Commodity-TV

Die Welt der Rohstoffe in einer App!

CEO- und Experteninterviews • TV-Projektbesichtigungen • Berichte von Messen und Konferenzen aus der Welt • aktuelle Mineninformationen • Rohstoff-TV, Commodity-TV und Dukascopy-TV • JRB-Rohstoffblog • und vieles mehr...

Kostenloser Download im App Store!
Commodity-TV App Store
Commodity-TV Play Store
Rohstoff App

Social Media


Wichtige Industriemetalle könnten sich verteuern

Besonders den Rohstoffen Aluminium, Kupfer und Zink drohen höhere Preise. Für Unternehmen, die diese Rohstoffe im Boden haben, sind dies positive Aussichten

Ohne Kupfer geht es nicht, denn Kupfer ist in jedem Auto und jedem Computer verbaut und transportiert elektrische Energie. Und die Digitalisierung und die Elektrifizierung schreitet voran und verschlingt immer mehr Kupfer. Heute bei rund 7200 US-Dollar je Tonne, lag der Kupferpreis vor einem Jahr noch bei etwa 5600 US-Dollar pro Tonne.

Das Schwergewicht der Branche, BHP Billiton hat sich bezüglich seiner Kupfermine in Chile mit der Gewerkschaft geeinigt, bei der Escondida-Kupfermine von BHP steht eine Einigung noch aus. Mögliche Produktionsausfälle, nicht die ersten, sind noch möglich. Eine Kupfergesellschaft, die für einen großen Nachschub des wichtigsten Industriemetalls sorgen kann, ist Copper Mountain Mining - https://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298246.

Das Flaggschiffprojekt, die in British Columbia gelegene Copper Mountain-Kupfermine, produzierte bereits früher erfolgreich. Das Phase-2-Bohrprogramm hat gerade begonnen. Und das seit kurzem dem Unternehmen gehörende Cloncurry-Projekt in Australien ist ein riesiges Kupferprojekt.

Auch Zink ist ein nicht zu unterschätzendes Metall. Rund 3250 US-Dollar kostet eine Tonne Zink heute, blickt man ein Jahr zurück, lag der Preis bei rund 2500 US-Dollar. Sollte das Aufwärtspotenzial weiter anhalten, dürften sich auch Zinkunternehmen wie beispielsweise Zinc One freuen. Die Gesellschaft besitzt in Peru das Bongará-Minenprojekt und das Charlotte-Bongará-Projekt. Erwerb, Exploration und Entwicklung von fortgeschrittenen Zinkprojekten in bergbaufreundlichen Regionen ist das Ziel von Zinc One - https://rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=298395.

Der Rohstoff Aluminium ist ebenfalls ein Kandidat für höhere Preise. Wegen Umweltverstößen kam es bereits zu Produktionskürzungen. Insgesamt sollte den Industriemetallen und den damit verbundenen Gesellschaften eine gute Zukunft bevorstehen. Denn es ist nicht auszuschließen, dass es noch zu einem Handelskrieg kommt, jedoch sollte sich das Säbelrasseln in den nächsten Monaten eher beruhigen. Verhandlungen werden die Drohgebärden ablösen. So wird die Nachfrage nach Industriemetallen weiter hoch bleiben.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: http://www.resource-capital.ch/de/disclaimer_agb.html

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter info@resource-capital.ch kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder
PDAC 2019

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter info@resource-capital.ch kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder