Treasury Metals berichtet über den aktuellen Stand des sich zu 100% in Unternehmensbesitz befindlichen Projekts Weebigee

Treasury Metals Inc. berichtet über den aktuellen Stand des sich zu 100% in Unternehmensbesitz befindlichen Projekts Weebigee und dem jüngsten Schiedsverfahren zwischen Treasury Metals Tochtergesellschaft Goldeye Exploration Ltd. und Sandy Lake Gold Inc.

Artikel teilen über

TORONTO– Treasury Metals Inc. (TSX: TML) („Treasury Metals“ oder das „Unternehmen” - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298263) berichtet über den aktuellen Stand des sich zu 100% in Unternehmensbesitz befindlichen Projekts Weebigee und dem jüngsten Schiedsverfahren zwischen Treasury Metals Tochtergesellschaft Goldeye Exploration Ltd. („Goldeye“) und Sandy Lake Gold Inc. („SLG“). Weebigee ist ein nicht zum Kerngeschäft gehörender Aktivposten, der Treasury Metals ein zusätzliches Goldprojekt im Nordwesten Ontarios bietet und am 14. November 2016 erworben wurde.

Hintergrund des Projekts Weebigee:

Das Projekt Weebigee ist ein hochgradiges Goldprojekt in der Frühphase und liegt in der Nähe von Sandy Lake im Nordwesten Ontarios (220km nördlich von Red Lake und 500km nordöstlich des Goldprojekts Goliath).

Goldeye schloss im Jahr 2015 ein Optionsabkommen mit GPM Metals Inc. (das „Optionsabkommen“). Anschließend wurde GPM von SLG übernommen. Gemäß des Optionsabkommens besitzt SLG eine Option zum Erwerb einer 50,1%-Beteiligung an dem Projekt Weebigee durch Zahlung von insgesamt 550.000 Dollar in bar und 25.000 Dollar in Form von Aktien an Goldeye über einen Zeitraum von vier Jahren. GPM muss ebenfalls über einen Zeitraum von vier Jahren mindestens 5.000.000 Dollar an Explorationsausgaben auf sich nehmen. Ferner wird GPM, falls die erste Option ausgeübt wird, die Option zum Erwerb einer weiteren 19,9%-Beteiligung haben entweder durch die Finanzierung einer bankfähigen Machbarkeitsstudie oder nach Wahl GPMs durch Zahlung zusätzlicher 1.500.000 Dollar in bar und Übernahme von mindestens weiteren 3.000.000 Dollar an Explorationsausgaben während der nächsten zwei Jahre. Laut des jüngsten Entscheidung des Schiedsgerichts wurde festgestellt, das SLG im ersten Jahr 1.292.130,06 Dollar der in den dem vierjährigen Zeitraum aufzuwendenden 5.000.000 Dollar ausgegeben hat.

Hintergrund der zusätzlichen Beteiligung:

Nach der Unterzeichnung des Optionsabkommens steckte GPM mit Unterstützung und Hilfe der Goldeye weitere Claim-Einheiten (die „zusätzliche Beteiligung“) in der Nähe des Projekts Weebigee ab. Diese Landflächen liegen am Rand des Hauptprojekts Weebigee und haben bis dato keine bekannte Vererzung. Treasury Metals glaubt aber, dass es die Exploration und zukünftige Gemeindebeziehungen vereinfacht hätte, wenn man ein einheitliches Konzept für zukünftige Explorationsarbeiten erstellt hätte.

Schiedsverfahren:

Zwei zentrale Punkte verbleiben, ob Goldeye ihre Wahl hinsichtlich der von GPM/SLG zusätzlichen abgesteckten Bergbau-Claims ausübte und ob GPM/SLG die notwendigen Aufwendungen in Höhe von 500.000 Dollar im ersten Jahr aufbrachte sowie die damit verbundene Frage der Gesamtausgaben, die von GPM/SLG auf dem Projekt Weebigee getätigt wurden.

Für den ersten Punkt entschied das Schiedsgericht, dass obwohl Goldeye ihre Absicht zur Ausübung ihrer Wahl hinsichtlich der zusätzlichen Beteiligung angekündigt hat, so versäumten sie, ihren Anteil an den Absteckkosten in Übereinstimmung mit dem Optionsabkommen zu zahlen. Folglich entschied das Schiedsgericht, dass Goldeye nicht das Recht auf eine zusätzliche Beteiligung hat.

Für den zweiten Punkt entschied das Schiedsgericht, dass SLG im ersten Jahr 1.292.130,06 Dollar des über vier Jahre auf dem Projekt Weebigee auszugebenden Mindestbetrags von 5.000.000 Dollar ausgegeben hat. Treasury Metals beabsichtigt, das Schiedsgericht um eine Überprüfung seiner Festlegung des Betrags zu bitten, da diese anscheinend Fehlbuchungen enthält.

Treasury Metals ist damit zufrieden, dass dieser Teil des Schiedsverfahrens abgeschlossen ist. Laut der neuen Pressemitteilung, die SLG gestern veröffentlicht hat, ist eine neue Bohrkampagne für die kommende Geländesaison geplant. Eine Entwicklung, die von allen Stakeholdern unterstützt wird.

Das Schiedsgericht hat die Parteien um Vorlage der Schiedsgerichtskosten gebeten. Die Kosten müssen bis zum 27. Juli 2018 eingereicht werden. Eine Entscheidung darüber wird folgen.

Für weitere Einzelheiten über Treasury Metals besuchen Sie bitte die Webseite des Unternehmens www.treasurymetals.com.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Kontakt:
Chris Stewart
President und CEO
T: 1.416.214.4654
cstewart@treasurymetals.com

Greg Ferron
Vice President, Corporate Development
T: 1.416.214.4654
greg@treasurymetals.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Über Treasury Metals Inc.
 
Treasury Metals Inc. ist ein Unternehmen, das sich auf die Exploration und Erschließung von Goldprojekten in Ontario, Kanada, spezialisiert hat und dessen Aktien an der Toronto Stock Exchange unter dem Kürzel „TML“ (TSX: TML) gehandelt werden. Das Goldprojekt Goliath im Nordwesten der Provinz Ontario, an dem Treasury Metals Inc. sämtliche Beteiligungsrechte besitzt, ist auf bestem Weg, einer der nächsten Goldproduktionsbetriebe Kanadas zu werden. Nachdem bereits eine erstklassige Infrastruktur vorhanden ist und sich die Goldvererzung bis an die Oberfläche ausdehnt, will Treasury Metals im Rahmen der ersten Erschließungsphase einen Tagebaubetrieb zur Förderung von Erz für die Beschickung einer Verarbeitungsanlage mit einer Durchsatzleistung von 2.500 Tonnen pro Tag errichten. In einer späteren Phase des Bergbaubetriebs soll dann der Abbau unter Tage erfolgen. Treasury Metals befindet sich zurzeit im Genehmigungsverfahren für das Goldprojekt Goliath.

Folgen Sie uns auf Twitter @TreasuryMetals

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als „zukunftsgerichtete Aussagen“ gelten. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen - mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf die vom Unternehmen erwarteten Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können sich erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden. Treasury Metals hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen infolge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!



Neue Videos Treasury Metals Inc.


Gold regiert die Welt

Der Eröffnungs-Investitionsgipfel des World Gold Councils beleuchtete die Rolle des Goldes in der Gesellschaft und die Herausforderungen für...

Steppe Gold Limited

EnWave unterzeichnet Zusammenarbeits- und Lizenzoptionsvereinbarung mit GEA, einem branchenführenden Hersteller pharmazeutischer Geräte

EnWave Corporation hat heute bekannt gegeben, dass es eine Zusammenarbeits- und Lizenzoptionsvereinbarung mit GEA Lyophil GmbH, einem zum...

EnWave Corp.

Intelligente Städte der Zukunft brauchen Rohstoffe

Genügend Wohnraum, passende Infrastrukturen, Energieversorgung, saubere Luft und digitale Innovationen sind gefragt. Gesellschaftliche und ökologische...

Copper Mountain Mining Corp. , First Cobalt Corp.