Commodity-TV

Die Welt der Rohstoffe in einer App!

CEO- und Experteninterviews • TV-Projektbesichtigungen • Berichte von Messen und Konferenzen aus der Welt • aktuelle Mineninformationen • Rohstoff-TV, Commodity-TV und Dukascopy-TV • JRB-Rohstoffblog • und vieles mehr...

Kostenloser Download im App Store!
Commodity-TV App Store
Commodity-TV Play Store
Rohstoff App

Social Media


Newsletter Ausgabe 07 /2019

Dieser Newsletter enthält News zu folgenden Themen:
Aktie der Woche: Saturn Oil & Gas + 2020 wird zum Wendepunkt bei den Batteriemetallen; mit Copper Mountain Mining, DelRey Metals, First Cobalt, Millennial Lithium + RavenQuest BioMed + Aurania Resources + First Cobalt + TerraX Minerals + Sibanye-Stillwater + EnWave + Caledonia Mining + Treasury Metals

Neuer Edelmetallreport online: Edelmetall Report 2019 + Updates + Plus Neuaufnahmen

Neuer Battery Metals Report online: Battery Metals Report 2019 - Update
Neuer Uranreport online: Uran Report 2019 - Update
Videos ZURI INVEST NIght 2019:
Cardinal Resources: Working Towards Bankable Feasibility Study - To Be Released In Q3 2019
Argonaut Gold: Increasing Production Up To 500k Oz Gold Per Year

Aktie der Woche: Saturn Oil & Gas
Saturn Oil & Gas vermeldet starkes erstes Quartal

Saturn Oil & Gas konnte jüngst sein Finanz- und Betriebsergebnis für die drei Monate zum 31. März 2019 bekannt geben. Es wurde eine Rekordfördermenge von 806 Barrel Öl pro Tag (Bbls/d) erzielt, was einer Steigerung um 318% gegenüber der Vergleichsperiode 2018 bzw. einer Steigerung um 53% gegenüber dem Vorquartal entspricht; das Fördermaximum lag in diesem Zeitraum bei über 1.400 Bbls/d. Weiterhin wurde ein solider Operating Netback von 49,25$ pro Bbl erzielt. Dies entspricht einer Steigerung um 232% gegenüber 14,82$ im 4. Quartal 2018 aufgrund der höheren Preise, die erzielt wurden, bzw. einer Steigerung um 16% gegenüber dem ersten Quartal 2018, die in erster Linie auf geringere Beteiligungsgebühren pro Barrel Öl zurückzuführen ist. Die Einnahmen lagen mit 4,6 Millionen $ um 319% höher bzw. um 3,5 Millionen $ höher als im 1. Quartal 2018. Dieser Zuwachs steht in direktem Zusammenhang mit dem erfolgreich absolvierten Bohrprogramm und dem Produktionswachstum der vergangenen 12 Monate.
Wenn es so weiter geht, könnte das Unternehmen in 2019 sogar bis zu 0,05 CA$ pro Aktie und 2020 sogar bis zu 0,10 CA$ verdienen. Und das bei einem aktuellen Aktienkurs von etwa 0,15 CA$!

Interessierte Anleger können sich unter folgendem Link zukünftig alle Unternehmensnews zusenden lassen: Saturn News


Marktüberblick:

2020 wird zum Wendepunkt bei den Batteriemetallen

Noch sind in der EU bei den Fahrzeugen mit alternativem Antrieb vor allem Hybridfahrzeuge unterwegs, aber die Zahl der Elektrofahrzeuge steigt stark an. So waren in 2017 laut EU-Statistikbehörde Eurostat rund zwei Millionen derartige Kraftfahrzeuge unterwegs, damit achtmal mehr als in 2013. Die meisten davon fuhren in Schweden (2,4 Prozent), Polen (1,9 Prozent) und in Großbritannien (1,5 Prozent). Bei den 24 EU-Ländern liegt Deutschland im letzten Drittel mit gerade einmal 0,1 Prozent.
Laut der Unternehmens- und Strategieberatung McKinsey werden in 2019 etwa 133 neue Elektromodelle auf den Markt kommen. Als Vorbild dürfte Tesla dienen, denn das Tesla Modell 3 ist ziemlich erfolgreich. Zudem locken 2019 verschiedene Fördermöglichkeiten für Elektroautos, teilweise zumindest bis Mitte des Jahres.
Auch die Ladestationen nehmen zahlenmäßig zu und die Reichweiten werden immer länger. Übrigens war in der Schweiz im März das meist verkaufte Auto der Tesla. Heute haben es Dieselfahrer nicht leicht, vielleicht sind es in paar Jahren auch Benziner, die in der Kritik stehen.
Diese Entwicklung braucht Rohstoffe wie beispielsweise Lithium, Kobalt, Nickel, Aluminium, Mangan und Graphit für entsprechende Lithium-Ionen-Batterien sowie Vanadium für Vanadium-Redox-Batterien, die besonders gute Energiespeicher zur dezentralen Stromversorgung darstellen. Für die Leitungen werden Unmengen an Kupferkabeln benötigt werden.
Interessierte Anleger sollten sich in diesem Zusammenhang die Aktien von Copper Mountain Mining, DelRey Metals, First Cobalt oder auch Millennial Lithium ansehen.

 

Unternehmensnews:

RavenQuest BioMed erhält Verkaufslizenz für Cannabis in Kanada

Paukenschlag bei RavenQuest BioMed! Der staatlich lizenzierte Cannabishersteller kpnnte vor wenigen Tagen bekanntgeben, dass er eine Health Canada Verkaufslizenz in der Markham-Einrichtung des Unternehmens, auch bekannt als "Bloomera Inc.“, erhalten hat. Die Lizenz erlaubt es RavenQuest, den Verkauf von medizinischem und Freizeit-Cannabis im ganzen Land aufzunehmen. Die Lizenz ermöglicht es RavenQuest, die Produktion sowohl von seinen Werken in Markham als auch in Edmonton durch Markham zu leiten, so dass die gesamte RavenQuest-Produktion über die Markham-Vertriebslizenz verkauft werden kann.
Diese Lizenzerteilung markiert einen wichtigen Meilenstein für das Unternehmen, das nun auf dem stark wachsenden Markt für Freizeit-Cannabis mitmischen kann.

News: RavenQuest erhält erste Cannabis-Verkaufslizenz von Health Canada

 

Aurania Resources findet bei erstem Bohrprogramm Hinweise auf epithermales Gold-Silber-System
Aurania Resources vermeldete jüngst, dass das erste Scout-Bohrprogramm am Crunchy Hill auf dem Lost Cities - Cutucu Projekt in Ecuador kurz vor dem Abschluss steht. Bohrungen bestätigten Hinweise auf ein epithermales Gold-Silber-System und epithermale Veränderungen und Sulfide sind im Kern vorhanden; jedoch wurden bisher noch keine signifikanten Venensysteme geschnitten. In Crunchy Hill wurden sieben Bohrlöcher für insgesamt 2.600 Meter fertiggestellt. Das erste Bohrloch offenbarte 8m mit 1,1 Gramm pro Tonne Silber von 7 – 13 m und 13,2 m mit 1,8g/t Silber im Intervall 44,2-57,4m - beide Intervalle haben vernachlässigbare Goldgehalte. Die Ergebnisse für die weiteren 6 Löcher plus eines zusätzlichen Bohrlochs werden in Kürze erwartet.
News: Aurania meldet erste Ergebnisse der ersten Scout-Bohrungen in Ecuador & Quartal-Update

First Cobalt will schnellstmöglich seine Kobaltraffinerie in Betrieb nehmen
First Cobalt konnte jüngst bekanntgeben, dass man eine Kapazitätsstudie auf Scoping-Niveau initiiert hat, um den Kapital- und Betriebsbedarf für verschiedene Produktionsszenarien unter Verwendung von Kobalthalxid als Ausgangsmaterial für den Wiederanlauf der ersten Kobaltraffinerie in Ontario, Kanada, zu schätzen.
Highlights der Studie sind:

  • Gespräche mit Dritten über die Lieferung von Rohstoffen und Kapital für den Wiederanlauf der ersten Kobaltraffinerie 18 bis 24 Monate nach Abschluss der Rohstofflieferbedingungen.
  • Die Studie wird die Produktionskapazität der First Cobalt Refinery in Ontario unter bestimmten Vermarktungsszenarien unter Verwendung von höherwertigen Rohstoffen definieren.
  • Die Studie wird detaillierte Schätzungen der Investitions- und Betriebskosten für die Verarbeitung von Kobalthalxit mit verschiedenen Produktionsraten liefern.
  • First Cobalt ist zu 100% Eigentümer der Raffinerie, die die einzige voll zugelassene Kobaltraffinerie in Nordamerika ist, die in der Lage ist, Kobaltsulfat in Batteriequalität herzustellen.

Diese Studie ist ein wichtiger Schritt für First Cobalt, um der erste nordamerikanische Raffineriebetreiber für batterietaugliches Kobaltsulfat zu werden.
News: First Cobalt treibt Raffinerie Inbetriebnahme voran

TerraX Minerals treibt Explorationstätigkeiten voran
TerraX Minerals stellte vor wenigen Tagen ein Unternehmensupdate und weitere Informationen über die geplanten Explorationspläne für das Yellowknife City Gold Projekt 2019 zur Verfügung. Die Arbeit der vergangenen 12 Monate hat das Unternehmen an den Rand einer möglicherweise sehr bedeutenden Entdeckung gebracht.
News: TerraX Minerals Firmen-Update
Video: Newsflash #92 mit Delrey Metals, TerraX Minerals & Treasury Metals

Sibanye-Stillwater mit positivem Quartalsbericht
Sibanye-Stillwater konnte Anlegern jüngst ein operatives Update für das Quartal zum 31. März 2019 präsentieren. Die verbesserte finanzielle Performance aus dem kombinierten PGM-Geschäft konnte die streikbedingten Verluste bei SA Goldaktivitäten mehr als ausgleichen. Das bereinigte EBITDA von 1.819 Millionen Rand (ohne Rustenburg) aus dem kombinierten PGM-Geschäft führte zu einem positiven bereinigten EBITDA des Konzerns in Höhe von 176 Millionen Rand. Einschließlich Rustenburg hätte das pro forma bereinigte EBITDA aus dem kombinierten PGM-Geschäft 2.574 Millionen Rand betragen. Der Streik bei den SA Goldaktivitäten wurde nach Quartalsende erfolgreich abgeschlossen. Es konnte ein Fünfjahres-Tarifvertrag für die Stillwater-Mine und den metallurgischen Komplex Columbus nach dem Quartalsende abgeschlossen werden, der erst einmal Planungssicherheit bedeutet.
News: Operatives Update – Quartal zum 31. März 2019

EnWave entert japanischen Markt
EnWave vermeldete vor kurzer Zeit, dass das Unternehmen ein abgabenpflichtiges kommerzielles Lizenz- und Gerätekaufabkommen mit Calbee Inc. unterzeichnet hat. Calbee ist ein in Japan ansässiges Unternehmen, das sich hauptsächlich mit der Herstellung und dem Verkauf von Snack-Konfekt, Backwaren und Zerealien-Produkten beschäftigt.  Die Abkommen bieten Calbee das Exklusivrecht EnWaves Radiant Energy Vacuum („REV™“) -Nahrungsmitteldehydrierungstechnologie für die Entwicklung hochwertiger gesunder Frucht- und Gemüse-Snackprodukte und Zutaten in Japan zu untersuchen und in kleinen Mengen herzustellen. Im Jahr 2019 plant Calbee die Durchführung einer intensiven Produktentwicklung und im Jahr 2020 den Start mehrerer Durchläufe mittels Marketingtestaktivitäten. Falls Calbees Produkte bei den japanischen Verbrauchern Anklang finden, beabsichtigt Calbee, ihre Produktion durch eine größere fortlaufende REV™“-Verarbeitungslinie auszubauen.
Ein erster Schritt in den großen japanischen Markt!
News: EnWave unterzeichnet kommerzielles Lizenz- und Gerätekaufabkommen mit Calbee Inc.

Caledonia Mining erhält Planungssicherheit für Goldverkauf
Caledonia Mining berichtete jüngst über eine Presseerklärung von Fidelity Printers & Refiners in Simbabwe hinsichtlich des Goldstützungspreises. Caledonias operative Tochtergesellschaft Blanket Mine verkauft in Simbabwe ihre Goldproduktion an Fidelity und ist aufgrund vertraglicher Regelungen zum Erhalt eines Preises berechtigt, der von der London Bullion Market Association (der „LBMA-Preis“) am Nachmittag des Tages nach der Analyse der gelieferten Goldbarren festgesetzt wird. Die Mitteilung von Fidelity besagt, dass sie zur Schaffung eines Anreizes für die Goldproduktion in Simbabwe einen über dem vertraglich festgelegten Kaufpreis liegenden Anreizpreis zahlen werden. Dieser Anreizpreis wird bei 44.000 Dollar pro Kilogramm (1.368 US$/Unze) liegen. Dies entspricht einem Aufschlag von ungefähr 86 US$/Unze (6,7 %) auf den aktuellen LBMA-Spotpreis.
Caledonia Mining erhält damit wertvolle Planungssicherheit für seine künftige Goldproduktion.
News: Bekanntgabe des Goldstützungspreises für simbabwische Goldbergbaubetriebe

Caledonia Mining veröffentlicht Quartalsergebnisse
Caledonia Mining veröffentlichte jüngst die Ergebnisse für das erste Quartal 2019. Die Goldproduktion im Quartal lag mit 11.948 Unzen rund 8 Prozent unter dem ersten Quartal 2018. Die Produktion wurde durch die niedrigere Qualität beeinträchtigt, obwohl dies im Rahmen des Minenplans erwartet wurde. Der konsolidierte Betriebsgewinn vor Steuern von 12,3 Millionen US-Dollar für das Quartal lag 105 Prozent über dem Wert des ersten Quartals 2018, obwohl dieser Anstieg ausschließlich auf außergewöhnliche Wechselkursgewinne von 3,3 Millionen US-Dollar nach der Abwertung der einheimischen simbabwischen Währung und einen Gewinn aus dem Verkauf einer Tochtergesellschaft von 5,4 Millionen US-Dollar zurückzuführen ist. Der zurechenbare Gewinn nach Steuern lag mit 9,3 Millionen US-Dollar ebenfalls deutlich über dem Vergleichsquartal 2018, was auf Sondermaßnahmen zurückzuführen ist, die den niedrigeren Bruttogewinn überkompensierten. Der operative Cashflow für das Quartal betrug 6,3 Millionen US-Dollar und die Bilanz des Unternehmens ist mit 9,7 Millionen US-Dollar zum 31. März 2019 weiterhin solide.
News: Caledonia Mining Corporation Plc. Ergebnisse für das Quartal zum 31. März 2019

Treasury Metals vermeldet sensationelle Bohrergebnisse!
Treasury Metals berichtete vor wenigen Tagen signifikante Explorationsergebnisse des Earn-in-Partners G2 Goldfields Inc. auf dem sich zu 100 % in Treasurys Besitz befindlichen Goldprojekt Weebigee in Nordwest-Ontario.
Bohrung 19-04 durchteufte vier Zonen mit Quarzgängen und Pyritvererzung, die beachtliche Goldabschnitte enthielten einschließlich:

  • ab 58 m:         2,4 m mit 3,89 g/t Au
  • ab 69 m:         8,0 m mit 34,5 g/t Au
  • ab 95,8 m:      1,64 m mit 49,83 g/t Au
  • ab 104 m:       3,0 m mit 3,06 g/t Au

Ferner wurde in der W1 Zone die Bohrung 19-06 durch das Scharnier einer nach Südosten abtauchenden Synklinale niedergebracht. Sie durchteufte eine starke Vererzung innerhalb des QEP über und unter einer mafischen Einheit einschließlich:

  • ab 60,10 m:    5,80 m mit 4,85 g/t Au
  • ab 83,67 m:    10,33 m mit 10,92 g/t Au

Das hochgradigste Resultat waren satte 536,37 g/t Au über 0,5 Meter.
Die Bohrungen bestätigen ganz klar die große Höffigkeit der Goldziele in diesem Gebiet.
News: Treasurys Projekt Weebigee berichtet hochgradige Goldentdeckung: 8 m mit 34,5 g/t Gold und 10,33 m mit 10,92 g/t Gold in zwei Bohrungen in der W1 Zone, Sandy Lake, Nordwest-Ontario

 

Die Swiss Resource Capital AG sowie die Autoren der Swiss Resource Capital AG halten aktuell Aktien an folgenden, in dieser Ausgabe erwähnten Werten oder beabsichtigen dies zu tun: Saturn Oil & Gas + Copper Mountain Mining + DelRey Metals + First Cobalt + Millennial Lithium + RavenQuest BioMed + Aurania Resources + TerraX Minerals + Sibanye-Stillwater + EnWave + Caledonia Mining + Treasury Metals.

Die Swiss Resource Capital AG hat mit folgenden, in dieser Ausgabe erwähnten Unternehmen IR-Beratungsverträge geschlossen: Copper Mountain Mining + DelRey Metals + First Cobalt + Millennial Lithium + RavenQuest BioMed + Aurania Resources + TerraX Minerals + Sibanye-Stillwater + EnWave + Caledonia Mining + Treasury Metals.

Diese Publikation basiert auf den ausführlichen Risikohinweisen, Haftungsbeschränkungen und Disclaimern der Swiss Resource Capital AG, die hier eingesehen werden können: Risikohinweis und Disclaimer

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter [email protected] kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder

Immer bestens informiert | Mit dem Newsletter von SRC

Swiss Resource Capital AG wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates zu übermitteln.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abbestellungs-Link klicken, den Sie in der Fußzeile jeder E-Mail, die Sie von uns erhalten, finden können, oder indem Sie uns unter [email protected] kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketingplattform. Indem Sie Abonnieren klicken, um sich zur Newsletter anzumelden, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.

* Pflichtfelder