Commodity-TV

Die Welt der Rohstoffe in einer App!

CEO- und Experteninterviews • TV-Projektbesichtigungen • Berichte von Messen und Konferenzen aus der Welt • aktuelle Mineninformationen • Rohstoff-TV, Commodity-TV und Dukascopy-TV • JRB-Rohstoffblog • und vieles mehr...

Kostenloser Download im App Store!
Commodity-TV App Store
Commodity-TV Play Store
Rohstoff App

Social Media


TerraX Minerals erbohrt neue Goldzone auf Homer Lake, Goldprojekt Yellowknife City; Ergebnisse schließen ein 15,91 m mit 1,78 g/t Au und 14,9 g/t Ag einschließlich 2,70 m mit ,51 g/t Au und 53,6 g/t Ag

Vancouver, B.C. – TerraX Minerals hat die Analysenergebnisse aus einem sechs Bohrungen (insgesamt 1.147 Bohrmeter) umfassenden Bohrprogramm auf Homer Lake, Goldprojekt Yellowknife City („YCG“), erhalten. YCG liegt unmittelbar nördlich von Yellowknife in Kanadas Northwest Territories.

Vancouver, B.C. – TerraX Minerals Inc. (TSX-V: TXR; Frankfurt: TX0; OTC Pink: TRXXF - https://rohstoff-tv.net/c/mid,3074,Firmenpraesentationen/?v=295863) hat die Analysenergebnisse aus einem sechs Bohrungen (insgesamt 1.147 Bohrmeter) umfassenden Bohrprogramm auf Homer Lake, Goldprojekt Yellowknife City („YCG“), erhalten. YCG liegt unmittelbar nördlich von Yellowknife in Kanadas Northwest Territories. 

Zwei Bohrungen (THL16-008 und 009) überprüften einen nach Norden streichenden Quarzgang und sulfidische Goldzone, die die Buntmetallstruktur Homer Lake kreuzen. Diese Zone wurde noch nicht durch Bohrungen überprüft und lieferte: 

·       15,91 m mit 1,78 g/t Au, 14,9 g/t Ag einschließlich 2,70 m mit 5,51 g/t Au, 53,6 g/t Ag in Bohrung THL16-008.

·       18,19m mit 1,20 g/t Au, 9,5 g/t Ag einschließlich 5,99 m mit 3,31 g/t Au, 20,9g/t Ag und 2,00 m mit 5,53 g/t Au, 10,3 g/t Ag in Bohrung THL16-009.

Vier Bohrungen (THL16-005 bis 007 und THL16-010) überprüften die nach Nordosten streichende Buntmetallvererzung Homer Lake, die durch Bohrungen im Jahre 2014 identifiziert wurde. Alle Bohrungen durchteuften eine Buntmetallvererzung einschließlich 4,00 m mit 0,53 g/t Au, 57,1 g/t Ag, 3,82 % Pb und 4,63 % Zn in Bohrung THL16-010.

Die zwei Bohrungen, die die in der Vergangenheit durch Schürfgräben identifizierte Gold-Silber-Zone überprüften, wurden in einem Abstand von 25 m zueinander und bis in eine Tiefe von ungefähr 35 m unter der Oberfläche niedergebracht. Die 4 Bohrungen auf dem Buntmetallziel überprüften die Zone über eine Streichlänge von 200 m und bis in eine vertikale Tiefe von ungefähr 250 m. Eine Karte und Profilschnitte mit der Lage der Bohrungen auf den Zielgebieten Homer Lake finden Sie auf unserer Webseite unter „2016 Field Exploration“.

GOLDZONE HOMER LAKE

Frühere Prospektionsarbeiten im Gebiet Homer Lake identifizierten in alten Schürfgräben eine Zone mit Gangbildungen und Sulfiden. Daraus entnommene Stichproben lieferten Gold-Silber-Gehalte von 9,1 g/t bis 25,5 g/t Au und 28,4 g/t bis 35,3 g/t Ag (Pressemitteilung vom 31. Juli 20130. TerraX führte anschließend eine detaillierte magnetische Bodenuntersuchung über dem Gebiet Homer Lake im Winter 2015 durch. Diese identifizierte mehrere subparallele nach Norden bis Nordnordosten streichende magnetische Signaturen einschließlich einer, die mit den Gold-Silber-Vorkommen in den alten Schürfgräben zusammenfällt. Basierend auf diesen Ergebnissen zielte TerraX mit zwei Bohrungen während der Winterbohrkampagne 2016 darauf, die Gold-Silber-Vererzung 35-50 m unter den alten Schürfgräben zu durchteufen.

Beide Bohrungen trafen auf ein solides Sulfid führendes Quarzgangsystem mit Gold-Silber-Vererzung. Die Bohrung THL16-008 traf auf 15,91 m mit 1,78 g/t Au und 14,9 g/t Ag einschließlich 2,70 m mit 5,51 g/t Au und 53,6 g/t Ag. Die Bohrung THL16-009 traf auf 18,19 m mit 1,20 g/t Au und 9,5 g/t Ag einschließlich 5,99 m mit 3,31 g/t Au und 20,9 g/t Ag sowie einer zweiten parallelen Zone von 2,00 m mit 5,53 g/t Au und 10,3 g/t Ag.

 

TerraX ist durch diese Ergebnisse in dieser bisher nicht überprüften Zone ermutigt. Die Analysen der übertägigen Proben und die magnetische Bodenuntersuchung im Jahr 2015 deuten möglicherweise mehrere subparallele Strukturen an. Die Länge der magnetischen Signatur auf der hier berichteten Struktur erstreckt sich über mehr als 500 m. Eine damit zusammenfallende LiDAR-Struktur besitzt eine Streichlänge von über 2 km. Die erfolgreiche Durchteufung der beachtlichen Goldvererzung mit beiden Bohrungen auf dieser Struktur unterstützt TerraX’s Entscheidung, weitere Explorationsarbeiten entlang dieser Gold führenden Strukturen durchzuführen. Folgend eine Zusammenfassung der Ergebnisse der Bohrungen THL16-008 und THL16-009.

Goldzone

Bohrung

Einfalls-winkel

Azimut

UTM Lage

 

von (m)

Bis (m)

Abschnitt (m)

Au g/t

Ag g/t

Pb %

Zn %

Ost-richtung

Nord-richtung

638195

6950030

 

25.67

41.58

15.91

1.78

14.9

-

-

einschl.

32.00

41.58

9.58

2.71

21.3

-

-

und einschl.

33.76

36.46

2.70

5.51

53.6

0.11

-

und

55.80

58.52

2.72

0.30

5.7

0.36

0.32

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

THL16-009

-47

90

638195

6950005

 

9.42

11.35

1.93

1.74

6.7

0.17

-

und

18.40

20.40

2.00

5.53

10.3

0.17

-

und

38.81

57.00

18.19

1.20

9.5

0.29

-

einschl.

38.81

44.80

5.99

3.31

20.9

0.42

-

und

83.44

86.44

3.00

0.10

11.3

0.76

0.38

BUNTMETALLZIEL HOMER LAKE

In der Vergangenheit wurden im Gebiet Homer Lake Explorationsarbeiten durchgeführt, die ein Pb-Zn-Buntmetallsystem mit hohen Edelmetallgehalten (Ag-Au) identifizierten. TerraX hat in diesem Gebiet im Jahr 2013 übertägig exploriert und 2014 zwei Bohrungen auf den anvisierten Buntmetallstrukturen niedergebracht, die auf mehrere vererzte Horizonte trafen einschließlich 3,4 m mit 3,41 g/t Au, 67,3 g/t Ag, 3,67 % Pb und 3,17 % Zn in Bohrung TNB14-004 (Pressemitteilung vom 12. Mai 2014). Basierend auf den übertägigen Explorationsarbeiten und der im vulkanischen Gesteinspaket weitverbreiteten Vererzung gibt es Anzeichen eines möglicherweise großen Vererzungssystems. Zur Überprüfung dieser Möglichkeit brachte TerraX über 200 m entlang der projizierten Streichrichtung drei Bohrungen (THL16-005 bis 007) nieder, die mittig zu den 2014 niedergebrachten Bohrungen lagen, sowie eine weitere Bohrung (THL16-010), die dazu ausgelegt war, die vererzten Zonen ungefähr 250 m unter der Oberfläche unterhalb der 2014 niedergebrachten Bohrungen anzutreffen.

Alle Bohrungen durchteuften die Buntmetallvererzung einschließlich 4,00 m mit 0,53 g/t Au, 57,1 g/t Ag, 3,82 % Pb und 4,63 % Zn in Bohrung THL16-010, der bis dato tiefsten Bohrung. Nach Ansicht von TerraX bestätigen die Ergebnisse des Bohrprogramms 2016 auf dem Buntmetallziel, dass das Buntmetallziel Homer Lake ein großes Vererzungssystem ist.

Folgend eine Zusammenfassung der Ergebnisse der Bohrungen THL16-005 bis THL16-007 und THL16-010.

Buntmetallzone

Bohr-ung

Einfalls-winkel

Azimut

UTM Lage

 

 

von (m)

Bis (m)

Abschnitt(m)

Ag g/t

Pb %

Zn %

Ost-richtung

Nord-richtung

THL16-005

-46

120

638337

6950229

 

2.67

8.00

5.33

0.32

11.4

0.61

-

und

17.50

21.46

3.96

1.23

18.8

0.87

1.20

und

42.02

43.20

1.18

0.10

47.3

3.09

3.02

und

48.20

49.20

1.00

0.44

76.5

4.30

6.14

und

134.60

139.73

5.13

0.06

13.5

0.50

1.18

und

162.00

167.17

5.17

0.15

20.0

0.90

1.28

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

THL16-006

-46

120

638285

6950118

 

5.33

9.00

3.67

0.27

15.6

0.81

0.49

und

75.00

89.56

14.56

0.11

14.5

0.84

0.98

einschl.

78.00

81.00

3.00

0.23

36.6

2.40

2.28

und

98.00

99.00

1.00

0.27

20.3

1.64

4.26

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

THL16-007

-52

120

638253

6950097

 

114.90

115.90

1.00

0.11

10.6

0.88

1.27

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

THL16-010

-62

120

638259

6950234

 

9.60

14.00

4.40

1.08

5.5

-

-

und

43.95

47.95

4.00

0.37

6.7

-

-

und

120.00

134.00

14.00

0.18

5.9

0.26

0.15

und

150.00

151.00

1.00

0.54

83.5

6.02

0.14

und

195.86

199.86

4.00

0.53

57.1

3.82

4.63

und

258.90

267.00

8.10

0.12

28.8

1.44

1.91

einschl.

261.90

265.00

3.10

0.22

59.0

2.88

3.12

Die Bohrungen wurden normal zum interpretierten Streichen der Zone niedergebracht. Die aktuellen Interpretationen der Fallrichtung basierend auf den übertägigen Schürfgräben und der neun Bohrungen deuten an, dass die wahre Mächtigkeit bei fünf der sechs Bohrungen bei ungefähr 80 bis 85 % der erbohrten Mächtigkeiten und in TWL16-010 bei ungefähr 60 bis 65 % der erbohrten Mächtigkeiten liegt.

Nach Abschluss des Bohrprogramms Homer Lake wurden die Bohrgeräte in die Zonen Barney und Hebert-Brent verlegt. Karten mit diesen Zielgebieten im YCG finden Sie auf unserer Webseite unter „2016 Field Exploration“. Das Winterbohrprogramm 2016 wurde am 30. März abgeschlossen. Es wurden Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 7.310 m niedergebracht. Zurzeit werden die Bohrkerne protokolliert und zersägt.

Für die Analysen entnahm TerraX 462 Proben aus den hier angegebenen Bohrungen auf Homer Lake. Die Ergebnisse reichten von Werten unterhalb der Nachweisgrenze bis zu Höchstwerten von 13,5 g/t Au, 145 g/t Ag, 8,81 % Pb und 8,99 % Zn. Die Bohransatzpunkte wurden mit einer Messgenauigkeit im Zentimeterbereich vermessen. Eine Bohrlochuntersuchung (Easy Shot) wurde in allen Bohrungen vorgenommen. TerraX gibt dem Probenstrom zertifizierte Standards und Leerproben zur Überprüfung der Qualitätskontrolle des Labors hinzu. Die Bohrkerne wurden in TerraXs Kernlager in Yellowknife mit einer Diamantsäge halbiert. Eine Hälfte des Bohrkerns verbleibt in der Kernkiste. Die andere Hälfte wird beprobt und von TerraX-Personal in sicher verschlossenen Probenbeuteln zu ALS Chemex (ALS) Vorbereitungslabor in Yellowknife transportiert. Nach der Probenvorbereitung werden die Proben an ALSs Labor in Vancouver zur Goldanalyse und ICP-Analyse geschickt. Goldgehalte über 3 g/t werden erneut analysiert. Dafür wird eine Probeneinwaage von 30 Gramm durch die Brandprobe mit anschließender gravimetrischer Bestimmung analysiert. ALS ist ein zertifiziertes und akkreditiertes Labor. ALS gibt routinemäßig zertifizierte Goldstandards, Leerproben und Dubletten den Probensätzen hinzu. Die Ergebnisse aller Qualitätskontrollproben werden berichtet.

Die technische Information in dieser Pressemitteilung wurde von Joseph Campbell, Präsident von TerraX, zugelassen der gemäß „National Instrument 43-101, Standards of Disclosure for Mineral Projects" eine qualifizierte Person ist. 

Über das Goldprojekt Yellowknife City

Das Goldprojekt Yellowknife City („YCG“) umfasst jetzt etwa 118 Quadratkilometer an zusammenhängenden Landflächen unmittelbar nördlich und jetzt südlich der Stadt Yellowknife in den Northwest Territories. Dank einer Reihe von Akquisitionen kontrolliert TerraX nun einen der sechs großen hochgradigen Goldbezirke Kanadas - und den am wenigsten erkundeten. Das YCG, das nur 15 Kilometer von der Stadt Yellowknife entfernt ist, befindet sich in der Nähe einer unverzichtbaren Infrastruktur, einschließlich Transportunternehmen, Dienstleister, eines Wasserkraftwerks sowie qualifizierter Handelsleute.

YCG befindet sich im produktiven Yellowknife Greenstone Belt (Grünsteingürtel) und deckt die südlichen und nördlichen Ausläufer des Schersystems, das die hochgradigen Goldminen Con und Giant beherbergt, über eine Streichlänge von 23 Kilometern ab. Das Projektgebiet umfasst mehrere Scherzonen, die bekanntermaßen im Goldbezirk Yellowknife Goldlagerstätten beherbergen. Unzählige Goldvorkommen und hochgradige Bohrergebnisse des Vorjahres weisen auf das Potenzial des Projektes hin, ein erstklassiger Goldbezirk zu sein. Seit Februar 2013 konsolidierte TerraX das Projektgebiet durch Akquisitionen, Optionen und das Abstecken zahlreicher Konzessionsgebiete, einschließlich Northbelt, Goodwin, Ryan Lake, Walsh Lake, U-Breccia und Southbelt sowie durch das Abstecken zusätzlicher angrenzender Gebiete.

 

Weitere Informationen über das Goldprojekt Yellowknife City erhalten Sie auf unserer Website unter www.terraxminerals.com.

Im Namen des Board of Directors

"JOSEPH CAMPBELL"

Joseph Campbell
President

Contact: Paradox Public Relations

info@paradox-pr.ca
Tel.: 514-341-0408                                                  gebührenfrei: 1-866-460-0408

In Europa:

Swiss Resource Capital AG – Jochen Staiger – info@resource-capital.ch - www.resource-capital.ch

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (gemäß den Bestimmungen der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Richtigkeit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren beinhalten, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den aktuellen Erwartungen unterscheiden. Wichtige Faktoren – einschließlich der Verfügbarkeit von Geldern, der Ergebnisse von Finanzierungsbestreben, des Abschlusses einer Kaufprüfung sowie der Ergebnisse von Explorationsarbeiten –, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Erwartungen des Unternehmens unterscheiden, werden in den Dokumenten des Unternehmens erörtert, die von Zeit zu Zeit auf SEDAR veröffentlicht werden (siehe www.sedar.com). Die Leser sollten sich nicht auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen, da diese nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung gültig sind. Das Unternehmen schließt eine Verpflichtung zur Aktualisierung oder Überarbeitung seiner zukunftsgerichteten Aussagen, weder infolge neuer Informationen noch infolge zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, aus – es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter info@resource-capital.ch kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder
PDAC 2019

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter info@resource-capital.ch kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder