Uran – kostbarer Rohstoff

Auch wenn in Deutschland der Atomausstieg voranschreitet, so ist in vielen Ländern das Gegenteil der Fall. Uran wird gebraucht

Artikel teilen über

Hierzulande ist Atomenergie und Uran eher negativ belegt. Doch Uranaktien sind gefragt. Mitte 2007 kostete das Pound Uran etwa 140 US-Dollar. Die Kurse vieler Urangesellschaften vervielfachten sich. Dies könnte sich in absehbarer Zeit wiederholen.

Denn unsere Welt schreit nach ökologischem Schutz. Vielerorts ist die Luftverschmutzung extrem hoch, wie etwa in gewissen asiatischen Großstädten. Und die Zahl der großen Ballungsräume nimmt dank vermehrter Verstädterung und auf Grund des weiteren Bevölkerungswachstums zu. Damit steigt auch der Energiebedarf. In 2015 waren rund 65.000 Tonnen Uran nötig. Dass die Nuklearbranche weltweit wächst – mit Ausnahme von Deutschland – ist angesichts der steigenden Zahl von Atomkraftwerken eine Tatsache.

So gehen Schätzungen von einer 20-prozentigen Zunahme des Uranbedars in den nächsten Jahren aus. Dies trifft dann auf eine Zeit, in der es aufgrund des zurückgegangenen Uranpreises zu Produktionskürzungen kam. Man denke nur an den Uran-Riesen Cameco.

CEO Dev Randhawa von Fission Uranium - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=297377 - bringt die Lage in einem aktuellen Interview auf den Punkt. "Der Bullenmarkt beim Uran wird kommen, vielleicht in drei Wochen, vielleicht in drei Jahren, aber er wird kommen". Die Entdeckung der Patterson Lake South-Uranliegenschaft war eine einzigartige hochkarätige Entdeckung. Dieses Projekt von Fission Uranium liegt im Athabascabecken in Saskatchewan und könnte nach Jahrzehnten der erste Urantagebaubetrieb dort werden. Eine baldige Vormachbarkeitsstudie wird angestrebt. Schließlich liegen hier mehr als 100 Millionen Pound Uran.

Auch Uranium Energy - http://rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=297547 - bereitet sich auf einen Anstieg des Uranpreises vor. Zwei, bald drei produktionsbereite Uranprojekte sowie die Hobson-Verarbeitungsanlage in Texas sind das große Plus des Unternehmens. Dazu kommen mehrere Projekte in Arizona, Colorado und Paraguay, die sich im fortgeschrittenen Explorationsstadium befinden. Wie President und CEO Amir Adnani betont, ist Uranium Energy auf die Uranbranche ausgerichtet. Auch wenn nun das Titanprojekt Alto Parana in Paraguay zugekauft wird. Dieses Projekt soll der Wertsteigerung der Gesellschaft dienen und sich zum Vorteil für die Aktionäre von Uranium Energy erweisen.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: http://www.resource-capital.ch/de/disclaimer_agb.html



Neue Videos Fission Uranium Corp.


Falke oder Taube

Es geht um die Nachfolge von Janet Yellen. Ein Falke oder eine Taube ist im Gespräch. Auswirkungen auf den Goldpreis werden diskutiert

Osisko Gold Royalties Ltd.

Klatschen für Uran-Aktien

Rede von Xi Jinping verpasst? Für Chinesen ein No-Go. Doch sie können nachträglich Beifall klatschen, mit Hilfe einer App auf dem Smartphone. In die...

Fission Uranium Corp. , Uranium Energy Corp.

Kupfer leuchtet

Fragte man sich Anfang des Jahres noch, ob der Kupferpreis über 7000 US-Dollar je Tonne steigen wird, so hat er dies nun geschafft

Altona Mining Ltd.