Commodity-TV

Die Welt der Rohstoffe in einer App!

CEO- und Experteninterviews • TV-Projektbesichtigungen • Berichte von Messen und Konferenzen aus der Welt • aktuelle Mineninformationen • Rohstoff-TV, Commodity-TV und Dukascopy-TV • JRB-Rohstoffblog • und vieles mehr...

Kostenloser Download im App Store!
Commodity-TV App Store
Commodity-TV Play Store
Rohstoff App

Social Media


Geldpolitik vernichtet Vermögen

Null- und Negativzinsen konnten bisher nicht den erwünschten Inflationswert der Europäischen Zentralbank von zwei Prozent erreichen. Eigene Vermögensvorsorge ist wichtig

Aktuelle Unternehmensinformationen direkt per Push-Mitteilung erhalten

Selten, dass die Inflationsmarke die zwei Prozent in den vergangenen Jahren überschritten hat. Im Mai legte die Teuerung nur um 1,2 Prozent zu. Grund für EZB-Chef Draghi aktuell weitere geldpolitische Lockerungen anzukündigen.

Da nutzte weder Nullzinspolitik noch der Kauf von Anleihen. Da stellt sich für den Normalbürger die Frage, ob nicht eine Inflation von null Prozent besser wäre. Aber da ist die Angst der Zentralbanken vor einer Deflation, also wenn die Preise fallen. Denn dies führt zu einer geringeren Nachfrage nach Gütern, nach niedrigeren Preisen und letztendlich zu Deflation.

Was ist so schlimm an einer Deflation? Die Schulden werden aufgewertet, also höher. Schulden können womöglich nicht mehr getilgt werden. Daher beugen die Zentralbanken vor, jedenfalls versuchen sie es. Doch hier scheint die Globalisierung, das Mitwirken von Niedriglohnländern zu wirken – gegen die Intension der Zentralbank.

Denn Globalisierung drückt naturgemäß auf die Preise. Ein weiterer Faktor ist der demografische Wandel, das heißt unsere Gesellschaft wird immer älter, dies hat Folgen. Immer mehr Jüngere müssen zum Beispiel die Renten der Älteren finanzieren. Die Sorgen um einen Altersruhestand ohne finanzielle Probleme nehmen zu und verringern so Umsätze, denn es wird gespart.

Aber das Sparen ist problematisch geworden, denn es gibt ja wie gesagt, keine Zinsen oder sogar Negativzinsen. Was tun? Was die Europäische Zentralbank auch immer versucht, Vorsorge und damit eine auf mehreren Füßen basierende, gesunde Vermögensanlage ist gefragt. Auch wenn noch viele Deutsche das Investment in Aktien nicht dazuzählen, besteht doch eine Option sich in verschiedene Richtungen abzusichern. Ein gut diversifiziertes Aktienportfolio gehört dazu, damit auch die Möglichkeit einen Teil des Vermögens in Edelmetallaktien anzulegen.

Hier wären beispielsweise Maple Gold Mines oder US Gold zu nennen. Maple Gold Mines - http://rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=299177, ein fortschrittliches Goldexplorations- und Entwicklungsunternehmen, besitzt das Douay-Goldprojekt im Abitibi Grünsteingürtel in Quebec, Kanada. Dieses brachte bis zu 21 Gramm Gold je Tonne Gestein bei Bohrungen hervor.

US Gold - http://rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=298867 - besitzt diverse Konzessionsgebiete. Besonderes Augenmerk legt die Gesellschaft auf sein Keystone-Goldprojekt in Nevada und sein Copper King-Projekt in Wyoming.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Maple Gold Mines (https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/maple-gold-mines-ltd/) und von US Gold (https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/us-gold-corp/).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: http://www.resource-capital.ch/de/disclaimer_agb/

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter [email protected] kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter [email protected] kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder