Commodity-TV

Die Welt der Rohstoffe in einer App!

CEO- und Experteninterviews • TV-Projektbesichtigungen • Berichte von Messen und Konferenzen aus der Welt • aktuelle Mineninformationen • Rohstoff-TV, Commodity-TV und Dukascopy-TV • JRB-Rohstoffblog • und vieles mehr...

Kostenloser Download im App Store!
Commodity-TV App Store
Commodity-TV Play Store
Rohstoff App

Social Media


Lithium muss her

Um unabhängiger von asiatischen Marktführern zu werden, besiegelten Deutschland und Bolivien eine richtungsweisende Partnerschaft

Aktuelle Unternehmensinformationen direkt per Push-Mitteilung erhalten

"Deutschland sollte ein führender Standort für die Batteriezellenproduktion werden. Ein großer Teil der Produktionskosten hängt von den Rohstoffen ab", so unser Wirtschaftsminister Peter Altmaier. Dafür will man sich frühzeitig Lithium sichern.

Die Abmachung zwischen einem deutschen Unternehmen und dem bolivianischen Staatsunternehmen Yacimientos de Litio Bolivianos zeigt, wohin der Weg geht. Es um die Förderung von Lithium für die Batterien von Elektroautos und damit auch um die Verbreitung von Elektrofahrzeugen. Ziel der Vereinbarung ist der Salzsee Salar de Uyuni mit den dort vermuteten großen Lithiumvorkommen. Das Lithium soll hier über 70 Jahre gefördert werden.

Das sogenannte "Lithium-Dreick" umfasst Chile, Bolivien und Argentinien. Hier liegen sehr große Reservoirs für Metalle. Lithium, "das weiße Gold", steht auch im Focus von Millennial Lithium - https://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298600. Zwei fortgeschrittene Projekte in Argentinien und finanziell bestens aufgestellt, besitzt das Unternehmen über 20.000 Hektar bestes Lithium-Gebiet.

Infinity Lithium - https://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298439 - agiert nicht im Lithium-Dreieck, sondern auf einer der größten Lithiumlagerstätten Europas. Infinity Lithium ist zu 50 Prozent beteiligt. Das San Jose Lithiumprojekt liegt in Westspanien und wird im Tagebau entwickelt, wobei das Erz vor Ort aufbereitet und verfeinert werden wird, um hochwertiges Lithiumhydroxid mit Batteriequalität herzustellen.

Laut Schätzungen soll der Lithiummarkt bis 2025 um jährlich 16 Prozent anwachsen. Das erklärt warum Lithium so begehrt ist. In die Elektromobilität wird also stark investiert. Rund 40 Milliarden Euro wird die deutsche Autoindustrie in den nächsten drei Jahren in alternative Antriebe investieren. Das Angebot an E-Autos soll sich auf gut 100 Modelle verdreifachen. So hat gerade auch Daimler zum Beispiel für seine geplanten Elektromodelle Vereinbarungen zum Kauf von Batteriezellen in Milliardenhöhe abgeschlossen.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Millennial Lithium (https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/millennial-lithium-corp.html).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter [email protected] kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter [email protected] kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder