Commodity-TV

Die Welt der Rohstoffe in einer App!

CEO- und Experteninterviews • TV-Projektbesichtigungen • Berichte von Messen und Konferenzen aus der Welt • aktuelle Mineninformationen • Rohstoff-TV, Commodity-TV und Dukascopy-TV • JRB-Rohstoffblog • und vieles mehr...

Kostenloser Download im App Store!
Commodity-TV App Store
Commodity-TV Play Store
Rohstoff App

Social Media


Battery Metals Report 2020 - Update

Die Corona-Krise wird die Umstellung auf Elektroantriebe zusätzlich beschleunigen! Aktuell hat die Corona-Krise hat die Weltwirtschaft weiterhin fest im Griff – in negativer Hinsicht. 

Aktuelle Unternehmensinformationen direkt per Push-Mitteilung erhalten

Allen voran die Autobauer haben mit zusammengebrochenen Lieferketten und Absatzproblemen zu kämpfen. Was allerdings aktuell als Totalschaden anmutet, dürfte sich alsbald in zusätzlichen Förderprogrammen zur Ankurbelung des Absatzes umkehren. Die ohnehin bereits staatlich geförderten Elektromobile dürften vor allem von Ländern wie Deutschland, China, aber auch Skandinaviens zusätzliche Starthilfen erfahren, was sie gegenüber Verbrennern möglicherwiese sogar (wirtschaftlich) attraktiver macht. Speziell 2021 und 2022 sollten die Modellpaletten führender Autobauer hinsichtlich von Elektroantrieben – vor allem bei Klein- und Mittelklasse-Wagen – endlich auch die breite Masse ansprechen und für einen zusätzlichen Nachfrageschub sorgen.

Es ist davon auszugehen, dass das Jahr 2020 sowohl bei den Preisen als auch in der Stimmung bei den wichtigsten Batteriemetallen Lithium, Kobalt, Nickel, Vanadium und Kupfer die Talsohle erreichen wird, selbst in diesem globalen Umfeld. In den vergangenen vier bis sechs Monaten konnte man sehen, wie Projekte ins Stocken gerieten, die Produktion gedrosselt und Expansionspläne verzögert wurden - und damit die prognostizierte Angebotsknappheit um zwei bis drei Jahre vorgezogen wurde. Wurde eine extreme Angebotsknappheit besonders bei Lithium und Nickel bisher für 2025/2026 prognostiziert, so ist nun sogar mit einer solchen bereits im Jahr 2023 zu rechnen. Die negativen Auswirkungen wurden bereits eingepreist und die Stimmung im Sektor für Batteriemetalle wird sich bis 2021 wieder verbessern. Darüber hinaus ist davon auszugehen, dass das Jahr 2021 ein Übergangsjahr ist, in dem sich der reale Nachfragemarkt für Batteriemetalle, speziell für Lithium und Nickel zu entfalten beginnt.

Dieser Report liefert zahlreiche Informationen über den Batteriemetall-Sektor und bietet aufschlussreiche Interviews mit exklusiv ausgewählten Experten aus der Branche. Die Vorstellung einer Reihe interessanter Unternehmen, die sich für eine Spekulation auf steigende Batteriemetallpreise eignen, vervollständigt den Report.

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter [email protected] kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder
SRC Mining & Special Situations ZertifikatSRC Mining & Special Situations Zertifikat

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter [email protected] kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder