Commodity-TV

Die Welt der Rohstoffe in einer App!

CEO- und Experteninterviews • TV-Projektbesichtigungen • Berichte von Messen und Konferenzen aus der Welt • aktuelle Mineninformationen • Rohstoff-TV, Commodity-TV und Dukascopy-TV • JRB-Rohstoffblog • und vieles mehr...

Kostenloser Download im App Store!
Commodity-TV App Store
Commodity-TV Play Store
Rohstoff App

Social Media


Gold für Bräute

Ein Bundesstaat in Indien schenkt jeder Braut Gold im Wert von etwa 530 US-Dollar, denn Gold in Form von Schmuck besitzt einen hohen Stellenwert – und Parlamentswahlen stehen an

Kein Wunder, dass Indien einer der weltweit größten Importeure von Gold ist, nämlich nach China der zweitgrößte. Premierminister Narenda Modi will wiedergewählt werden. Auch gab die Bundesregierung Indiens Bargeldübergaben an Landwirte, sowie Steuersenkungen für die untere Mittelschicht bekannt. Und die Reserve Bank of India hat zum ersten Mal seit 2017 die Zinssätze gesenkt, um die Wirtschaft zu stärken.

Neu sind jedoch die Goldgeschenke an Bräute. Ab ersten April, da beginnt das neue Geschäftsjahr, sollen durch den Finanzminister Indiens rund 42 Millionen US-Dollar für das Goldprogramm locker gemacht werden. Dies wird für ungefähr 80.000 Bräute reichen. Laut Schätzungen des World Gold Councils wird Indien in 2019 rund 750 bis 850 Tonnen Gold verbrauchen.

Goldgesellschaften freut ein steigender Goldbedarf immer, beispielsweise Maple Gold Mines - https://rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=298485. Für das zu 100 Prozent im Eigenbesitz befindliche Douay-Goldprojekt in Quebec wird es in Kürze eine neue Ressourcenschätzung geben. Das Projekt erstreckt sich über rund 389 Quadratkilometer bestes Goldland im Abitibi-Grünsteingürtel.

Politische Parteien und Kandidaten sind also erfinderisch, wenn es um Geschenke an die Wähler geht. Der Assam-Staat (indischer Bundesstaat mit 31 Millionen Einwohnern) will auch Elektrofahrräder verschenken und zwar an Mädchen, die eine bestimmte Erfolgsquote in Abiturprüfungen erreichen. Überhaupt ist Indien ein vielversprechender Wachstumsmarkt für die Fahrzeugindustrie. Diese verschlingt große Mengen an Zink. Auch neue Batterietechnologien brauchen vermehrt Zink. Ein sinkendes Angebot könnte zudem den Zinkpreis stützen.

Zinkunternehmen mit aussichtsreichen Projekten, dazu gehört etwa Zinc One, sollten genügend Abnehmer für ihren Rohstoff haben. Zinc One arbeitet in Peru am Bongará- und am Charlotte-Bongará-Zinkprojekt an der baldigen Produktionsreife  - https://rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=298395. Hochgradige Zinkmineralisierungen wurden bereits nachgewiesen.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Maple Gold Mines (https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/maple-gold-mines-ltd.html).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter [email protected] kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter [email protected] kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder