Commodity-TV

Die Welt der Rohstoffe in einer App!

CEO- und Experteninterviews • TV-Projektbesichtigungen • Berichte von Messen und Konferenzen aus der Welt • aktuelle Mineninformationen • Rohstoff-TV, Commodity-TV und Dukascopy-TV • JRB-Rohstoffblog • und vieles mehr...

Kostenloser Download im App Store!
Commodity-TV App Store
Commodity-TV Play Store
Rohstoff App

Social Media


Bluestone gibt weitere Bohrergebnisse bekannt mit 127 Meter und 3,5 g/t Goldgehalt und 21,6 Meter mit 12,9 g/t Gold und gewährt Aktienoptionen

Aktuelle Unternehmensinformationen direkt per Push-Mitteilung erhalten

18. März 2021 - VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA - Bluestone Resources Inc. (TSXV:BSR | OTCQB:BBSRF) ("Bluestone" oder das "Unternehmen" - https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/bluestone-resources-inc/) freut sich, weitere Bohrergebnisse aus seinem Infill-Bohrprogramm bekannt zu geben, das Ende 2020 in der Zone South des Goldprojekts Cerro Blanco abgeschlossen wurde. Die Ergebnisse von vier Untertagebohrungen und drei Oberflächenbohrungen mit insgesamt 1.475 Metern werden in dieser Pressemitteilung gemeldet.

Zu den Highlights gehören die folgenden gebohrten Abschnitte:

  • 127,0 Meter mit einem Gehalt von 3,5 g/t Au und 16 g/t Ag, einschließlich 21,61 Meter mit einem Gehalt von 12,9 g/t Au und 66,2 g/t Ag (CB20-451)
  • 116,1 Meter mit einem Gehalt von 2,4 g/t Au und 13,1 g/t Ag, einschließlich 9,9 Meter mit einem Gehalt von 16,9 g/t Au und 91,3 g/t Ag (CB20-449)
  • 109,9 Meter mit einem Gehalt von 1,3 g/t Au und 10,2 g/ Ag (UGCB20-196)
  • 71,5 Meter mit einem Gehalt von 1,9 g/t Au und 5,1 g/t Ag (CB20-447)
  • 59,8 Meter mit einem Gehalt von 1,3 g/t Au und 10,2 g/t Ag (UGCB20-192)

Jack Lundin, CEO, sagte: "Diese herausragenden oberflächennahen Abschnitte mit mächtigen, niedriggradigen Mineralisierungen, die das obere Deckgestein von Salinas darstellen, sind repräsentativ für das, was wir zurückgelassen hätten, wenn wir mit dem Untertageabbauszenario fortgefahren wären. Die jüngste Optimierung der Erschließungsstrategie unterstreicht, dass Cerro Blanco ein Tagebaubetrieb mit niedrigem Gehalt ist, der in der Lage ist, über 300.000 Unzen Gold pro Jahr zu AISC des ersten Dezils zu produzieren."

Alle gemeldeten Bohrlöcher zeigen beträchtliche Mächtigkeiten einer niedriggradigen Mineralisierung innerhalb der Salinas-Einheit, einer subhorizontalen Abfolge von vulkanogenen Sedimenten, Rhyolith-Brekzien und Sinterhorizonten, die eine Silikatkappe darstellen, die den Cerro Blanco-Hügel bildet. Diese Gesteine überlagern die Mita-Felsen, eine Abfolge von Sedimenten und Tuffen, die die hochgradigen Aderschwärme beherbergen, die auch beträchtliche Mächtigkeiten einer niedriggradigen Mineralisierung als Umhüllungen in den umgebenden Wandgesteinen aufweisen.

Eine niedriggradige Mineralisierung, typischerweise 0,4 - 3,5 g/t Au, macht etwa 50 % des Goldinventars bei Cerro Blanco aus und wurde im vorherigen Untertagebauszenario aufgrund der Anwendung eines höheren Cutoff-Gehalts nicht berücksichtigt. Die neue Bewertung von Cerro Blanco als Oberflächenbetrieb kann nun diese bedeutende oberflächennahe Mineralisierung vollständig einbeziehen und das Potenzial der Lagerstätte voll ausschöpfen.

Im Jahr 2020 wurden in der Zone South der Ressource Cerro Blanco 15.171 Meter an Infill-Bohrungen erfolgreich abgeschlossen, mit dem Ziel, die Definition der wichtigsten Adern zu verbessern und parallel dazu die Mineralisierung der bekannten Adern außerhalb der aktuellen Ressourcenhülle zu erweitern. Die Ergebnisse von acht Bohrlöchern stehen noch aus und werden gemeldet, sobald sie vorliegen.

Die Standorte der Bohrlöcher, die Abschnitte und die Fotos der Bohrkerne können durch Klicken auf HIER aufgerufen werden.

 

Tabelle der Bohrabschnitte und Gehalte

HOLE ID

Von (m)

Bis (m)

KERN-INTERVALL (m)

VENE WAHRE BREITE (m)

Au g/t

Ag g/t

Host / Venen-ID

UGCB20-192

25.9

85.6

59.8

-

1.3

10.2

Salinas 0 - 62m

 

176.5

177.5

1.0

1.0

7.4

6.1

Keine Id

 

232.5

249.0

16.5

14.0

6.6

36.7

VS_01, VS_21

UGCB20-194

21.9

134.1

112.1

-

0.9

3.9

Salinas 0 - 68m

inc.

88.7

89.7

1.0

-

11.8

21.2

 

UGCB20-195

13.1

71.6

58.5

-

0.7

3.5

Salinas 0 - 76m

UGCB20-196

13.3

123.3

109.9

-

1.3

10.2

Salinas 0 - 75m

inc.

97.4

98.4

1.0

1.0

37.9

340.0

Keine Id

 

123.3

125.8

2.5

2.5

178.5

267.2

Keine Id

 

176.8

217.3

40.5

-

0.5

4.2

Mita

 

265.3

268.9

3.6

3.0

4.0

3.3

VS_01

CB20-447

57.5

128.9

71.5

-

1.9

5.1

Salinas

inc

79.1

81.4

2.3

2.1

38.0

68.0

Keine Id

inc

91.6

92.8

1.1

1.0

10.9

60.2

VS_07

CB20-449

42.1

158.2

116.1

-

2.4

13.1

Salinas

inc

75.7

78.9

3.2

3.1

7.6

19.2

VS_11

inc

118.5

128.4

9.9

9.7

16.9

91.3

VS_05, VS_06

Inc.

124.8

125.8

1.0

1.0

101.7

363.0

VS_05

CB20-451

49.1

176.1

127.03

-

3.5

16.0

Salinas

inc

49.1

63.3

14.24

-

1.3

3.5

Salinas

inc

63.3

68.0

4.66

3.9

18.7

41.1

VS_15

inc

68.0

106.4

38.39

-

0.5

3.7

Salinas

inc

106.4

128.0

21.61

19.5

12.9

66.2

VS_05, VS_06, VS_07

inc

107.4

108.4

1.00

1.0

178.9*

1,445*

VS_07

inc

128.0

176.1

48.13

-

0.9

4.1

Mita

 

185.7

186.7

1.00

1.0

4.2

3.3

Keine Id

Fett gedruckte Intervalle werden im Text der Pressemitteilung zitiert. Ungedeckter Gehalt. Für die Berechnung des gewichteten Durchschnittsgehalts in CB20-451 wurde ein Top-Cut von 110 g/t Au und 500 g/t Ag angewandt - die nicht gedeckelten Abschnitte sind 127m @ 4,07 g/t Au und 23,4 g/t Ag und 21,61m @ 16,2 g/t Au und 110 g/t Ag. Eine Tabelle mit Bohrlochkoordinaten und Azimut-/Neigungsinformationen ist dem dieser Pressemitteilung beigefügten Bohrlochlageplan beigefügt, ebenso wie Bohrabschnitte und Kernfotos.

Zusammenfassungen der Bohrlöcher

CB20-447, CB20-449 und CB20-451 wurden von derselben Oberflächenplattform aus gebohrt, um die Erweiterungen der Adern VS_05, VS_06 und VS_07 zu erproben, die in den oberen Ebenen der Zone South oberhalb der aktuellen untertägigen Mineninfrastruktur und unmittelbar unterhalb des Kontakts mit dem Deckgestein von Salinas verlaufen. Die Bohrlöcher CB20-449 und CB20-451 erbohrten erfolgreich 9,9 Meter mit einem Gehalt von 16,9 g/t Au und 91,3 g/t Ag bzw. 21,6 Meter mit einem Gehalt von 12,9 g/t Au und 70,8 g/t Ag, die die Adern VS_06 und VS_07 darstellen.

Alle drei Bohrlöcher erbohrten weite Abschnitte mit niedriggradiger Mineralisierung (>0,4 g/t Au) ab einer Tiefe von etwa 50 Metern, die eine disseminierte und aderhaltige Mineralisierung innerhalb von verkieselten Konglomeraten und vulkanischen Brekzien im Deckgestein von Salinas und den darunter liegenden Mita-Sandsteinen darstellen, die durch hochgradige Adern ergänzt werden, z. B. 127,0 Meter mit einem Gehalt von 3,53 g/t Au und 6,8 g/t Ag in CB20-451 (Top Cut angewandt) und 116,1 Meter mit einem Gehalt von 3,45 g/t Au und 13,8 g/t Ag in CB20-451.z.B. 127,0 Meter mit einem Gehalt von 3,53 g/t Au und 6,8 g/t Ag in CB20-451 (Top-Cut angewendet) und 116,1 Meter mit einem Gehalt von 2,45 g/t Au und 13,1 g/t Ag in UGCB20-149.

UGCB20-192, UGCB20-194, UGCB20-195 und UGCB20-196 wurden von derselben Plattform in den untertägigen Anlagen der Südrampe gebohrt, um den Hauptfußwandgang VS_01 zu testen. Die Löcher UGCB20-192 und UGCB20-196 wurden gebohrt, um nach tieferen Erweiterungen des hochgradigen Erzgangs zu suchen, wie vor kurzem nachgewiesen wurde, z.B. UGCB20-181, UGCB20-188, CB20-442.  UGCB20-192 erbohrte einen Abschnitt von 16,5 Metern mit einem Gehalt von 6,63 g/t Au und 36,7 g/t Ag, der zu VS_01 und dem Splay VS_21 gehört und die hochgradige Steilwand um etwa 20 Meter erweitert. UGCB20-196 peilte die Ader etwa 50 Meter abwärts an und durchteufte die Ader auf der 200-Meter-Ebene mit 3,62 Metern und einem Gehalt von 4,0 g/t Au. Die geringeren Gehalte im Vergleich zu UGCB20-192 sind auf einen größeren Anteil an Kalzit im Vergleich zu Quarz zurückzuführen.

Qualitätsanalyse und Qualitätskontrolle

Die in dieser Pressemitteilung angeführten Untersuchungsergebnisse wurden von Inspectorate Laboratories ("Inspectorate"), einer Abteilung von Bureau Veritas, durchgeführt, die nach ISO 17025 akkreditierte Labors sind. Die Aufzeichnungen und Probenahmen werden vor Ort bei Cerro Blanco von Mitarbeitern des Unternehmens gemäß einem von Bluestone entwickelten QA/QC-Protokoll durchgeführt. Die Proben werden in sicherheitsversiegelten Beuteln zu Inspectorate Labs in Managua, Nicaragua, zur Probenaufbereitung transportiert. Der Probenbrei wird dann zu Inspectorate Laboratories in Hermosillo, Mexiko, transportiert und mit Hilfe von Industriestandard-Untersuchungstechniken auf Gold und Silber untersucht. Gold und Silber wurden mittels einer 30-Gramm-Ladung mit Atomabsorption und/oder gravimetrischem Abschluss auf Werte von mehr als 5 g/t Au und 100 g/t Ag analysiert. Die analytische Genauigkeit und Präzision wird durch die Analyse von Reagenzien-Rohlingen, Referenzmaterial und Replikatproben überwacht. Die Qualitätskontrolle wird außerdem durch Bluestones QA/QC-Programm sichergestellt, das die Einfügung von blindem zertifiziertem Referenzmaterial (Standards) und Feldduplikaten in den Probenstrom beinhaltet, um die analytische Präzision und Genauigkeit jeder Probencharge unabhängig zu bewerten, sobald sie vom Labor empfangen wird. Eine Auswahl von Proben wird zur Kontrollanalyse und zusätzlichen Qualitätskontrolle an ALS Chemex Laboratories in Vancouver gesendet.

Qualifizierte Person

David Cass, P.Geo., Vice President Exploration, ist die designierte qualifizierte Person für diese Pressemitteilung gemäß National Instrument 43-101 und hat die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung überprüft und bestätigt, dass diese korrekt sind, und genehmigt daher diese schriftliche Veröffentlichung der technischen Informationen.

Gewährung von Aktienoptionen

Bluestone gibt bekannt, dass gemäß dem Aktienoptionsplan des Unternehmens Bluestone Aktienoptionen, die in 2.715.000 Stammaktien des Unternehmens ausübbar sind, an Führungskräfte, Direktoren, Mitarbeiter und Berater gewährt hat. Die Aktienoptionen können zu einem Preis von 1,70 C$ pro Aktie mit einer Laufzeit von fünf Jahren ausgeübt werden und werden zu einem Drittel bei der Zuteilung und zu einem Drittel an jedem der beiden folgenden Jahrestage der Zuteilung unverfallbar, so dass sie nach zwei Jahren vollständig unverfallbar sind.

Über Bluestone Resources

Das Goldprojekt Cerro Blanco ist ein oberflächennahes Erschließungsprojekt im fortgeschrittenen Stadium. Eine PEA über das Projekt hob eine Anlage hervor, die in der Lage ist, mehr als 300 koz/Jahr zu produzieren, mit einer durchschnittlichen Jahresproduktion von 231 koz/Jahr bei nachhaltigen Gesamtkosten von ~$642/oz (gemäß den Richtlinien des World Gold Council, abzüglich der allgemeinen und administrativen Kosten des Unternehmens) über eine anfängliche 11-jährige Lebensdauer der Mine. Das Unternehmen wird unter dem Symbol "BSR" an der TSX Venture Exchange und "BBSRF" an der OTCQB gehandelt.

Im Namen von Bluestone Resources Inc.

"Jack Lundin"

Jack Lundin | Vorstandsvorsitzender & Direktor

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Bluestone Resources Inc.

Stephen Williams | VP Unternehmensentwicklung & Investor Relations

Telefon: +1 604-757-5559

[email protected]

www.bluestoneresources.ca

 

In Europa:

Swiss Resource Capital AG

Jochen Staiger

[email protected]

www.resource-capital.ch

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulation Services Provider (wie dieser Begriff in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert ist)

TSX Venture Exchange) übernimmt die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält "zukunftsgerichtete Informationen" im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetzgebung und "zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 (zusammenfassend "zukunftsgerichtete Aussagen"). Alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, die sich auf Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, die Bluestone Resources Inc. ("Bluestone" oder das "Unternehmen") glaubt, erwartet oder voraussieht, dass sie in der Zukunft eintreten werden oder können, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: der geschätzte Wert des Projekts Cerro Blanco (das "Projekt"); das geplante Tagebau-Erschließungsszenario für das Projekt; das geschätzte Goldproduktionsvolumen pro Jahr aus dem Projekt; Gold- und Silberpreisschätzungen, die in der vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung ("PEA") verwendet wurden; zusätzliche finanzielle Schätzungen der Projektwirtschaftlichkeit, die sich aus der PEA ergeben, einschließlich der Spitzen- und durchschnittlichen jährlichen Goldproduktionsmengen, der durchschnittlichen nachhaltigen Gesamtkosten, des durchschnittlichen jährlichen freien Cashflows, des Kapitalwerts nach Steuern ("NPV"), des internen Zinsfußes nach Steuern, des anfänglichen Kapitalbedarfs, der Gold- und Silberproduktionsmengen während der Lebensdauer der Mine, der gemessenen und angezeigten Ressourcen und des NPV unter der Annahme eines höheren geschätzten Goldpreises; der Plan des Unternehmens, parallel zur Fertigstellung einer bankfähigen Machbarkeitsstudie bis Ende 2021 einen EIA-Antrag zu stellen; das Ziel des Unternehmens, die Projekterschließung in der zweiten Jahreshälfte 2022 zu beginnen; der voraussichtliche Erhalt einer EIA-Genehmigung in der zweiten Jahreshälfte 2022; Mineralressourcenschätzungen; das geschätzte Tonnen-pro-Tag-Gewinnungsvolumen des geplanten Tagebaubetriebs; die geplante konventionelle Prozessanlage und die damit verbundenen Verarbeitungsmethoden; das Ziel des Unternehmens, ein koordiniertes Dokument zur Umwelt- und Sozialverträglichkeitsprüfung zu erstellen, das mit den IFC-Leistungsstandards, den Äquator-Prinzipien sowie den nationalen Anforderungen übereinstimmt; das Engagement mit den lokalen Gemeinden und Stakeholdern, das während des gesamten Prozesses fortgesetzt werden soll; der Plan des Unternehmens, die Entwicklung des UVP-Dokuments im Jahr 2021 voranzutreiben, um es vor Ende des Jahres einzureichen; die begründete Aussicht auf eine mögliche wirtschaftliche Förderung, die durch die gemeldeten Mineralressourcen belegt wird; Gold- und Silberpreisschätzungen und ein angemessener Unvorhersehbarkeitsfaktor, der als Grundlage für die Cut-Off-Gehalte der Mineralressourcenschätzung verwendet wurde; die begründete Erwartung, dass der Großteil der abgeleiteten Mineralressourcen durch fortgesetzte Explorationen zu angezeigten Mineralressourcen aufgewertet werden könnte; die Ergebnisse der Sensitivitätsanalyse der Mineralressourcenschätzung; die Ungewissheit, dass die PEA realisiert werden wird; das Potenzial für eine nachfolgende Bewertung von Bergbau-, Umwelt-, Verarbeitungs-, Genehmigungs-, Steuer-, sozioökonomischen und anderen Faktoren, die sich auf die Mineralressourcen auswirken könnten; geschätzte verdünnte Mühlenbeschickung, die während der Lebensdauer der Mine aus dem Hauptgrubenbereich verarbeitet werden soll; geplanter Transport der Mühlenbeschickung zu einer Primärbrechanlage östlich der Hauptgrube; Menge an Abfällen, die in einer an die Hauptgrube angrenzenden Deponie gelagert werden soll; geschätzte Verdünnung durch den Tagebau; gemessene und angezeigte Mühlenbeschickungsmengen; geschätzte Kapazität der Aufbereitungsanlage in Tonnen pro Tag Erz; geplante Aufbereitungsrate, gemessen in trockenen Tonnen pro Jahr, und deren durchschnittlicher Aufbereitungsgrad; Details der geplanten Aufbereitung, einschließlich der Elemente des Voroxidations-, 48-Stunden-Laugungs- und Kohle-in-Pulp-Absorptionskreislaufs und des erwarteten Gold- und Silbergewinnungsprozentsatzes, um eine Ader zu produzieren; geschätztes Anfangskapital, das zur Finanzierung des Baus und der Inbetriebnahme erforderlich ist; vorteilhaftes Vorhandensein eines beträchtlichen Umfangs an bereits vorhandenen Erschließungsanlagen, einer Wasseraufbereitungsanlage, Wartungs- und Lagereinrichtungen, Büros und Kommunikationseinrichtungen; Schätzungen der Kapital- und Betriebskosten; geschätzte All-in-Cash-Kosten, einschließlich nachhaltiger Capex; geplante Installation einer neuen Stromübertragungsleitung als Teil des Baus des Projekts; der erwartete wirtschaftliche Nutzen des Projekts für Guatemala. Diese zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Erwartungen oder Überzeugungen des Unternehmens wider, die auf den Bluestone derzeit zur Verfügung stehenden Informationen beruhen, und verwenden häufig Wörter wie "erwartet", "plant", "geht davon aus", "schätzt", "beabsichtigt", "könnte" oder Abwandlungen davon oder die Verneinung eines dieser Begriffe.

Alle zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf Bluestones gegenwärtigen Einschätzungen sowie auf verschiedenen Annahmen von Bluestone und Informationen, die Bluestone derzeit zur Verfügung stehen. Im Allgemeinen beinhalten diese Annahmen, unter anderem: das Vorhandensein und die Kontinuität von Metallen auf dem Projekt Cerro Blanco mit geschätzten Gehalten; die Verfügbarkeit von Personal, Maschinen und Ausrüstung zu geschätzten Preisen und innerhalb der geschätzten Lieferzeiten; Wechselkurse; angenommene Metallverkaufspreise und Wechselkurse; angemessene Abzinsungssätze, die auf die Cashflows in den wirtschaftlichen Analysen angewendet werden; Steuersätze und Lizenzgebühren, die auf die geplanten Bergbaubetriebe anwendbar sind; die Verfügbarkeit akzeptabler Finanzierungen; die Auswirkungen des neuartigen Coronavirus (COVID-19); erwartete Bergbauverluste und Verwässerungen; der Erfolg bei der Realisierung der geplanten Betriebe; und die erwarteten Zeitpläne für die Konsultationen mit den Gemeinden und die Auswirkungen dieser Konsultationen auf den behördlichen Genehmigungsprozess.

Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse von Bluestone wesentlich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden, und selbst wenn solche tatsächlichen Ergebnisse realisiert oder im Wesentlichen realisiert werden, kann nicht garantiert werden, dass sie die erwarteten Folgen oder Auswirkungen für Bluestone haben werden. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von den gegenwärtigen Erwartungen abweichen, gehören u.a: mögliche Änderungen der Abbaumethode und der aktuellen Erschließungsstrategie; Risiken und Ungewissheiten in Bezug auf die erwarteten Produktionsraten, den Zeitplan und die Höhe der Produktion sowie die Gesamtkosten der Produktion; Risiken und Ungewissheiten in Bezug auf die Fähigkeit, die erforderlichen Lizenzen, Genehmigungen oder Oberflächenrechte zu erhalten, zu ändern oder aufrechtzuerhalten; Risiken in Verbindung mit technischen Schwierigkeiten im Zusammenhang mit den Erschließungsaktivitäten des Bergbaus; Risiken und Ungewissheiten in Bezug auf die Genauigkeit der Mineralressourcenschätzungen und der Schätzungen der zukünftigen Produktion, des zukünftigen Cashflows, der Gesamtkosten der Produktion und der abnehmenden Mengen oder Gehalte der Mineralressourcen; Risiken in Verbindung mit der geopolitischen Unsicherheit und der politischen und wirtschaftlichen Instabilität in Guatemala; Risiken im Zusammenhang mit globalen Epidemien oder Pandemien und anderen Gesundheitskrisen, einschließlich der Auswirkungen des neuartigen Coronavirus (COVID-19); Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit Produktionsunterbrechungen; die Möglichkeit, dass zukünftige Explorations-, Erschließungs- oder Abbauergebnisse nicht mit Bluestones Erwartungen übereinstimmen; unsichere politische und wirtschaftliche Umgebungen und Beziehungen zu lokalen Gemeinden und Regierungsbehörden; Risiken im Zusammenhang mit Abweichungen des Mineralgehalts innerhalb des Minerals, das als Mineralressource identifiziert wurde, von den Vorhersagen; Abweichungen bei den Gewinnungs- und Abbaugeschwindigkeiten; Entwicklungen auf den Weltmetallmärkten; und Risiken im Zusammenhang mit Wechselkursschwankungen. Eine weitere Diskussion der für Bluestone relevanten Risiken finden Sie unter "Risikofaktoren" im Jahresbericht des Unternehmens für das am 31. Dezember 2019 endende Geschäftsjahr, der auf dem SEDAR-Profil des Unternehmens unter www.sedar.com verfügbar ist.

Jede zukunftsgerichtete Aussage bezieht sich nur auf das Datum, an dem sie gemacht wurde, und außer in den Fällen, in denen die geltenden Wertpapiergesetze dies vorschreiben, lehnt Bluestone jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen. Obwohl Bluestone davon ausgeht, dass die den zukunftsgerichteten Aussagen zugrundeliegenden Annahmen vernünftig sind, sind zukunftsgerichtete Aussagen keine Garantien für zukünftige Leistungen, und dementsprechend sollte man sich aufgrund der ihnen innewohnenden Ungewissheit nicht zu sehr auf solche Aussagen verlassen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als zutreffend erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können erheblich von denen abweichen, die in solchen Aussagen erwartet werden.

Nicht-IFRS-Finanzkennzahlen

Das Unternehmen hat bestimmte Kennzahlen, die nicht den International Financial Reporting Standards ("IFRS") entsprechen, in diese Pressemitteilung aufgenommen. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass diese Kennzahlen zusätzlich zu den nach IFRS erstellten Kennzahlen den Anlegern eine bessere Möglichkeit bieten, die zugrunde liegende Leistung des Unternehmens zu bewerten und mit den von anderen Unternehmen berichteten Informationen zu vergleichen. Die Non-IFRS-Kennzahlen dienen der Bereitstellung zusätzlicher Informationen und sollten nicht isoliert oder als Ersatz für nach IFRS erstellte Kennzahlen betrachtet werden. Diese Kennzahlen haben keine nach IFRS vorgeschriebene standardisierte Bedeutung und sind daher möglicherweise nicht mit ähnlichen Kennzahlen anderer Emittenten vergleichbar.

All-in sustaining costs

Das Unternehmen ist der Ansicht, dass die All-in Sustaining Costs ("AISC") die mit der Goldproduktion verbundenen Gesamtkosten besser definieren.

Das Unternehmen berechnet die AISC als die Summe der Raffinierungskosten, der Lizenzgebühren von Dritten, der Betriebskosten des Standorts, der Kapitalkosten für die Aufrechterhaltung und der Kapitalkosten für die Schließung, die alle durch die verkauften Unzen Gold geteilt werden, um einen Betrag pro Unze zu erhalten. Andere Unternehmen können diese Kennzahl aufgrund von Unterschieden in den zugrunde liegenden Prinzipien und angewandten Richtlinien anders berechnen. Unterschiede können auch aufgrund einer unterschiedlichen Definition von nachhaltigem und nicht nachhaltigem Kapital entstehen.

AISC-Abstimmung

AISC und Kosten werden auf der Grundlage der vom World Gold Council ("WGC") (einer Marktentwicklungsorganisation für die Goldindustrie, die sich aus 18 Goldminenunternehmen aus der ganzen Welt zusammensetzt und von diesen finanziert wird) veröffentlichten Definitionen berechnet. Das WGC ist keine regulierende Organisation.

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter [email protected] kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder
SRC Mining & Special Situations ZertifikatSRC Mining & Special Situations Zertifikat

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter [email protected] kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder