US Gold Corp.

US Gold Corp. berichtet Ergebnisse des Keystone-Erkundungsbohrprogramms 2017 und gibt ein Update

US Gold Corp., ein Goldexplorations- und Entwicklungsunternehmen, beendete vor Kurzem die letzten vier Bohrungen im Rahmen ihres Erkundungsbohrprogramms auf dem Projekt Keystone, das auf dem Cortez-Goldtrend in Nevada liegt, und berichtet die folgende Zusammenfassung der Ergebnisse.

Artikel teilen über

Elko (Nevada), 28. August 2017 - US Gold Corp. (das “Unternehmen”) (NASDAQ: USAU), ein Goldexplorations- und Entwicklungsunternehmen, beendete vor Kurzem die letzten vier Bohrungen im Rahmen ihres Erkundungsbohrprogramms auf dem Projekt Keystone, das auf dem Cortez-Goldtrend in Nevada liegt, und berichtet die folgende Zusammenfassung der Ergebnisse.

Dave Mathewson, Vice President und Head of Nevada Exploration von US Gold Corp., sagte: „Unsere Absicht war die Durchführung eines Erkundungsbohrprogramms auf Keystone, um die Stratigrafie und die Ausdehnung der Alteration innerhalb 6 spezifischer Bereiche des Projekts zu untersuchen. Das frühe Winterwetter im Jahr 2016 zwang uns, die restlichen vier Bohrungen des Programms in diesem Sommer durchzuführen. Keystone wurde noch nie in seiner Geschichte mittels eines modellorientierten Konzepts durch moderne Explorationstechniken erkundet. Folglich waren diese Bohrungen notwendig, ein Verständnis der Gesteinsformationen und Alterationseigenschaften in dem Bezirk zu gewinnen. Wir wählten diese Stellen mittels unserer geophysikalischen und geochemischen Erkundungen der ersten Phase. Die Ergebnisse dieses Bohrprogramms waren sehr ermutigend. Die Ausdehnung und Stärke der angetroffenen Alteration sowie die Mächtigkeit der permissiven Gesteinspakete in Verbindung mit der geringen Tiefe, in der sie angetroffen wurden, und Keystones tektonische Komplexität heben das Potenzial dieses bezirksweiten Mineralsystems hervor. Die erbohrten Abschnitte besitzen viele Ähnlichkeiten mit Weltklasse-Goldlagerstätten auf dem nördlichen Carlin Trend und den benachbarten Lagerstätten auf dem Cortez Trend.

Die Bohrung Key17-03rc zum Beispiel (Zusammenfassung unten) ist bezeichnend für die Größe des Systems. Sie traf auf außerordentlich mächtige Abschnitte des permissiven Wirtsgesteins und gab uns letztendlich einen starken Hinweis auf das, was wir als eine viel bessere Vererzung erwarten. Es gab eine obere 705 Fuß mächtige anomale Goldzone in Horse Canyon und vielleicht viel wichtiger eine 190 Fuß mächtige Zone mit einer starken Goldanomalie im unteren Wenban-Kalkstein zusammen mit einer sehr indikativen damit vergesellschafteten Alteration des Carlin-Typs. Diese Zone bleibt im Wesentlichen in alle Richtungen vollständig offen und wir werden jetzt unsere übertägigen geochemischen und geophysikalischen Erkundungen in diesem Gebiet intensivieren.

Wir entwerfen zurzeit ein Herbstbohrprogramm, das die erste richtungsweisende Bohrphase im Zielgebiet Key17-01rc mit 03rc einschließen wird. Dieser Zielort ist einer von mehreren, den wir innerhalb des Projekts Keystone identifiziert haben, während wir die Jagd nach großen Goldlagerstätten des Carlin-Typs fortsetzen.“

Bohrung Key17-1c war eine Kernbohrung, die bis in eine Tiefe von 1.605 Fuß (489m) niedergebracht wurde, um das begonnene Erkundungsbohrprogramm abzuschließen, das Ende 2016 aufgrund des Winterwetters unterbrochen wurde. Die Bohrung wurde niedergebracht, um eine Stelle innerhalb der zum größten Teil nicht bebohrten Ostflanke des Projekts Keystone zu testen. Diese Stelle umfasst eine anomale Oberflächengeochemie am Rand einer großen tektonischen Zone, die durch Gravitationsinterpretation angedeutet wird. Es lag keine untertägige geologische Information aus irgendeiner historischen Bohrung innerhalb einer Meile dieser Bohrung vor. Key17-1c durchteufte zwischen Bohransatz und 92 Fuß eine Granodiorit-Intrusion, die möglicherweise aus dem Tertiär stammt, danach einen zu Hornfels umgewandelten Upper-Plate-Tonschiefer, Sandstein und Schluffstein bis in eine Tiefe von 359 Fuß, was als oberes Deckgebirge interpretiert wird. Verstreute schwache Goldanomalien mit bis zu 0,079ppm wurden in diesem Abschnitt angetroffen. Von 359 bis 971 Fuß durchteufte die Bohrung die mäßig bis stark verkieselte Lower-Plate Horse-Canyon-Formation aus dem Devon, die verstreut anomale Goldgehalte von bis zu 0,031ppm beherbergt. Zwischen 971 und 1.403 Fuß wurde wechselnd ein Magnetkies-Pyrit-Magnetit-Skarn und ein zu Hornfels umgewandelter Wenban-Kalkstein aus dem Devon angetroffen. Zu Hornfels umgewandelter Kalkstein aus entweder der Wenban- oder der Roberts-Mountain-Formation wurde nahe dem Ende der Bohrung bis 1.605 Fuß angetroffen. Verstreute Zonen mit schwachen Kupfer-, Blei- und Zinkanomalien kamen innerhalb des Skarns und der zu Hornfels umgewandelten Zonen vor.

Ungefähr eine Meile südwestlich wurden im Juni und Juli 2017 drei vertikale Rückspülbohrungen (Reverse Circulation Holes, RC) niedergebracht, um eine erste Bewertung eines anderen Gebiets mit anomalen Gehalten von Gold, Arsen und anderen Metallen in übertägigen Gesteins- und Bodenproben zu bieten. Nicht permissive aber lokal alterierte Upper-Plate-Gesteine sind in einem großen Teil des Gebiets aufgeschlossen. Die Tiefe bis zur stark permissiven Lower-Plate-Karbonat-Stratigrafie war im Wesentlichen in diesem Gebiet unbekannt aufgrund des Fehlens früherer Bohrungen. U.S. Gold Corp. hat jedoch einige Informationen aus der vertikalen Kernbohrung des Jahres 2016, Key16-03, die bis in eine Tiefe von 753 Fuß niedergebracht wurde und aufgrund von Bohrproblemen aufgegeben wurde. Key16-03c lieferte anomale Goldgehalte von bis zu 0,217ppm mit einer mäßigen bis starken Anomalie an Pfadfindermetallen in stark oxidierten und zerbrochenen verkieselten Upper- und Lower-Plate-Gesteinseinheiten. Diese Bohrung und die nahegelegene historische Bohrung 89-2/90-1 lieferten ausreichende Anzeichen eines Goldsystems, um es mittels der drei vor Kurzem niedergebrachten Bohrungen, unten beschrieben, weiter zu verfolgt. Nicht permissive Upper-Plate-Gesteinseinheiten neigen dazu, Hydrothermaleffekte und Metallisierung in den unterlagernden Lower-Plate-Gesteinseinheiten unkenntlich zu machen und zu deckeln.

Die vertikale Bohrung Key17-01rc, die bis in eine Tiefe von 1.810 Fuß (552m) niedergebracht wurde, war eine von Key16-03c aus um 400 Fuß nach Südosten versetzte Rückspülbohrung. Diese Bohrung durchteufte unterschiedliche aber im Allgemeinen stark verkieselte kalkführende Schluffsteine der Horse-Canyon-Formation bis in eine Tiefe von 700. Fuß. Ungefähr 75% dieser Horse-Canyon-Schluffsteineiheit hat anomale (>10ppb) Goldgehalte von bis zu 0,181ppm mit entsprechenden zusammen vorkommenden gleichmäßig schwachen bis mäßigen Pfadfindermetallanomalien von Arsen, Antimon, Quecksilber und Zink.

Die vertikale Bohrung Key17-02rc, die bis in eine Tiefe von 1.820 Fuß (555m) niedergebracht wurde, war von Key17-01rc aus um 500 Fuß nach Südwesten versetzt. Die Bohrung durchteufte von 40 bis 580 Fuß eine stark alterierte permissive devonische Horse-Canyon-Formation, die zwei geringmächtige Dazit-Intrusionsgänge oder Lagergänge zwischen 270 und 285 Fuß einschloss. Ungefähr 60% dieser Horse-Canyon-Schluffsteineiheit hatte anomale (>10ppb) Goldgehalte in mehreren Zonen von bis zu 0,080ppm mit zusammen vorkommenden mäßigen Anomalien von Arsen, Antimon, Quecksilber und Zink. Mehrere mächtige Zonen mit anomalen Goldgehalten von bis zu 1,05ppm wurden innerhalb des unterlagernden unterschiedlich alterierten Kalksteins der Wenban-Formation angetroffen. Der Kalkstein der Roberts-Mountain-Formation wurde anscheinend in den letzten ca. 20 Fuß der Bohrung durchteuft.

Die vertikale Rückspülbohrung Key17-03rc, die bis in eine Tiefe von 1.940 Fuß (591m) niedergebracht wurde, war von Key17-01rc aus um 700 Fuß nach Südosten versetzt. Ein alterierter kalkführender Schluffstein der Horse-Canyon-Formation wurde bis in eine Tiefe von 950 Fuß angetroffen. Eine 705 Fuß mächtige Zone mit anomalen (>10ppb) Goldgehalte von bis zu 0,731ppm mit stellenweisen sehr hohen anomalen Arsen-, bis zu >10.000ppm, Antimon-, bis zu 196ppm, und Quecksilbergehalten, bis zu 61ppm, kommt innerhalb der Horse-Canyon-Einheit vor. Mehrere Dazit-Intrusionen, die möglicherweise als Lagergänge in eine Karstbrekzie eindrangen, wurden zwischen 160 und 340 Fuß angetroffen und wiederum zwischen 805 und 830 Fuß. Die geochemischen Gehalte einschließlich Gold neigen dazu, in der Nähe dieser Lagergänge ihre Höchstwerte zu erreichen. In Anschnitten wurde lokal reichlich sichtbarer Realgar beobachtet. Eine 190 Fuß mächtige starke Goldanomalie mit bis zu 0,320ppm und eine Zone mit Pfadfinderelementen kommt innerhalb einer 200 Fuß mächtigen Brekzie in den unteren Wenban-Kalksteinen innerhalb dieser Bohrung vor.

Die oben beschriebenen ersten drei Bohrungen des Rückspülbohrprogramms lieferten einen teilweisen Test einer offenen großen Zone mit anomaler Oberflächengeochemie, die mit einer durch Gravitationsdaten interpretierten nach Nordnordwest streichenden tektonischen intrusiven Zone zusammenfällt, die als das Zielgebiet Sophia bezeichnet wird. Sehr mächtige Zonen einer epithermalen Vererzung des Carlin-Typs und Alteration einschließlich Entkalkung, Verkieselung und Brekzienbildung wurde in allen drei Bohrungen angetroffen. Die offene südöstlichste Bohrung Key17-03rc ist beachtlich ermutigender als Key17-01 und 17-02 und es ist möglich, dass diese Vererzungseigenschaft einen Hinweis bietet, um eine signifikantere Goldvererzung anzuvisieren.

Die devonischen kalkführenden Horse-Canyon-Schluffsteineinheiten und Wenban-Kalksteineinheiten sind zwei der drei primären Wirtsgesteinseinheiten, welche die Roberts-Mountain-Formation im Gebiet Pipeline und im Bergbaugebiet Cortez einschließen, das von Barrick Mining Co. kontrolliert wird und auf dem gleichen strukturellen Trend 10 bis 20 Meilen nordnordwestlich von Keysone liegen. Detaillierte geologische Studien einschließlich einer Altersbestimmung durch das geologische Team von U.S. Gold Corp. auf Keystone haben sehr große Ähnlichkeiten von Keystone mit aussichtsreichen Wirtsgesteinen des Gebiets Cortez festgestellt. Ferner scheint es offensichtlich zu sein, dass das Projekt Keystone ein sehr ausgedehntes Gold führendes hydrothermales System innerhalb eines komplexen Lower-Plate-Doms mit einem Kern aus einem sehr komplexen früh tertiären Intrusionssystem umfasst, das sich aus fein- bis grobkörnigen felsischen bis mafischen Intrusionen in Form von Stocks, Intrusionsgängen und Lagergängen zusammensetzt. Auf Keystone sind von besonderer Bedeutung die jetzt erwiesenen sehr mächtigen alterierten und durch Bohrungen angedeuteten Goldvererzungszonen und sehr permissive Wirtseigenschaften der aussichtsreichen Horse-Canyon-Wirtskalksteineinheit (äquivalent der Carlin Trend Rodeo Creek Formation) und der Wenban-Wirtskalksteineinheit. Beide dieser Einheiten werden in unseren übertägigen Bohrungen und/oder in geringen Explorationstiefen angetroffen. Ferner werden ausgedehnte Zonen der Alteration und Vererzung des Epithermal-Typs einschließlich Gold innerhalb der Intrusions- und Lagergänge angetroffen, die in die Karstbrekzienkörper auf Keystone eindrangen. Zusätzliche Arbeiten über Tage sind zurzeit im Laufen, um präzisere Ziele vorzubereiten und um ein nachfolgendes Bohrprogramm durchzuführen, das in diesem Herbst beginnt.

Über US Gold Corp.
US Gold Corp. ist ein börsennotiertes Goldexplorations- und -erschließungsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Goldexploration gerichtet ist. US Gold Corp. verfügt über ein Portfolio an Erschließungs- und Explorationskonzessionsgebieten. Copper King befindet sich im Südosten von Wyoming und wurde im Jahr 2012 im Auftrag von Strathmore Minerals Corporation einer historischen vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung (Preliminary Economic Assessment) durch Mine Development Associates unterzogen. Keystone und Gold Bar North sind Explorationskonzessionsgebiete im Cortez Trend in Nevada, die von Dave Mathewson identifiziert und konsolidiert wurden. Weitere Informationen über US Gold Corp. erhalten Sie unter www.usgoldcorp.gold.

Über Dataram Memory („Dataram“)
Gestützt durch 50 Jahre an technologischer Führung und Innovation bietet Dataram Technologielösungen, die den Kunden helfen, ihre Unternehmensdatenverarbeitung und Datenzentren zu vereinfachen, zu konsolidieren, zu automatisieren und zu skalieren.  Datarams Lösungen schließen Speicherlösungen ein und damit verbundene technische Produkte und Dienstleistungen für Desktops, Laptops, Workstations und Server. Das Unternehmen verkauft weltweit an Erstausrüster, Vertriebshändler, wertschöpfende Wiederverkäufer, integrierte Hersteller, Unternehmenskunden und Endverbraucher. Weitere Informationen über Dataram erhalten Sie unter www.dataram.com.

Safe Harbor-Erklärung
Die in dieser Pressemitteilung angegebenen Informationen könnten zukunftsgerichtete Aussagen hinsichtlich zukünftiger Ereignisse enthalten, wie etwa hinsichtlich des Explorationserfolgs von US Gold Corp., der Entwicklung neuer Dataram-Produkte, der Preisbestimmung und der Verfügbarkeit von Rohstoffen oder der zukünftigen finanziellen Performance des Unternehmens. Die tatsächlichen Ergebnisse könnten sich erheblich von solchen Prognosen unterscheiden und unterliegen bestimmten Risiken, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Risiken infolge von Änderungen des Goldpreises und des Kostenaufwandes in der Bergbaubranche, Speicherchips, Änderungen bei der Nachfrage nach Speichersystemen, eines erhöhten Wettbewerbs in der Branche der Speichersysteme, Stornierungen von Bestellungen, Verzögerungen bei der Entwicklung und Kommerzialisierung neuer Produkte, Risiken in Zusammenhang mit Junior-Unternehmen, die Explorationsarbeiten durchführen und US Gold Corp. Konkurrenz machen könnten, sowie andere Risikofaktoren hinsichtlich US Gold, die im jüngsten jährlichen Geschäftsbericht (Annual Report) in Formular (Form) 10-K, im vierteljährlichen Geschäftsbericht in Formular (Form) 10-Q und im aktuellen Geschäftsbericht im Formular (Form) 8-K enthalten sind, die bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurden und unter www.sec.gov abgerufen werden können.  Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den aktuellen Erwartungen und Annahmen des Unternehmens hinsichtlich zukünftiger Ereignisse. Obwohl das Management diese Erwartungen und Annahmen für vernünftig hält, unterliegen sie naturgemäß beträchtlichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen, behördlichen und anderen Risiken, Eventualitäten und Ungewissheiten, die größtenteils schwer vorherzusehen sind und außerhalb des Einflussbereichs des Unternehmens liegen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Investor-Relations-Abteilung von US Gold Corp.:
Tel: +1 800 557 4550
ir@usgoldcorp.gold
www.usgoldcorp.gold

In Europa:
Swiss Resource Capital AG – Jochen Staiger
info@resource-capital.ch - www.resource-capital.ch

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

 



Neue Videos US Gold Corp.


GoldMining wird von Lupaka Gold das Goldprojekt Crucero in Peru erwerben

Die wichtigsten Punkte:

  • Akquisition einer 100-%-Beteiligung an dem Goldprojekt Crucero im Südosten Perus;
  • Lupaka berichtete vor Kurzem für...
GoldMining Inc.

Update des Kupferprojekts Cloncurry

Die Aktionäre von Altona Mining Limited werden darauf hingewiesen, dass der Managing Director des Unternehmens, Alistair Cowden, kürzlich ein...

Altona Mining Ltd.

Der Besuch auf einer Rohstoffmesse lohnt sich

Praktisch weltweit gibt es eine Menge Rohstoffmessen. Gerade trifft sich die Rohstoffbranche in Beaver Creek, USA. Anfang November lockt in München...

MAG Silver Corp. , Osisko Gold Royalties Ltd.