Commodity-TV

Die Welt der Rohstoffe in einer App!

CEO- und Experteninterviews • TV-Projektbesichtigungen • Berichte von Messen und Konferenzen aus der Welt • aktuelle Mineninformationen • Rohstoff-TV, Commodity-TV und Dukascopy-TV • JRB-Rohstoffblog • und vieles mehr...

Kostenloser Download im App Store!
Commodity-TV App Store
Commodity-TV Play Store
Rohstoff App

Social Media


Chinas Hunger nach Rohstoffen

China importiert kräftig raffinierte Metalle. Besonders Kupfer, Zink und Nickel werden gebraucht

Aktuelle Unternehmensinformationen direkt per Push-Mitteilung erhalten

So stiegen die raffinierten Kupferimporte in den ersten zehn Monaten des Jahres um 20 Prozent gegenüber 2017 an. Die Importe von Konzentrat gingen um rund 19 Prozent im Vergleich zum Vorjahr nach oben. Im November importierte China 456.000 Tonnen Kupfer, damit 8,6 Prozent mehr als im Oktober.

Die Kupfernachfrage und der Elektrofahrzeug-Markt sind untrennbar miteinander verbunden. Ein globaler Vorstoß zur Verringerung von Treibhausgasemissionen wird den Kupferverbrauch weiter ankurbeln. Denn Kupfer wird in vielen Bereichen eines Elektrofahrzeuges verwendet.

Auch wird Kupfer eine wichtige Rolle bei der Elektrifizierung der Volkswirtschaften einnehmen. Es ist nicht nur Bestandteil von Batteriespeichern, sondern auch für die Ladeinfrastruktur von Bedeutung. Kupferunternehmen wie etwa Copper Mountain Mining sollten also genug Abnehmer finden.

Copper Mountain Mining - https://rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=298605 - besitzt die produzierende Copper Mountain Mine (75 Prozent) in British Columbia und das Eva-Copper-Projekt in Australien (100 Prozent), welches bereits genehmigt ist.

Bei einem anderen bedeutsamen Rohstoff, nämlich Zink, hat sich die Angebotslage weiter verschlechtert, was sich auch an den relativ hohen Preisen ablesen lässt. Zwar haben die Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und deren Handelspartnern den Industriemetallpreisen zugesetzt. Jedoch wird eine Lösung der Handelskriege in 2019, womit zu rechnen ist, die Preise wieder nach oben gehen lassen. Gerechnet wird mit einem Ansteigen des Zinkpreises in 2019 um 2,6 Prozent, wenn es Einigungen im Handelsstreit gibt.

Die Zinkkonzentratlieferungen nach China haben zugenommen. Und es wird auch vielerorts wieder kräftig in die langfristige Zinkproduktion investiert, beispielsweise in Südafrika. In Peru betreibt Zinc One Resources - https://rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=298395 - zwei Zinkprojekte, Bongará und Charlotte-Bongará. Bald soll auf beiden Projekten produziert werden. Durch hochgradige Zinkmineralisierungen sollte der Erfolg vorprogrammiert sein.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Copper Mountain Mining (https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/copper-mountain-mining-corp.html).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter [email protected] kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter [email protected] kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder