderung ausgehend vom westlichen Teil der Mine Masakhane soll im Februar 2019 aufgenommen werden. Bis April 2019 sollen die Fördermengen dann wieder kontinuierlich auf eine normale Förderrate von rund 170 kg (5.466 Unzen) pro Monat angehoben werden.

Der Zugang zum östlichen Teil der Mine Masakhane war vom Erdbeben nicht betroffen und der Betrieb in diesem Bereich mit einer Förderrate von rund 80 kg (2.570 Unzen) monatlich wurde am 11. Juni 2018 wiederaufgenommen.

Die Wiederaufnahme des Vollbetriebs in der Mine Masakhane (Förderrate von rund 250 kg bzw. 8.038 Unzen pro Monat) im April 2019 sollte für das Jahr 2019 zu einer Steigerung der Jahresproduktion aus den Goldbetriebsstätten in Südafrika führen.

Die PGM-Betriebsstätten in Südafrikakonnten im 1. Quartal 2018 ihre hervorragende Leistung fortsetzen und die 4E PGM-Produktion wird wahrscheinlich die obere Grenze der Zielvorgaben erreichen (zwischen 1,1 Mio. Unzen und 1,15 Mio. Unzen). Die AISC dürften sich an der unteren Grenze der Zielvorgaben bewegen (zwischen 10.750 ZAR/4E Unzen und 11.250 ZAR/4E Unzen - 825 USD/4E Unzen bzw. 860 USD/4E Unzen). Die Investitionen werden mit 1.200 Mio. ZAR (92 Mio. USD) beziffert.

Das 2E PGM-Produktionsziel für die PGM-Betriebsstätten in den USA für das am 31. Dezember 2018 endende Geschäftsjahr bleibt weiterhin zwischen 580.000 Unzen und 610.000 Unzen, die AISC zwischen 640 USD/2E Unzen und 680 USD/2E Unzen. Die Investitionen werden sich voraussichtlich auf bis zu 222 Mio. USD belaufen.

Sämtliche Kostenumrechnungen in Dollar basieren auf einer durchschnittlichen Wechselkursrate von 13,05 ZAR/USD.

Telekonferenz
Die Unternehmensführung von Sibanye-Stillwater wird um 16 Uhr CAT/10 Uhr EST eine Telekonferenz abhalten. Klicken Sie auf nachfolgenden Link, um sich voranzumelden. Die Einwahlnummern werden Ihnen dann zugemailt:

http://services.choruscall.za.com/DiamondPassRegistration/register?confirmationNumber=2597219&linkSecurityString=e65a0f70

Rufnummern/Zugangscodes für die Aufzeichnung:
Südafrika: 010 500 4108
Vereinigtes Königreich: 0 203 608 8021
Australien: 073 911 1378
USA: 1 412 317 0088
International: +27 10 500 4108
Zugangscode für die Aufzeichnung: 14902 (eine Stunde nach Ende der Telekonferenz verfügbar).

Für nähere Informationen senden Sie bitte eine E-Mail an Carol Smith (carol.smith@sibanyestillwater.com).

Ansprechpartner:

E-Mail: ir@sibanyestillwater.com

James Wellsted
Head of Investor Relations
+27 (0) 83 453 4014

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Sponsor: J.P. Morgan Equities South Africa (Proprietary) Limited

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN
Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich „zukunftsgerichteter Aussagen“ gemäß Abschnitt (Section) 27A des U.S. Securities Act von 1933 und den „Safe Harbour“-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Zukunftsgerichtete Aussagen können anhand von Begriffen wie „anpeilen“, „werden“, „würde“, „erwarten“, „können“, „unwahrscheinlich“, „könnte“ und ähnlichen Ausdrücken identifiziert werden, die zukünftige Ereignisse oder Trends prognostizieren oder darauf hinweisen oder die keine Aussagen über historische Tatsachen darstellen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen, einschließlich jener hinsichtlich unserer zukünftigen Geschäftsprognosen; unserer Finanzlage; unserer Schuldensituation und unserer Fähigkeit, den Schuldenstand zu verringern; der Pläne und Ziele des Managements bezüglich zukünftiger Betriebe; der Pläne, Kapital durch die Optimierung von Vereinbarungen oder Pipeline-Finanzierungen aufzubringen; unserer Fähigkeit, unsere Anleihen (Anleihen mit hohem Ertrag und Wandelanleihen) zu bedienen; sowie unserer Fähigkeit, eine dauerhafte Produktion beim Projekt Blitz zu erreichen; sowie der erwarteten Vorteile und Synergien unserer Erwerbe, sind zwangsläufig Schätzungen, die unser leitendes Management nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und beinhalten eine Reihe bekannter und unbekannter Risiken, Ungewissheiten und anderer Faktoren, von denen viele schwer vorhersehbar sind, im Allgemeinen außerhalb des Einflussbereichs des Unternehmens liegen und dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse von Sibanye-Stillwater erheblich von den historischen oder zukünftigen Ergebnissen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sollten daher vor dem Hintergrund unterschiedlicher bedeutsamer Faktoren gelesen werden, einschließlich jener, die im integrierten Geschäftsbericht (Annual Integrated Report) und im jährlichen Geschäftsbericht (Annual Financial Report) des Konzerns, die am 30. Märzl 2018 veröffentlicht wurden, sowie im Geschäftsbericht (Annual Report) des Konzerns im Formular (Form) 20-F beschrieben werden, der von Sibanye-Stillwater am 2. April 2018 bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurde (SEC-Nr. 001-35785). Diese vorausschauenden Aussagen sind nur an dem Datum gültig, an dem sie gemacht wurden. Sibanye-Stillwater ist nicht verpflichtet, die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen infolge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Änderungen seiner Erwartungen zu aktualisieren außer durch entsprechende Rechtsvorschriften.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Newsletter

Newsletter / Archiv