Commodity-TV

Die Welt der Rohstoffe in einer App!

CEO- und Experteninterviews • TV-Projektbesichtigungen • Berichte von Messen und Konferenzen aus der Welt • aktuelle Mineninformationen • Rohstoff-TV, Commodity-TV und Dukascopy-TV • JRB-Rohstoffblog • und vieles mehr...

Kostenloser Download im App Store!
Commodity-TV App Store
Commodity-TV Play Store
Rohstoff App

Social Media


Treasury Metals untertägiges Ressourcenbohrprogramm trifft auf 11,5 m mit 6,54 g/t Au und 7,04 g/t Ag in der Main Zone des Goldprojekts Goliath

Treasury Metals Inc. gibt weitere Ergebnisse aus dem Infill-Bohrprogramm auf ihrem sich zu 100 % in Unternehmensbesitz befindlichen Goldprojekt Goliath im Nordwesten Ontarios bekannt.

TORONTO, Canada – Treasury Metals Inc. (TSX: TML - https://www.commodity-tv.net/c/mid,5429,News/?v=297218 ) gibt weitere Ergebnisse aus dem Infill-Bohrprogramm auf ihrem sich zu 100 % in Unternehmensbesitz befindlichen Goldprojekt Goliath im Nordwesten Ontarios bekannt.

Treasurys aktuelles Bohrprogramm konzentriert sich hauptsächlich auf die Umwandlung und Erweiterung der untertägigen „geschlussfolgerten“ Ressourcen zu „angezeigten“ Ressourcen, die in und neben bekannten Gold führenden Erzfällen in der Main Zone und C Zone beherbergt sind.

Die wichtigsten Ergebnisse des Programms schließen ein:

  • Bohrung TL16413 traf auf 6,54 g/t Au und 7,04 g/t Ag über eine Abschnittslänge von 11,5 m in einem Abschnitt der Main Zone, der Freigold enthält (siehe Tabelle unten). Dies bestätigt das Vorkommen einer hochgradigen Vererzung in diesem Bereich des östlichen Erzfalls.
  • Die Bohrungen trafen ebenfalls auf einige signifikant höhere Silbergehalte in Verbindung mit der Goldvererzung.
  • Bohrung TL16410 lieferte über einen längeren Abschnitt von 7,0 m 10,95 g/t Au und 12,44 g/t Ag. Diese Bohrung überprüfte einen nur spärlich abgebohrten Bereich des zentralen Erzfalls.
  • Das Unternehmen hat ebenfalls mit einem 5.000 m umfassenden sogenannten Condemnation-Bohrprogramm (Bohrungen zum Ausschluss einer Vererzung) begonnen, das die geplanten Standorte für die Aufbereitungsanlage und die Mineninfrastruktur sowie des Tailings-Lagers abdeckt.

Chris Stewart, President und Chief Executive Officer, äußerte sich dazu: „Unser Infill-Kernbohrprogramm liefert uns weiterhin Ergebnisse unter Tage einschließlich attraktiver Gehalte und Mächtigkeiten. Während der letzten zwei Monate haben wir sorgfältig daran gearbeitet, auf dem Goldprojekt Goliath unseren besten Weg in Richtung Goldproduktion zu bewerten und festzulegen. Wir werden im Laufe des Februars in einer Position sein, dem Markt ein detailliertes Projekt-Update und Zeitrahmen für die Entwicklung zu geben, was uns in eine starke Ausgangslage versetzt, eine Produktionsentscheidung während dieser Phase zu treffen und letztendlich mit der Konstruktion des Goldprojekts Goliath zu beginnen.“

Die hochgradigen Silberabschnitte schließen Bohrung TL16417 ein, dessen Analyse den höchsten Silbergehalt des aktuellen Programms lieferte 2,26 g/t Au und 104,03 g/t Ag über 3,0 m. Bohrung TL16406 lieferte 5,50 g/t Au und 78,97 g’t Ag über eine Probenlänge von 4,9 m. Letztere Bohrung durchteufte eine signifikante Gold- und Silbervererzung in einem Bereich, in dem bisher noch keine Mineralressourcen abgegrenzt wurden.

Freigold wurde ebenfalls in Bohrung TL16408A beobachtet, wo in einem Abschnitt aus der C Zone 3,66 g/t Au und 2,32 g/t Ag über eine Kernlänge von 6,0 m gefunden wurden. Eine Zone Hangendes, die in der gleichen Bohrung angetroffen wurde, enthielt 4,42 g/t Au und 16,41 g/t Ag über eine Probenlänge von 3,14 m.

Die erhöhte Probengröße und größere Anzahl der Gold-Brandproben, die mittels eines Metallsiebverfahrens durchgeführt wurden, führten zur beachtlichen Verbesserung einer Anzahl der hochgradigen Goldabschnitte in Phase 1. Zum Beispiel, der Abschnitt der Bohrung TL16410, der ursprünglich 11,55 g/t Au über eine Probenlänge von 6,0 m enthielt (Pressemitteilung vom 11. November 2016), lieferte jetzt 10,95 g/t Au und 12,44 g/t Ag über einen längeren Abschnittsbereich von 7,0 m. Das metallische Analysenverfahren lieferte ebenfalls zusätzliches Gold im Bereich der Main Zone in Bohrung TL16403B und erhöhte den Goldabschnitt von 3,55 g/t Au auf 5,15 g/t Au und 4,83 g/t Ag über 3,0 m.

Dieses Programm wurde vom Unternehmen und P&E Mining Consultants Inc. („P&E“) entworfen, die 2015 die NI 43-101 konforme Mineralressourcenschätzung für die Lagerstätte Goliath anfertigten (Pressemitteilung vom 28. August 2015). 15 der ursprünglichen 20 „sehr vorrangigen“ Ziele wurden durch Bohrungen bis in vertikale Tiefen zwischen 330 m und 640 m unter der Oberfläche und über eine Streichlänge von 950 m überprüft. Treasury arbeitet zurzeit mit P&E an der Priorisierung der nächsten Phase der Kernbohrungen im Hauptressourcengebiet und der nordöstlichen Erweiterung. Die erfolgreichen Ergebnisse des bis dato abgeschlossenen Programms und die nächste Bohrphase sollten die untertägigen Mineralressourcen im Minenplan für zukünftige Machbarkeitsstudien weiter verbessern.

Das 5.000 m umfassende Condemnation-Bohrprogramm (Bohrungen zum Ausschluss einer Vererzung) wird mehrere strukturelle Ziele testen, die das größte Potenzial besitzen, eine Goldvererzung in nordöstlicher Streichrichtung über eine Strecke von 1.500 m ab der geplanten Tagebaugrube zu beherbergen.

Ein aktualisierter Längsschnitt der Main Zone und C Zone mit den neuen Ergebnissen finden Sie auf der Unternehmens-Webseite unter: http://www.treasurymetals.com/s/goliath_gold_project.asp?ReportID=612371

Weitere Explorationsergebnisse werden im Laufe des Bohrprogramms und sobald neue Analysenergebnisse vorliegen veröffentlicht werden.

Die technische Information in dieser Pressemitteilung wurde von Paul Dunbar, P. Geo., der gemäß National Instrument 43-101 eine qualifizierte Person ist, überprüft und genehmigt.
Bohrlochabschnitte:


Bohrung

Sektion

 

Von (m)

Bis (m)

*Abschnitt (m)

Au (g/t)

Ag (g/t)

Anmerkungen

TL16413

528125E

 

657.00

668.50

11.50

6.54**

7.04

Freigold

TL16408A

527875E

 

453.86

457.00

3.14

4.42**

16.41

HW Zone

 

 

 

518.00

524.00

6.00

3.66**

2.32

Freigold

 

 

 

536.00

538.24

2.24

2.06**

34.07

 

TL16412B

527325E

 

438.00

444.00

6.00

4.45**

7.50

 

TL16416

527275E

 

561.00

564.00

3.00

2.37**

10.77

 

 

 

einschließlich

561.00

563.00

2.00

3.12**

14.95

 

TL16417

528150E

 

638.00

641.00

3.00

2.26**

104.03

 

TL16414A

527350E

 

479.00

481.00

2.00

2.39**

10.40

 

TL16407

527725E

 

492.62

494.72

2.10

2.13**

8.06

B2 Zone

TL16410

527925E

 

544.00

551.00

7.00

10.95*

12.44

Freigold

TL16406

527975E

 

555.10

560.00

4.90

5.50**

78.97

 

TL16403B

527775E

 

541.00

545.00

4.00

3.94**

4.28

 

 

 

einschließlich

541.00

544.00

3.00

5.15**

4.83

 

TL16420

527525E

 

545.00

551.00

6.00

2.72

P

C Zone

 

 

einschließlich

547.00

551.0

4.00

3.76

P

 

TL16419

527575E

 

528.00

532.00

4.00

2.21**

8.92

C Zone

TL16405

527750E

 

548.00

551.00

3.00

3.59**

1.40

 

Das Unternehmen hat in dieser Pressemitteilung kein Gold-Äquivalent (AuÄq) verwendet für das enthaltene Silber, erwartet aber, dass die Silberausbringung das insgesamt enthaltenen AuÄq um einen kleinen Betrag in zukünftigen Studien erhöhen wird.
Für Dubletten wird die höchste Goldanalyse verwendet, um den Abschnittsgehalt zu berechnen, alle Gehalte ungekürzt, nicht gedeckelt.
Die Bohrungen werden im Allgemeinen mit einem Azimut von 350-3600 bei einer Neigung von -550 bis -800 niedergebracht.
Alle Analysenergebnisse werden auf zwei Dezimalstellen gerundet.
P = Analysenergebnisse stehen noch aus.
*Die Abschnittslängen sind zwangläufig keine wahren Mächtigkeiten.
**Metallic Screen Fire Assay Results (Brandprobe)
Die vollständige Tabelle der Analysenergebnisse finden Sie auf der Webseite des Unternehmens
Das Unternehmen hat ein Qualitässicherungs- und Qualitätskontrollprogramm (QA/QC) implementiert, um zu gewährleisten, dass alle Explorationsarbeiten gemäß der CIM Exploration Best Practices Guidelines durchgeführt werden. Die Bohrkerne werden halbiert. Eine Hälfte wird an die Labors der Actlabs in Dryden, Ontario, geschickt. Die andere Hälfte wird für zukünftige Nachprüfungen der Analysenergebnisse und/oder metallurgische Tests aufbewahrt. Andere QA/AC-Verfahren schließen ein die Zugabe von Leerproben und Canadian Reference Standards nach jeder 20. Probe in den Probenstrom. Eine Dublette aus einem Viertel des Bohrkerns wird nach jeder 20. Probe analysiert. Das Labor besitzt seine eigenen QA/QC-Protokolle und es werden Standards und Leerproben sowie Dubletten jeder Charge zugegeben. Zusätzliche Stichproben werden routinemäßig bei anomalen Gehalten durchgeführt einschließlich der gravimetrischen Analyse und Brandprobe des mit Metallsieben gesiebten Gesteinspulvers. Das Gold wird analysiert durch Lead Collection, Brandprobe mit anschließender Atomabsorption und/oder Gravimetrie an einer Probe mit 50 Gramm. Kontrollanalysen werden in einem zweiten ISO zertifizierten Labor (in diesem Fall Accurassay in Thunder Bay, Ontario) durchgeführt. Die Brandproben des mit Metallsieben gesiebten Gesteinspulvers sind jetzt abgeschlossen. Dazu wurde eine 2,0-kg-Probe und vier 50 gr. Brandproben des pulverisierten Materials (- 100 Mesh) verwendet.

Für weitere Einzelheiten über das Goldprojekt Goliath besuchen Sie bitte die Webseite des Unternehmens www.treasurymetals.com.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Chris Stewart
President und CEO
Tel.: 1.416.214.4654
cstewart@treasurymetals.com

Greg Ferron
Vice President, Corporate Development
Tel.: 1.416.214.4654
greg@treasurymetals.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch
Über Treasury Metals Inc.

Treasury Metals Inc. ist ein auf Gold fokussiertes Explorations- und Entwicklungsunternehmen mit Projekten in Kanada, das an der Toronto Stock Exchange („TSX“) unter dem Kürzel „TML“ notiert. Das zu 100 % unternehmenseigene Goldprojekt Goliath im Nordwesten Ontarios wird eine von Kanadas nächsten produzierenden Goldminen sein. Da jetzt die erstklassige Infrastruktur vorhanden ist und sich die Goldvererzung bis zur Oberfläche erstreckt, plant Treasury Metals die anfängliche Entwicklung eines Goldtagebaus, der eine Aufbereitungsanlage mit einer Kapazität von 2.500 Tonnen pro Tag beschicken wird. Nachfolgend ist in späteren Jahren ein Untertagebetrieb geplant. Treasury Metals befindet sich zurzeit in dem Genehmigungsverfahren für die Mine und arbeitet an der Fertigstellung einer Machbarkeitsstudie für das Goldprojekt Goliath.

Folgen Sie uns auf Twitter @TreasuryMetals

Vorausschauende Aussagen
Diese Pressemitteilung schließt bestimmte Aussagen ein, die als „vorausschauende Aussagen“ betrachtet werden können. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung außer den historischen Fakten, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, die das Management des Unternehmens erwartet, sind vorausschauende Aussagen. Tatsächliche Ergebnisse oder Entwicklungen könnten sich wesentlich von jenen in den vorausschauenden Aussagen unterscheiden. Treasury Metals lehnt jede Absicht oder Verpflichtung zur Aktualisierung oder Überarbeitung jeglicher vorausschauender Aussagen ab, ob als Ergebnis einer neuen Information, zukünftiger Ereignisse oder andererseits, außer durch die geltenden Wertpapiergesetze vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter info@resource-capital.ch kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder
PDAC 2019

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter info@resource-capital.ch kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder